1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Raub in Döbeln

Phantombild
(© Polizei Sachsen)

Nach einem Raub zum Nachteil einer 25-Jährigen am Freitag, 17. Januar 2020 in Döbeln fahndet die Polizei Chemnitz mit einem Phantombild nach den unbekannten mutmaßlichen Täter.
 
Die Geschädigte war mit ihrem Hund gegen 07:15 Uhr von der Schiffsbrücke Sörmitzer Straße in Richtung Schillerstraße unterwegs. An einer Hundewiese sprach sie ein unbekannter Fahrradfahrer an und fragte nach einer Zigarette. Die 25-Jährige wollte der Bitte nachkommen und öffnete ihre Gürteltasche, woraufhin der Unbekannte diese der jungen Frau entriss. In der Gürteltasche befanden sich Bargeld, Ausweise und Geldkarten.
 


 

Die Geschädigte konnte den Fahrradfahrer wie folgt beschreiben:

Beschreibung
Scheinbares Alter: ca. 20 - 30 Jahre alt
Geschlecht: männlich
Größe: ca. 180 cm groß
Körperbau: schlank
Äußere Erscheinung: wirkte sehr verlebt und ungepflegt
Sprache/Dialekt: sprach sächsischen Dialekt
Bekleidung:
  • war dunkel gekleidet
  • dunkle Schirmmütze
  • gelber Fußballfanschal (Dynamo Dresden)


 

Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe:

 
  • Wer erkennt den abgebildeten Mann und kann Angaben zu seiner Identität machen?
  • Wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort des Mannes geben?



Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich an das


Polizeirevier Döbeln
Burgstraße 30 in 04720 Döbeln
Telefon: +49 (0) 3431 659-0


oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.