1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

BAB 72/Niederwürschnitz: Zwei Verkehrsunfälle mit vier schwer verletzten Personen

Medieninformation: 638/2017
Verantwortlich: Nancy Thormann, Oliver Wurdak
Stand: 26.10.2017, 13:00 Uhr

Ausgewählte Meldung

Zwei Verkehrsunfälle mit vier schwer verletzten Personen

BAB 72/Niederwürschnitz – (nt) Am Donnerstagmorgen kam es auf der BAB 72 in Fahrtrichtung Chemnitz zu zwei Verkehrsunfällen, bei denen insgesamt vier Personen schwere Verletzungen erlitten.
Ein Toyota Avensis-Fahrer (19) kam gegen 6:55 Uhr in Höhe der Anschlussstelle Sollberg-West nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der rechten Schutzplanke und wurde nach links geschleudert, wo er mit der Mittelschutzplanke kollidierte. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug zurück auf die Fahrbahn geschleudert und stieß hier mit einem VW Touran (Fahrer 51) zusammen. Der Unfallverursacher wurde dabei schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf 7.500 Euro geschätzt.
In Folge des Unfalls kam es zu einem Stau und an dessen Ende zu einem Auffahrunfall. Ein Honda-Fahrer (61) war auf einen im Stau stehenden VW Passat (Fahrerin 50) aufgefahren, welcher noch auf einen ebenfalls stehenden VW Golf (Fahrerin 25) geschoben wurde. Dabei sind alle drei Fahrzeugführer schwer verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Sachschäden summieren sich hier auf etwa 25.000 Euro.
Der Fahrverkehr wurde über den Standstreifen an den Unfallstellen vorbeigeleitet. Zur Landung des Rettungshubschraubers machte sich eine kurzzeitige Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Chemnitz notwendig. Gegen 9:20 Uhr waren die Unfallstellen beräumt.

 

Vogtlandkreis

Roller-Diebstahl entdeckt

Plauen – (ow) In der Nacht zum Donnerstag, gegen 1:30 Uhr stellte eine Streifenwagenbesatzung am Postplatz einen 15-Jährigen fest, welcher mit einem Roller entlang der Straßenbahngleise in Richtung Stadtgalerie lief. Nach Befragung äußerte der Jugendliche, dass er den Roller vor dem Eingang des Mc Donalds am Klostermarkt mitgenommen habe. Der schwarze Roller mit grünen Rädern und grün gefleckter Lenksäule hat einen Wert von etwa 50 Euro und wurde sichergestellt. Gegen den Tatverdächtigen wurde Anzeige wegen Diebstahls erstattet.

Diebstahl aus Gartenhaus

Plauen – (ow) In das Gartenhaus eines Kleingartens der Gartenanlage „Volkshain“ an der Reißiger Straße drangen unbekannte Täter zwischen Dienstag, 17 Uhr und Mittwoch, 13:45 Uhr gewaltsam ein. Sie entwendeten aus den Räumlichkeiten einen Flachbildfernseher der Marke „Medion“ im Wert von etwa 200 Euro. Von einem weiteren Garten wurden der Zaun und das Gartentor beschädigt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 380 Euro.
Wer die Taten beobachtet hat oder Hinweise auf die Identität der Täter geben kann, wendet sich bittet an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Gebäuderückwand beschmiert

Oelsnitz – (ow) Am Mittwochabend, gegen 22:20 Uhr ist festgestellt worden, dass an die Rückwand des ehemaligen Schlecker-Marktes am Willy-Brandt-Ring Unbekannte rechtsradikale Zeichen gesprüht haben. Der dadurch entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.
Wer die Tat beobachtet hat oder Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Gefährdung im Straßenverkehr

Adorf, OT Rebersreuth – (ow) Die Fahrerin eines Pkw Peugeot befuhr am Mittwoch, gegen 6:45 Uhr die B 92 von Adorf kommend in Richtung Plauen. Nach dem Ortsausgang Rebersreuth kam ihr im Kurvenbereich ein unbekanntes Fahrzeug auf ihrer Fahrspur entgegen, welches ein Kleinkraftrad überholte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, leitete die 39-Jährige eine Gefahrenbremsung ein und wich nach rechts aus. So entstand kein Sachschaden.
Der unbekannte Fahrzeugführer und der überholte Kleinkraftrad-Fahrer werden gebeten, sich im Polizeirevier Plauen zu melden, Telefon 03741 140. Außerdem wird um weitere Hinweise auf die beteiligten Fahrzeuge und ihre Fahrer gebeten.

Nicht angepasste Geschwindigkeit führt zu Unfall

Plauen – (ow) Am Mittwoch befuhr gegen 8:15 Uhr die Fahrerin (28) eines Audi A4 die Martin-Luther-Straße bergwärts und verlor im Kreuzungsbereich Reißiger Straße aufgrund zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über ihr Fahrzeug. In der Folge stieß ihr Audi gegen zwei vor Hausgrundstück Nr. 6 ordnungsgemäß geparkte Pkw BMW und Skoda. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Lkw fuhr auf Lkw

BAB 72/Weischlitz, OT Großzöbern – (ow) Bei einem Unfall am Donnerstagmorgen ist ein 34-Jähriger leicht verletzt und Sachschaden von etwa 50.000 Euro verursacht worden.
Gegen 6:20 Uhr waren ein Sattelzug Mercedes (Fahrer 54) und ein Lkw Peugeot (Fahrer 34) hintereinander auf der Richtungsfahrbahn Chemnitz unterwegs. In Höhe der Parkplatzausfahrt Großzöbern fuhr der 34-Jährige mit dem Peugeot ungebremst auf den Auflieger des Mercedes auf und verkeilte sich dabei so stark unter diesem, dass beide Fahrzeuge erst bei der Bergung voneinander getrennt werden konnten. Der 34-Jährige erlitt leichte Verletzungen, die ambulant im Krankenhaus behandelt wurden. Durch das Überfahren von umherliegenden Trümmerteilen wurde auch der Pkw Mercedes eines nachfolgenden 31-Jährigen beschädigt.

Pkw mit Linienbus zusammengestoßen

Auerbach – (ow) Beim Zusammenstoß eines Pkw und eines Lininenbusses am Mittwochnachmittag ist Sachschaden von insgesamt ca. 6.000 Euro entstanden. Personen wurden nicht verletzt.
Der Zusammenstoß ereignete sich gegen 14:45 Uhr in Höhe der Bushaltestelle „Gartenhaus“. Der 48-jährige Fahrer eines Skoda Fabia war auf der Göltzschtalstraße in Richtung Rodewisch unterwegs, als ein Linienbus Irisbus (Fahrer 63) die Bushaltestelle verlassen wollte.

 

Landkreis Zwickau

Einbruch

Zwickau, OT Marienthal – (nt) Unbekannte drangen in der Zeit von Mittwoch, 16:15 Uhr bis Donnerstag, 6:40 Uhr in Praxisräume auf der Karl-Keil-Straße ein. Des Weiteren versuchten die Täter in den Räumlichkeiten mehrere Türen aufzuhebeln. Ein Stehlschaden ist derzeit nicht bekannt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.
Zeugenhinweise zu den Tätern erbittet das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580.

Diebstahl einer Rüttelplatte

Hartmanndorf b. Kirchberg – (nt) In der Zeit von Dienstag, 14 Uhr bis Mittwoch 7 Uhr entwendeten Unbekannte von einer Baustelle auf der Badstraße eine Rüttelplatte. Der Diebstahlschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.
Zeugenhinweise zu den Dieben bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761 7020.

Trunkenheit im Verkehr

Crimmitschau – (nt) Am Mittwoch, gegen 21 Uhr, wurde ein Ford-Fahrer (36) auf der Karl-Marx-Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch in dessen Atemluft fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,44 Promille. Eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheins waren die Folge. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wurde gefertigt.

Mazda entwendet

Oberwiera – (nt) Unbekannte entwendeten in der Zeit von Mittwoch, 18 Uhr bis Donnerstag, 6 Uhr einen weißen Mazda 6 Kombi (Baujahr 2013). Das Fahrzeug im Wert von etwa 15.000 Euro war auf einem Parkplatz an der Straße Schulberg abgestellt.
Zeugenhinweise zu den Tätern sowie zum Verbleib des gestohlenen Fahrzeugs bitte an die Kriminalpolizei Zwickau, Telefon 0375 4284480.

Fahrrad gestohlen

Limbach-Oberfrohna – (nt) Am Mittwoch, in der Zeit von 7 Uhr bis 13 Uhr, entwendeten Unbekannte ein mit einem Seilschloss gesichertes Fahrrad der Marke Ghost Koto 2. Das schwarz/grüne Rad im Wert von etwa 530 Euro war an einem Fahrradständer einer Schule an der Pestalozzistraße abgestellt.
Zeugenhinweise zu den Dieben sowie zum Verbleib des Fahrrads bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763 640.

Um 65 km/h zu schnell

BAB 72/Hartenstein – (nt) Am Mittwoch, in der Zeit von 8 Uhr bis 12 Uhr wurden auf der BAB 72 in Fahrtrichtung Leipzig zwischen den Anschlussstellen Zwickau-Ost und Hartenstein Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Während der Kontrollzeit durchfuhren 3 200 Fahrzeuge die Messstelle. Bei erlaubten 130 km/h waren 85 Fahrzeugführer zu schnell unterwegs. „Schnellstes“ Fahrzeug war ein Mazda, welcher mit 202 km/h gemessen wurde. Dessen Fahrer erwarten nun 440 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und zwei Monate Fahrverbot.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.