Polizei Sachsen - Polizei Sachsen - Nach der Einstellung
  1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Nach der Einstellung

Ich wurde in die Ausbildung Laufbahngruppe 1.2 Pol eingestellt. Kann ich mich noch für die Laufbahngruppe 2.1 Pol bewerben?

Ja. Wenn Sie die zweijährige Aufstiegsausbildung in die Laufbahngruppe 2.1 Pol beginnen wollen, ist dies grundsätzlich frühestens fünf Jahre nach Ausbildungsende möglich. Voraussetzungen sind überdurschnittliche Leistungen in der LG 1.2 Pol sowie die erfolgreiche Teilnahme an einem internen Auswahlverfahren. Die Aufstiegsausbildung wird an der Hochschule der Sächsichen Polizei (FH) in Rothenburg/O.L. durchgeführt und endet mit dem Hochschulgrad "Bachelor of Arts" (B.A.).

Ich habe bereits einen Bachelorabschluss bzw. befinde mich (zum Beispiel an der Fachhochschule der Polizei in Rothenburg) im Bachelorstudium. Kann ich in Rothenburg einen Masterabschluss machen?

Nein, an der Hochschule der Sächsichen Polizei (FH) in Rothenburg/O.L. lässt sich kein Masterstudium direkt an den Bachelorabschluss anschließen. Der Bachelorabschluss ist Voraussetzung für die Verwendung in der Laufbahngruppe 2.1 Pol. Bei mehrjähriger überdurchschnittlicher Leistung in der LG 2.1 Pol ist eine Qualifizierung für die LG 2.2 Pol (ehem. höherer Dienst) möglich. Der Weg dorthin führt über ein zweijähriges Master-Studium, welches an der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) und der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster durchgeführt wird. Nach erfolgreichem Abschluss erfolgt die Ernennung zum Polizei- bzw. Kriminalrat (m/w). Ein Aufstieg bis in die Spitzenämter ist möglich.

Marginalspalte

Polizist werden

Polizeibeamtinnen und -beamte

Hier können Sie sich bei der sächsischen Polizei bewerben.