1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Nach Explosion im Wohnhaus dringend Zeugen gesucht!/Brandstifterin ermittelt/Nicht nur das Elfmeterschießen verloren …/„Boot segelte ins Unbekannte“

Verantwortlich: Birgit Höhn, Maria Braunsdorf, Alexander Bertram und Uwe Voigt
Stand: 03.11.2017, 15:16 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig


Nach Explosion im Wohnhaus dringend Zeugen gesucht!

Zeit:     07.10.2017, 13:55 Uhr
Ort:      Barclayweg 16, 04289 Leipzig

Meusdorf: Nach der Explosion einer Wohnung und anschließendem Großbrand in einem Mehrfamilienhaus sucht die Kriminalpolizei weiter nach Augenzeugen. Die Polizei berichtete bereits am Tag des Geschehens, am 7. Oktober 2017, unter der Überschrift „Schwere Explosion in einem Wohnhaus“.

Insbesondere werden Zeugen gesucht, die unmittelbar vor oder unmittelbar nach der Explosion an dem Wohnhaus waren bzw. darauf geblickt haben und Aussagen zu Personen- und Fahrzeugbewegungen machen können. Darüber hinaus bittet die Polizei um Bereitstellung von Videoaufnahmen, welche ebenfalls unmittelbar nach der Explosion gefertigt worden sind und u. a. die Bereiche vor und hinter dem Wohnhaus zeigen.

Zeugen wenden sich bitte an die Kripo Leipzig, Dimitroffstraße 1 oder melden sich unter der Telefonnummer (0341) 966 4 6666. (MB)


Einbruch in Büro  

Ort:      Leipzig-Lindenau, Spinnereistraße
Zeit:     01.11.2017, 16:00 Uhr bis 02.11.2017, 10:00 Uhr

Ein Mitarbeiter (45) der Bürogemeinschaft hatte gestern Vormittag den Einbruch festgestellt und die Polizei in Kenntnis gesetzt. Der Täter hatte die Eingangstür aufgehebelt und anschließend alles durchsucht. Nach erstem Überblick fehlen externe Festplatten, Scanner, ein Computer und Kopfhörer. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)


Ungebetener Besuch im Haus                                    

Ort:      Leipzig, OT Lützschena-Stahmeln
Zeit:     02.11.2017, zwischen 16:10 Uhr und 17:30 Uhr

Das Ehepaar (w.: 70, m.: 73) verließ nachmittags sein Eigenheim und musste beim Nachhauskommen feststellen, dass Licht im Haus brannte. Beide betraten  den Flur und sahen sogleich die „Bescherung“: Unbekannte waren eingebrochen, kamen durch die Terrassentür, deren Scheibe eingeschlagen worden war. Sofort informierten die Geschädigten die Polizei. Es stellte sich dann heraus, dass die Einbrecher mit diversem Schmuck und Geld im Wert einer vierstelligen Summe geflüchtet waren. Einen Rucksack hatten sie noch mitgenommen und darin offenbar das Diebesgut verstaut. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)


Brandstifterin ermittelt                                                                  

Ort:      Leipzig-Neustadt, Gabelsberger Straße
Zeit:     02.11.2017, 11:50 Uhr

Am Donnerstagmittag brannte es in einer Drei-Raum-Wohnung, dessen Inhaber (28) nicht im Hause war. Die Kameraden der Feuerwehr rückten aus, öffneten die Wohnungstür und hatten dann die Flammen schnell unter Kontrolle. In einem Zimmer war der Brand gelegt worden. Das Feuer griff auf eine Couch über, ebenso auf die Wände. Verletzt wurde niemand; auch Hausbewohner mussten nicht in Sicherheit gebracht werden. Kripobeamte nahmen sofort die Ermittlungen auf. Im Rahmen derer konnte eine Bekannte (31) des Wohnungsinhabers als Täterin ermittelt werden. Die Frau wurde festgenommen. Gegen sie lag bereits ein Haftbefehl vor. Die 31-Jährige wurde in die Justizvollzugsanstalt Chemnitz überführt. (Hö)
 

Einbruch in Sport-Studio                                                                

Ort:      Leipzig; OT Gohlis-Süd, Gohliser Straße
Zeit:     01.11.2017, 22:05 - 02.11.2017, 06:30 Uhr

In der Nacht zum Donnerstag brachen Einbrecher das Fenster eines Sport-Studios in der Gohliser Straße auf und entwendeten zwei Trainingsgeräte im fünfstelligen Wert und eine Geldkassette mit einem dreistelligen Bargeldbetrag. (Ber)


Einbruch in einen Einkaufsmarkt                                             

Ort:      Leipzig, OT Südvorstadt, Bernhard-Göring-Straße 
Zeit:     01.11.2017, 21:30 Uhr – 02.11.2017, 06:30 Uhr

Unbekannte Täter gelangten gewaltsam in den Einkaufsmarkt, durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten nach dem ersten Überblick verschiedene Süßwaren sowie diverse Getränke. Die Höhe des Stehl- und Sachschaden steht noch aus. (Vo)

                                               
Fahrzeug entwendet - Fahrzeug aufgefunden   

Ort:      Leipzig, OT Gohlis, Herloßsohnstraße       

Zeit:     01.11.2017, 22:30 Uhr – 02.11.2017, 07:45 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten auf zunächst unbekannte Art und Weise den gesichert abgestellten schwarzen BMW 2er des 52-jährigen Halters in einem Wert von ca. 20.000 Euro.  Eine Anzeige wurde durch den Geschädigten erstattet. Im Rahmen der durchgeführten Fahndung wurde das Fahrzeug im OT Lindenthal im Bereich der Karl-Winkler-Straße/Müllering wieder aufgefunden. Die Scheibe der Fahrertür war eingeschlagen. Der Geschädigte wurde umgehend informiert. Kriminaltechnische Tatortarbeit zur Spurensuche und -sicherung wurden durchgeführt und anschließend das Fahrzeug an den Geschädigten wieder übergeben. (Vo)


Fahrzeug aus Parkhaus entwendet                                 

Ort:      Leipzig, OT Zentrum-West, Otto-Schill-Straße       
Zeit:     02.11.2017, 10:50 Uhr – 12:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten auf bisher unbekannte Art und Weise den in einem Parkhaus abgestellten silber-grauen Opel Meriva der 66-jährigen Halterin in einem Wert von ca. 9.000 Euro. (Vo)


Einbruch in Fahrzeugen                                               

1. Fall                                                                                                                                                                    

Ort:      Leipzig, OT Schönfeld-Abtnaundorf, Ploßstraße    
Zeit:     01.11.2017, 16:00 Uhr – 02.11.2017, 08:25 Uhr

Unbekannter Täter schlug die Dreieckscheibe eines schwarzen BMW 316i der 27-jährigen Halterin ein, durchsuchte das Fahrzeug und entwendete nach dem ersten Überblick das Lenkrad mit dem Airbag, einen Schaltknauf und ein Telefonladekabel. Der Stehlschaden beträgt ca. 3.500 Euro, der Sachschaden ca. 800 Euro. (Vo)


2. Fall                                                                                                        

Ort:      Leipzig, OT Zentrum-Nordwest, Rosentalgasse      
Zeit:     01.11.2017, 18:30 Uhr – 02.11.2017, 13:05 Uhr

Unbekannter Täter schlug gewaltsam die hintere Dreieckscheibe des in einem Innenhof abgestellten grauen BWM 528i x Drive des 68-jährigen Halters ein und entwendete  aus dem Fahrzeug die Navigationsanlage samt Steuergerät aus der Mittelkonsole. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens steht noch aus. (Vo)
 

Landkreis Leipzig

Ladendieb flüchtete mit Auto                                                        

Ort:      Bennewitz, An der Mulde
Zeit:     02.11.2017, zwischen 09:00 Uhr und 09:30 Uhr

Ein vermeintlicher Kunde packte einen Einkaufswagen voll mit diversen Waren aus den Regalen. Etwa 200 Euro hätte der Einkauf gekostet, doch der Mann wollte alles kostenlos und passierte den Kassenbereich. Die Kassiererin sprach ihn deshalb an. Der Dieb schob den Einkaufswagen zur Seite, verschwand aus dem Einkaufsmarkt und stieg in seinen Pkw. Die couragierte Mitarbeiterin hatte den Mann verfolgt und stellte sich vor das Auto. Doch der Fahrer fuhr an. Nur mit einem Satz zur Seite konnte sich die Frau retten. Das Personal informierte die Polizei. Die Beamten ermitteln jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung. (Hö)


Tank angebohrt                                                               

Ort:      Borna; OT Borna, Rudolf-Virchow-Straße
Zeit:     02.11.2017, 13:30 Uhr - 23:15 Uhr

In Borna hatte der Eigentümer eines Hyundai Getz festgestellt, dass sein Tank leer war und der Tankdeckel offen stand. Er vermutete, dass ihm jemand den Sprit abgezapft hätte. Er fuhr zur Tankstelle und tankte neu. Mit dem neuen Inhalt des Tanks kam er jedoch nicht mal bis nach Hause. Er musste feststellen, dass jemand den Tank angebohrt hatte, um den Kraftstoff abzuziehen. Zum fehlenden Benzin kam nun der Schaden am Fahrzeug dazu. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahl und Sachbeschädigung. (Ber)


Laubenbrände                                                                                    

Ort:      Borna; OT Borna, Witznitzer Straße
Zeit:     03.11.2017, 01:30 Uhr

In der Witznitzer Straße brannte in der Nacht zum Freitag eine Gartenlaube. Als die Polizei eintraf, brannte die Laube in voller Ausdehnung. Die Flammen griffen trotz Löscharbeiten der Beamten auf eine daneben stehende Laube über. Auch durch Löscharbeiten der zwischenzeitlich eingetroffenen Feuerwehr konnte ein Niederbrennen der einen und eine starke Beschädigung der zweiten Laube nicht verhindert werden. Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. (Ber)


Nicht nur das Elfmeterschießen verloren …,        

Ort:      Leipzig, OT Reudnitz-Thonberg, Johannisallee
Zeit:     26.10.2017, 00:10 Uhr

… sondern auf dem Heimweg noch den RB-Schal geraubt: Einem 21-jährigen Fan eines Leipziger Fußballvereins wurde übel mitgespielt. Er fuhr nach dem Spiel mit der Straßenbahnlinie 15 bis zum Ostplatz. Hier stieg er aus. Auf Höhe der Bushaltestelle bemerkte er, dass er verfolgt wurde. Die unbekannte männliche Person rempelte den 21-Jährigen an, drückte diesen anschließend gegen einen Mauer, nahm ihm den Schal von der Schulter, schlug auf ihn ein und bemerkte, er solle sich einen anderen Verein suchen. Dann ging er ganz gelassen weiter. Ein Radfahrer kam vorbei und fragte den Geschädigten, was los sei. Nachdem der Geschädigte den Sachverhalt schilderte, fuhr der Radfahrer dem unbekannten Täter hinterher. Der Geschädigte ging nach Hause und informierte erst später die Polizei; verletzt wurde er nicht.

Zur Personenbeschreibung konnten folgende Angaben erlangt werden:

  • Männlich
  • ca. 20 Jahre
  • ca. 180 – 185 cm groß
  • dunkelblonde kurze Haare
  • schwarze Jacke mit einer Kapuze

Die Polizei sucht nun dringend Zeugen, die Hinweise oder Anhaltspunkte zum Sachverhalt oder dem unbekannten Täter geben können insbesondere sucht die Polizei den Radfahrer und eventuelle Zeugen einer gegenüberliegenden Gaststätte am Ostplatz.

Diese werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (Vo)

 

Landkreis Nordsachsen

„Boot segelte ins Unbekannte“                                                                

Ort:      Krostitz; OT Priester
Zeit:     31.10.2017, 15:00 Uhr - 02.11.2017, 06:30 Uhr

Seit Mitte Oktober ruhte das Familien-Boot des Herstellers Segelwind mit einer Kunststoffplane abgedeckt auf einem Trailer unter dem Carport hinterm Haus. Noch Dienstagnachmittag war mit dem Gespann alles in bester Ordnung, doch schon Donnerstagfrüh stellte die Eigentümerin dessen Fehlen fest. Diebe hatten Segmente des Maschendrahtzauns entfernt, um mit dem Bootsanhänger und dem Motorboot zu verschwinden. Die Familie erstattete Anzeige wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. Nun ermittelt die Polizei und fahndet nach dem blauen Boot. Als Besonderheit konnten die Eigentümer Folgendes nennen:

  • Bootsunterseite etwas heller, da dort eine Schutzschicht aufgetragen worden war
  • cremefarbenes Deck mit zwei Kanzeln
  • am Heck befestigter Außenbordmotor des Herstellers Honda
  • Stehlschaden von ca. 8.000 Euro. (MB)

 

Hoher Bedarf an GPS-Technik: Beschaffung illegal                 

Ort:      Elsnig; OT Döbern
Zeit:     01.11.2017, 17:15 Uhr - 02.11.2017, 06:30 Uhr

In der Nacht zum Mittwoch suchten Langfinger einen Agrabetrieb in Döbern heim. Sie durchstöberten die offenen Hallen, unter denen eine Vielzahl landwirtschaftlicher Maschinen parkten. Aus zwei von den unter einem Schleppdach abgestellten Traktoren bauten sie den jeweiligen GPS-Monitor aus der Fahrerkabine aus. Weiterhin demontierten sie die GPS-Empfangsgeräte. Von einem dritten Traktor, der im Hof samt Anhänger stand, nahmen die Diebe das GPS-Empfangsgerät mit. Der Monitor blieb indes zurück, da dieser fest in der Armaturenanlage eingebaut war. Die Kripo ermittelt. (MB)


Strich durch die Rechnung                                                              

Ort:      Bad Düben
Zeit:     01.11.2017, 18:10 Uhr - 02.11.2017, 08:30 Uhr

Über die rückwärtige Lieferrampe drang ein dreister Langfinger in die Zwischendecke eines Einkaufsmarktes und von da aus in dessen Verkaufsraum sowie Büro ein. Er durchsuchte sämtliche Schränke und Regale. Schließlich verpackte er einen dreistelligen Geldbetrag sowie mehrere Verkaufsartikel (alkoholische Getränke, Kosmetik und diverse Kleingegenstände in sechs Reisetaschen, die er hinter einer Hecke gegenüber der Rückfront zwecks späteren Abtransports versteckte. Diese Taschen wurden zufällig von einer 46-Jährigen entdeckt, die umgehend die Polizei informierte. Diese stellte die Sachen sicher und nahm die Ermittlungen wegen Diebstahl im besonders schweren Fall auf. (MB)

 

Verkehrsgeschehen

 

Stadtgebiet Leipzig

 

Straßenbahn kollidierte mit Auto                                                  

 

Ort:      Leipzig-Grünau, Lützner Straße/Brünner Straße

Zeit:     02.11.2017, 13:35 Uhr

Gestern Nachmittag stießen eine Straßenbahn und ein Auto auf der Kreuzung zusammen. Der Fahrer (55) der Bahn, der stadtauswärts unterwegs war, fuhr in den Kreuzungsbereich ein, welcher durch andere Verkehrsteilnehmer noch nicht geräumt war. Dort kollidierte die Straßenbahn mit einem Skoda Fabia, dessen Fahrerin (52) von der Lützner Straße nach links auf die Brünner Straße abgebogen war. Die Frau erlitt Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Drei Zeugen waren schnell an der Unfallstelle, leisteten Erste Hilfe, riefen das Rettungswesen und die Polizei. Die Schadenshöhe an beiden Fahrzeugen ist noch unklar; der Skoda war nicht mehr fahrbereit. Gegen den 55-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)  

 

„Von Vorfahrtsfehlern und fliegenden Autos“                   

Ort:      Leipzig; OT Holzhausen, Parkstraße/Prager Straße/Höltystraße
Zeit:     02.11.2017, 16:45 Uhr

Beim Überqueren der Kreuzung Parkstraße/Prager Straße beachtete ein Honda-Fahrer (49) einen vorfahrtsberechtigten VW Passat nicht. Dieser war auf der Prager Straße unterwegs und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. So kam es zum Zusammenstoß, wobei sich der Honda Civic aufgrund der Wucht des Aufpralls überschlug und auf der Motorhaube eines verkehrsbedingt wartenden Toyota Yaris aufschlug. Der 49-Jährige und die Fahrerin (46) des VW verletzten sich leicht. Der Fahrer (38) des Yaris kam glimpflicher davon. Allerdings entstand an allen drei Autos Sachschaden – Gesamthöhe: 23.000 Euro. (MB)        

 

Landkreis Leipzig

Engstelle auf Radweg                                                                       

Ort:      Neukieritzsch, Bornaer Str.
Zeit:     02.11.2017, 17:30 Uhr

Dass es auf dem Radweg an der B 176 eng zugeht, mussten zwei Radfahrer zwischen Neukieritzsch und Lobstädt am Donnerstagnachmittag feststellen. Als beide aneinander vorbeifuhren, kollidierten sie miteinander und kamen zu Fall. Beide Radler verletzten sich leicht. Sie mussten ambulant behandelt werden. (Ber)


Landkreis Nordsachsen

Auto-Crash                                                                                   

Ort:      Mügeln, Mügelner Straße
Zeit:     02.11.2017, 20:40 Uhr

Beim Abbiegen beachtete eine Hyundai-Fahrerin (57) die Vorfahrt einer VW-Fahrerin nicht, so dass es im Einmündungsbereich  zur S 31 zum Unfall kam. Die 57-Jährige war aus Richtung Schweta gekommen und wollte der S 31 weiter in Richtung Oschatz folgen. Doch als sie auf diese abbiegen wollte, erfasste sie den VW Fox, der aus Richtung Naundorf kam. Durch den Aufprall entstand an beiden Autos Sachschaden. Zudem verletzte sich die Fahrerin (35) des Fox, so dass sie in einer Oschatzer Klinik behandelt werden musste. (MB)


Sonstiges

Polizeiorchester spielt im Neuen Rathaus

In der Woche vom 6. bis zum 10. November 2017 finden im Neuen Rathaus zu Leipzig traditionell Konzerte des Polizeiorchesters im Zusammenwirken mit der Polizeidirektion Leipzig und dem Kommunalpräventiven Rat der Stadt Leipzig statt. Der Andrang auf die Plätze ist hoch und die Konzerte bereits ausverkauft. Vorschulkinder und Grundschüler werden in musikalischer, unterhaltsamer Weise darüber aufgeklärt, welche Gefahren im Alltag für sie entstehen können und wie man am besten darauf reagiert. Die Freude an der Musik fördert allgemeinhin die Aufmerksamkeit für die Themen, die nun mal eher nichts mit den schönen Dingen einer Kinderwelt, wie Spielen oder Leckereien naschen, zu tun haben. Damit man  gesund und unbeschadet bleibt, ist es hilfreich zu wissen, wie man den Gefahren am besten begegnet. Für die Pädagogen werden wichtige Informationen zur Verfügung gestellt, die im Beruf helfen sollen und Hinweise geben, wie dieser oder jener Schaden für die Entwicklung der Kinder vermindert werden kann.

Für Senioren bieten drei Konzerte ebenfalls ein schönes Programm. Dabei sagen die Noten, worauf man im Alter besonders achten muss. Nur allzu gern werden die Arglosigkeit und Hilfsbereitschaft der älteren Bürgerinnen und Bürger schamlos ausgenutzt, um an deren Werte zu kommen. Die Musik soll helfen, sich mit diesen ernsten Themen zu befassen und vorzubeugen. (Vo)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand