1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Wohnungseinbruchsdiebstahl in Leipzig / OT Plaußig-Portitz

Phantombild
(© Polizei Sachsen)

Am Donnerstag, 13. September 2018, gegen 11:15 Uhr, drangen unbekannte Täter durch Aufhebeln eines Fensters in die Wohnung der Geschädigten ein und entwendeten Bargeld und Schmuck.
Gegen 10:00 Uhr verließen die letzten Bewohner des Zweifamilienhauses, nachdem die anderen bereits am frühen Morgen das Haus verlassen hatten, ihre Wohnung. Darauf hatten offenbar zwei Unbekannte, die in der Straße auf- und abgingen, nur gewartet. Kaum war das Ehepaar, das auch auf beide unbekannten Männer aufmerksam geworden war, verschwunden, betraten jene das Grundstück und brachen in das Haus ein. Etwa eine Stunde später kehrten die Geschädigten zurück und staunten nicht schlecht:

Auf dem Parkplatz vor ihrem Haus stand einer der beiden Männer mit einem angeleinten Hund und telefonierte.
  • ca. Mitte 30
  • ca. 170 cm - 178 cm groß
  • helle Haut
  • kurze dunkle (fast schwarze) Haare
  • war bekleidet mit dunkler langer Hose und langärmliger Oberbekleidung
  • trug in der linken Hand ein Mobiltelefon und hielt in der rechten Hand die Leine eine Mischlingshundes (dunkelhaariges, fast schwarzes Fell, kurzhaarig, ca. 60 cm groß (Kopfhaltung)

Als er das Auto bemerkte, verschwand er äußerst zügig. Gleich darauf betrat das Ehepaar sein Grundstück und ihnen kam von Garten her der zweite Unbekannte (siehe Abb.) entgegen. Die Frau sprach ihn an und er gab zur Antwort, seinen Hund zu suchen, der aufs Grundstück gelaufen sei; zudem warte er auf seinen Sohn. Kaum geantwortet, verschwand auch er, der ebenfalls ein Handy in der Hand hielt.


Phantombild des unbekannten Tatverdächtigen - auf dem Grundstück angetroffen



Im Garten stehend, mussten beide Geschädigten dann feststellen, dass ins Haus eingebrochen worden war, denn ein Stuhl stand unter einem gewaltsam geöffneten Fenster. Sofort riefen die Geschädigten die Polizei. Beim gemeinsamen Betreten des Hauses mit den Beamten stellte sich dann heraus, dass die Einbrecher wohl in beiden Wohnungen waren. Es fehlten Bargeld und diverser Schmuck.
 

Die Leipziger Polizei bittet um Ihre Mithilfe:

  • Wer hat zur Tatzeit Beobachtungen gemacht?
  • Wer kann Hinweise zum Täter und/oder zu seinem Komplizen, der einen Hund an der Leine hielt, geben?


Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei der


Polizeidirektion Leipzig
Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig
Telefon: +49 (0) 341 966-46666


oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.