1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Tatverdächtiger in Gewahrsam/Vier Anzeigen, zwei verletzte Polizeibeamte

Medieninformation: 582/2017
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 07.11.2017, 11:40 Uhr

Chemnitz

 

OT Euba – Audi über Nacht gestohlen

(3970) In der Hauptstraße ist im Verlaufe der zurückliegenden Nacht und des Morgens, zwischen 23.50 Uhr und 9.45 Uhr, ein Audi A4 Avant gestohlen worden. Das rote Auto im Wert von rund 10.000 Euro war in der Hauptstraße, zwischen Eubaer Straße/Drosselsteig und der Talsperrenstraße/Plauer Straße, abgestellt. Die Diebe erhielten bei ihrer Tat noch einen Bonus: Im Fahrzeug befanden sich neben Fahrzeugschein und einem Führerschein auch noch Kreditkarten. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen wird die anstehenden Ermittlungen in diesem Fall führen. (Ki)

 

OT Yorckgebiet/OT Sonnenberg - Autos standen im Dunkeln

(3971) In der Bersarinstraße und in der Hofer Straße stand heute Morgen jeweils ein Auto ohne Scheinwerfer. Unbekannte hatten über Nacht die Frontlichter zweier Skoda ausgebaut und gestohlen. Die jeweilige Schadenssumme liegt um die 1 000 Euro. (Ki)

 

OT Gablenz – Schmalhans in der Kita-Küche?

(3972) Ist in einer Kindertagesstätte in der Bernhardstraße heute Morgen Schmalhans der Küchenmeister? Jemand hat einen mit sieben Broten gefüllten und von außen an der Türklinke der Einrichtung hängenden Beutel gestohlen. Der Wert der Backwaren beläuft sich auf rund 20 Euro. (Ki)

 

OT Lutherviertel – Koffer ging in die Luft

(3973) Durch einen bisher unbekannten Täter wurde am Montag, gegen 16.35 Uhr, in der Gutenbergstraße ein leerer Hartschalenkoffer, der bereits mehrere Tage auf einer „Gelben Tonne“ im Gehwegbereich lag, vermutlich mittels Pyrotechnik zerstört. Schaden an der Tonne entstand augenscheinlich keiner, auch sonst wurde kein Sachschaden bekannt. Eine Anzeige wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion wurde aufgenommen. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Döbeln

 

Hartha – Zafira über Nacht gestohlen

(3974) Die Besitzer eines weißen Opel Zafira mussten am frühen Dienstagmorgen feststellen, dass es unbekannten Tätern in der Nacht zuvor gelungen war, den in der Dresdner Straße gesichert abgestellten Pkw zu stehlen. Nach Bekanntwerden des Diebstahls wurde umgehend eine europaweite Fahndung nach dem im Juni 2017 erstmals zugelassenen Opel im Wert von ca. 34.000 Euro veranlasst. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen. (Ry)

 

Revierbereich Freiberg

 

Freiberg – Tatverdächtiger in Gewahrsam/Vier Anzeigen, zwei verletzte Polizeibeamte

(3975) Ein 25-jähriger Mann befindet sich seit Montagnachmittag zur Verhinderung weiterer Straftaten in Polizeigewahrsam. Zudem ist der junge Mann der Nötigung, der Körperverletzung an zwei Polizisten, außerdem des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte sowie der Beleidigung verdächtig.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand hinderte der Tatverdächtige am Montag, gegen 15.30 Uhr, einen auf dem Heimweg befindlichen Kriminalbeamten (47) in der Beethovenstraße an der Weiterfahrt mit seinem Auto. Dann holte der Tatverdächtige ein Messer hervor. Zwei weitere Polizisten hatten dies beobachtet und kamen ihrem Kollegen zu Hilfe. Man brachte den Mann dazu, das Messer wegzuwerfen. Dabei gaben sie sich als Polizeibeamte zu erkennen. Daraufhin schlug er auf einen (48) der helfenden Polizisten ein, um dann die Flucht zu ergreifen, gefolgt von den Polizisten. Nach wenigen Metern, in der Beethovenstraße, konnte der 47-jährige Polizist den Fliehenden greifen. Dabei stürzten beide, wobei zumindest der 25-Jährige verletzt wurde. In der Folge wehrte sich der Gestellte mit Tritten und Bissen. Alarmierte Kollegen brachten den Tatverdächtigen in einem Streifenwagen ins Revier. Dabei setzte er sich weiterhin massiv körperlich sowie verbal beleidigend zur Wehr.

Laut Atemalkoholtest hatte der Mann kurz nach seiner Festnahme 1,68 Promille intus. Außerdem reagierte ein Drogenvortest positiv auf Cannabis. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Das Tatmittel, das Messer, wurde sichergestellt. Der 48-jährige Polizist wurde schwer, der ein Jahr Jüngere leicht verletzt. Zudem war dessen Brille bei dem erhaltenen Schlag kaputt gegangen. Die Ermittlungen zu den vier Straftaten des Mannes laufen. (Ki)

 

Freiberg – Bei Auffahrunfall verletzt

(3976) Im Bereich Frauensteiner Straße/Gabelsbergerstraße/Knappenweg ereignete sich am Montag, gegen 15.15 Uhr, ein Auffahrunfall zwischen zwei Pkw, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Nähere Angaben zu den Unfallbeteiligten bzw. zum Sachschaden liegen der Pressestelle derzeit nicht vor. (Kg)

 

Revierbereich Mittweida

 

Niederwiesa – Audi gestohlen

(3977) Ein am Montagabend, gegen 18 Uhr, in der Heinrich-Heine-Straße abgestellter Audi A4 Quattro war heute, gegen 7 Uhr, verschwunden. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen wird sich dieses Falls des Pkw-Diebstahls annehmen. Der fünf Jahre alte, dunkelblaue Pkw hat einen Wert von rund 20.000 Euro. (Ki)

 

Frankenberg – Skoda stand im Dunkeln

(3978) Von einem in der Friedrichstraße abgestellten Pkw Skoda Octavia wurden über Nacht die Frontscheinwerfer gestohlen. Eine Schadenssumme ist der Polizei noch nicht bekannt. (Ki)

 

Revierbereich Rochlitz

 

Rochlitz – Mit „Giant“-s auf und davon

(3979) Zwei in der Schützenstraße mit einem Seilschloss gesichert abgestellte Fahrräder wurden am Montag, zwischen 18 Uhr und 20 Uhr, von bisher unbekannten Dieben entwendet. Der Besitzer (40) eines schwarzen Trekkingrades „Giant“ und der (17) eines grau-schwarzmetallicfarbenen Enduro-Bikes „Giant“ fanden ihre Räder nicht mehr am Abstellort vor. Dem 40-Jährigen entstand so ein Schaden in Höhe von etwa 700 Euro, dem 17-Jährigen in Höhe von etwa 1 500 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Aue

 

Johanngeorgenstadt – Angezeigte Straftat entpuppte sich als Lüge

(3980) In der Medieninformation Nr. 552, Beitrag 3764, berichtete die Polizeidirektion Chemnitz über einen angeblichen tätlichen Angriff zweier vermummter Personen auf einen 32-Jährigen, wobei dieser verletzt worden sei. Die Tat habe sich am 21. Oktober 2017, gegen 17.10 Uhr, in der Schwefelwerkstraße ereignet. Im Zuge der Ermittlungen wurden zudem Zeugen gesucht, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall hätten machen können. Doch diese blieben aus. Die Ermittler führten auch deshalb mit dem 32-Jährigen eine Nachvernehmung durch, bei der er widersprüchliche Angaben zum Geschehen machte und schließlich einräumte, am besagten Tag auf dem Heimweg mit dem Fahrrad gestürzt zu sein. Aus Scham über den Sturz und die Verletzungen habe er den Angriff erfunden. Die ursprünglich wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung geführten Ermittlungen sind damit eingestellt.

Auch das gegen den 32-Jährigen daraufhin eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Vortäuschens einer Straftat wurde zwischenzeitlich durch die Staatsanwaltschaft eingestellt, weil die Schuld als gering eingeschätzt werden kann, zumal der Beschuldigte noch nicht vorbestraft ist.(Ry)

 

Revierbereich Stollberg

 

Stollberg – Trabant brannte in Garage aus

(3981) Zu einem Garagenbrand im Dreieckweg wurden Feuerwehr und Polizei am Montag, gegen 17.15 Uhr, gerufen. Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten das verschlossene Garagentor gewaltsam öffnen, um an den Brandherd zu kommen. Nach derzeitigem Kenntnisstand war darin ein abgestellter Pkw Trabant aus noch unklarer Ursache in Flammen aufgegangen. Das Feuer konnte schließlich rasch gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Zur Schadenshöhe liegen bisher noch keine Angaben vor. Am heutigen Dienstag werden Brandursachenermittler der Chemnitzer Kriminalpolizei das Brandobjekt und das Trabant-Wrack in Augenschein nehmen. Weder Brandstiftung noch ein technischer Defekt können derzeit ausgeschlossen werden. (Ry)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020