1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Besucher am Landgericht sorgte für Polizeieinsatz

Medieninformation: 49/2018
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 29.01.2018, 13:10 Uhr

Chemnitz

 

OT Kaßberg – Besucher am Landgericht sorgte für Polizeieinsatz

(419) Am Montagmorgen, gegen 9 Uhr, kam es bei der obligatorischen Einlasskontrolle am Chemnitzer Landgericht in der Hohen Straße zu einem Zwischenfall. Beim Leeren seiner Taschen holte ein aufgebrachter Besucher (63) im Beisein von Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes ein Messer hervor und hantierte damit bedrohlich erscheinend. Justizbeamte konnten den 63-Jährigen dazu bewegen, das Messer freiwillig abzulegen. Verletzt wurde niemand. Aufgrund seines Zustandes wurde der Mann in ein Fachkrankenhaus verbracht. Gegenwärtig wird wegen des Verdachts der Bedrohung gegen den Mann ermittelt. (Ry)

 

OT Zentrum – Von Unbekanntem mit Pfefferspray angegriffen

(420) Am Sonntag, gegen 14.45 Uhr, suchte ein 37-Jähriger bei der Bundespolizei im Chemnitzer Hauptbahnhof Hilfe und gab gegenüber den Beamten an, gegen 14.30 Uhr im Bereich eines Einkaufsmarktes in der Georgstraße von einem Unbekannten mit Pfefferspray attackiert und verletzt worden zu sein. Nach erfolgter Erstversorgung der Bundespolizisten wurde der Geschädigte an hinzugerufene Rettungskräfte übergeben, die ihn in ein Krankenhaus brachten. Es wurden Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen. (Ry)

 

OT Sonnenberg/OT Zentrum – Mieter mussten Einbrüche anzeigen

(421) In der Zeit zwischen vergangenem Freitag, gegen 17 Uhr, und dem gestrigen Sonntag, gegen 12 Uhr, gelang es unbekannten Tätern, sich unbemerkt Zutritt in ein Mehrfamilienhaus in der Zietenstraße zu verschaffen und dort eine Wohnungstür aufzubrechen. In der Wohnung suchten die Einbrecher nach Wertgegenständen und stahlen einen Fernseher sowie ein Handy im Gesamtwert von wenigen hundert Euro. Angaben zum einbruchsbedingten Sachschaden liegen bislang nicht vor.

Zudem verschafften sich wiederum unbekannte Täter offenbar in der Nacht zu Sonntag durch Aufhebeln des Türschlosses Zutritt in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Zöllnerstraße. Der Mieter stellte am Sonntagnachmittag neben dem Einbruch in seine Wohnung auch den Verlust seines Laptops im Wert von ca. 600 Euro fest. Angaben zum Sachschaden stehen noch aus.

In beiden Fällen führt das zuständige Kommissariat der Chemnitzer Kriminalpolizeiinspektion die Ermittlungen. (Ry)

 

OT Harthau – Wertvolles Gartenbahnzubehör aus Laube gestohlen

(422) Unbekannte Täter brachen in der Nacht zu Montag in eine Gartenlaube in der Joachim-Kändler-Straße ein. Auf der Suche nach Brauchbarem weckte diverses Gartenbahnzubehör im Gesamtwert von mehreren tausend Euro ihr Interesse. Mit der Beute konnten die Täter letztlich flüchten. Der einbruchsbedingte Sachschaden wird auf rund 300 Euro beziffert. (Ry)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Döbeln

 

Roßwein/OT Niederstriegis – Tankstelle von Einbrechern heimgesucht

(423) Am frühen Sonntagmorgen verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu dem Verkaufsraum einer Tankstelle in der Hauptstraße. Die Täter entfernten ein Gitter vor einem Fenster, brachen das Fenster auf und gelangten so ins Innere. Dort durchsuchten sie die Schränke nach Brauchbarem. Was die Eindringlinge gestohlen haben, ist bisher noch nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 1 000 Euro geschätzt. (Wo)

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Annaberg

 

Oberwiesenthal – Diebe unterwegs

(424) Am Sonntag wurden mehrere Diebstähle und Einbrüche in Oberwiesenthal bei der Polizei angezeigt.

In der Dr.-Jäger-Straße brachen Unbekannte zwischen Mittwoch und Sonntagvormittag zwei Garagen auf. Aus einer entwendeten sie einen Holzschlitten und ein Paar Langlaufski der Marke „Madshus“. Von einem verschlossen in der Garage abgestellten Pkw Renault schlugen die Täter die Beifahrerscheibe ein und nahmen aus dem Handschuhfach ein Navigationsgerät von „Garmin“ mit. Aus der zweiten Garage entwendeten sie verschiedene Elektronikgeräte. Der entstandene Gesamtschaden bei den Garageneinbrüchen wurde auf über 1 000 Euro geschätzt.

In der Nacht zu Sonntag montierten Diebe von einem Pkw VW, der in der Weststraße abgestellt war, die Dachbox ab und stahlen sie samt Inhalt. In der Box befanden sich drei Paar Skier mit Skistöcken. Der Wert des Diebesguts wurde insgesamt mit rund 1 700 Euro angegeben.

In der Karlsbader Straße verschwanden am Samstag, zwischen 14 Uhr und 18.10 Uhr, aus einem Skiraum in einem Gebäude zwei Snowboards im Gesamtwert von insgesamt rund 1 400 Euro. (Wo)

 

Revierbereich Aue

 

Schneeberg – Eisfläche beschädigt

(425) Auf dem Markt haben Unbekannte zwischen Samstag, gegen 20.30 Uhr, und Sonntag, gegen 8.30 Uhr, die Eisfläche der Silberstrom-Eisarena beschädigt. Die Täter zündeten auf der Eisfläche vermutlich Pyrotechnik, beschädigten diese und die darunter verlaufenden Kühlleitungen dadurch. Der entstandene Sachschaden wurde auf zirka 3 000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der gemeinschädlichen Sachbeschädigung aufgenommen. (Wo)

 

Landkreis Zwickau

 

Meerane/Crimmitschau (Bundesautobahn 4) – 80 km/h schneller als erlaubt

(426) Beamte der Chemnitzer Verkehrspolizeiinspektion waren am Samstag, zwischen 9.30 Uhr und 13 Uhr, mit dem ProViDa-Fahrzeug auf dem Abschnitt zwischen der Anschlussstelle Glauchau-Ost und der Landesgrenze Thüringen in beiden Richtungen unterwegs. In diesem Bereich ist die Geschwindigkeit auf Grund von Straßenschäden auf 100 km/h begrenzt.

Während der 3½ Stunden stellten die Polizisten neun Geschwindigkeitsverstöße fest, wovon sechs im Bereich von Fahrverboten zwischen einem und drei Monaten lagen. Spitzenreiter im negativen Sinn war ein Fahrzeug, das mit 180 km/h gemessen wurde. Für diese Geschwindigkeitsüberschreitung fallen laut Bußgeldkatalog 600 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot an. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020