1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Europaweite Aktionswoche - Seatbelt -

Verkehrskontrolle

Anschnallen ist für einige Kraftfahrer scheinbar weiterhin keine Pflicht, obwohl der Gurt klar Leben rettet.
Verkehrskontrolle

Anschnallen ist für einige Kraftfahrer scheinbar weiterhin keine Pflicht, obwohl der Gurt klar Leben rettet. Dies zeigte auch wieder die europaweite Kontrollaktion „Seatbelt“ vom 11. bis 17. März 2019. Im Laufe der letzten Woche stellten wir sachsenweit 1.045 Verstöße gegen die Anschnallpflicht fest. Darunter waren leider auch 29 Kinder, welche nicht angeschnallt oder vorschriftsmäßig gesichert im Auto unterwegs waren. Insgesamt kontrollierten unsere Einsatzkräfte 6.206 Fahrzeuge.

Die Kontrollen sorgten auch für weitere Ergebnisse. So wurden beispielsweise 13 gesuchte Personen festgestellt und in acht Fällen wurden Betäubungsmittel aufgefunden. Auch sechs Eigentumsdelikte sowie acht weitere Straftaten konnten im Rahmen der Kontrollen erfasst werden.

Wie wichtig unsere Kontrollen sind, zeigt auch ein Verkehrsunfall im Kontrollzeitraum. Hierbei verlor eine Person ihr Leben, welche nicht angeschnallt war.

Auch künftig werden wir uns an den europaweiten Kontrollaktionen beteiligen. Die nächste Aktionswoche dreht sich rund um die Geschwindigkeit. Auch startet bald wieder unsere Verkehrssicherheitsaktion „Blitz für Kids“.

Unsere Kollegen haben also weiterhin wachsame Augen auf das Verkehrsgeschehen in Sachsen.