1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Die Soko Argus stellt sich vor...

Soko Argus

Zum 15. November 2019 ging die Soko Argus der Polizeidirektion Görlitz an den Start. Sie befasst sich mit dem Thema Grenzkriminalität.
Soko Argus


Warum?

Zum 15. November 2019 ist die Soko Argus der Polizeidirektion Görlitz an den Start gegangen. Sie befasst sich mit dem Thema Grenzkriminalität.

Die Polizeidirektion Görlitz ist auf Grund ihrer kriminalgeografischen Lage in besonderem Maße von grenzüberschreitender Kriminalität betroffen. Der Wegfall der Binnengrenzkontrollen zur Republik Polen und der Tschechischen Republik durch die Erweiterung des Schengenraumes führt zu einer anhaltenden Beeinflussung der objektiven und subjektiven Sicherheitslage, besonders im grenznahen Raum.

Wozu?

Die Sonderkommission hat sich zum Ziel gesetzt, durch lage- und situationsangepasste Maßnahmen die grenzüberschreitende Kriminalität nachhaltig zu bekämpfen, wobei unter „Bekämpfung“ sowohl präventive als auch repressive Maßnahmen zählen.

Ihre Aufgabe wird es sein, gemeinsam mit Ermittlern, Auswertern, operativen Kräften sowie mit Präventions- und Öffentlichkeitsarbeit eine zielgerichtete Konzentration der Ermittlungsarbeit zur Bekämpfung der grenzüberschreitenden Eigentumskriminalität zu erreichen. Auch verschiedene Fahndungsgruppen sowie der Einsatzzug sind in die Struktur mit eingebunden.

Wer?

Leitung Soko Argus

Die Leitung der Soko Argus untersteht Polizeirätin Susanne Heise. Sie wird durch den Leiter Einsatzabschnitt Ermittlungen, Erster Kriminalhauptkommissar Martin Reiner und den Leiter Führungsgruppe, Polizeihauptkommissar Michael Verch unterstützt.

„Die Soko Argus vereint alle zur Bekämpfung der grenzüberschreitenden Eigentumskriminalität erforderlichen ‚Gewerke‘ der Polizei. Auswerter und Ermittler arbeiten Hand in Hand mit operativen Einsatzkräften, die ihrerseits durch offene und verdeckte Maßnahmen die Ermittlungen unterstützen. Nicht zuletzt stehen aktive Öffentlichkeitsarbeit sowie ermittlungsbezogene Präventionsmaßnahmen im Aufgabenportfolio.“ so Polizeirätin Heise.

Zuständigkeit?

Die Soko Argus ist im gesamten Bereich der PD Görlitz örtlich zuständig, obgleich der sich abzeichnende Schwerpunkt im Bereich des grenznahen Raums zu Polen liegt. Hinzu kommt die Zuständigkeit der GFG Neiße gemäß der Vereinbarung auch auf polnischem Hoheitsgebiet.

Des Weiteren werden die Fortführung der Zusammenarbeit mit externen Behörden und Institutionen, wie dem Landeskriminalamt, insbesondere seinen Gemeinsamen Zentren in Swiecko und Petrovice, der Polizei Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburgs sowie der Bundespolizei und der Staatsanwaltschaft grundlegend bleiben. Eine Vernetzung mit dem Fahndungs- und Kompetenzzentrum Bautzen erfolgt hier ebenso.

Argus?

„Argus“ ist eine Figur aus der griechischen Mythologie, welche „Wachsamkeit“ symbolisiert.