1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz Silvester 2017/18

Verantwortlich: Birgit Höhn
Stand: 01.01.2018, 04:50 Uhr

Polizeieinsatz Silvester 2017/18

Im gesamten Stadtgebiet begrüßten die Leipziger Bürgerinnen und Bürger das neue Jahr überwiegend friedlich.

Im Verlauf des Abends bis hin zu Mitternacht versammelten sich auf dem Augustusplatz etwa 3.000 und auf dem Markt etwa 200 Personen. Sie feierten ruhig und silvestertypisch.

Die zwei angemeldeten Versammlungen am Connewitzer Kreuz begannen pünktlich zur angesagten Zeit: von 23:00 Uhr bis 23:30 Uhr „die Partei“ unter dem Motto „Bier statt Böller“ mit ca. 100 Personen und eine Kundgebung „Für das Politische“, die von der „Initiative für Versammlungsfreiheit“ von 23:00 Uhr bis 01:03 Uhr mit sieben Teilnehmern stattfand.

Schwerpunkt des polizeilichen Einsatzes war, wie in den letzten Jahren auch, das Connewitzer Kreuz. Dort sammelten sich bis gegen 24:00 Uhr ungefähr 1.000 Personen. Ständig gab es weiteren Zulauf aus allen Richtungen. Zunächst verliefen die Silvesterfeierlichkeiten friedlich. Nachdem auf dem Connewitzer Kreuz verschiedene Gegenstände sowie Mülltonnen angezündet worden waren, wurden zwei Wasserwerfen zum Löschen der Brandherde zum Einsatz gebracht. In diesem Zusammenhang  warfen etwa 40 bis 50 Personen Flaschen, Steine und Böller gegen die Fahrzeuge und die eingesetzten Polizeibeamten. Verwarnungen von ihrer Seite blieben wirkungslos. Nach Lautsprecherdurchsagen gab  es weitere Widerstandshandlungen, so dass sich  in dessen Folge auch ein Wasserwerfereinsatz gegen die Störer erforderlich machte.

Mehrere Personen wurden wegen schweren Landfriedensbruchs in Gewahrsam genommen; die weiteren Ermittlungen laufen.

Gegen 01:30 Uhr zog sich ein großer Teil der Feiernden vom Connewitzer Kreuz zurück, so dass sich die Lage entspannte.

Nach den Feierlichkeiten begannen die Mitarbeiter der Stadtreinigung sofort mit ihrer Arbeit am Connewitzer Kreuz, auf dem Augustusplatz und in der City.

Rund um das Silvestergeschehen mussten die Kameraden der Feuerwehr zu mehreren Bränden ausrücken: Es brannten Mülltonnen in Connewitz, auf der Eisenbahnstraße/Neustädter Straße, vor der Probsteikirche sowie auf der Bornaischen Straße. Zudem gab es einen Dachstuhlbrand in der Biedermannstraße, der durch eine Silvesterrakete ausgelöst worden war und lokal begrenzt blieb. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Auch der Technikraum im Haus des Jugendrechts brannte. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen, ob hier Brandstiftung vorliegt, wurden aufgenommen.

Außerdem kamen auch Mitarbeiter des Rettungswesens zum Einsatz, da zwei Männer durch Silvesterböller am Augustusplatz sowie in der Innenstadt schwer verletzt behandelt  und in Krankenhäuser gebracht werden mussten. (Hö)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand