1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Unbekannte Wechselgeld-Betrüger in Chemnitz

uTV
(© Polizei Sachsen)

Die Chemnitzer Kriminalpolizei ermittelt gegen zwei unbekannte Männer, die in mehreren Fällen mit ein und demselben Wechselgeld-Trick mehrere hundert Euro Bargeld in Geschäften gestohlen haben. Zwei der Fälle ereigneten sich im Chemnitzer Stadtzentrum.

13. Juli 2022 - Einkaufscenter auf dem Neumarkt in Chemnitz

Zwei Männer betraten ein Geschäft in einem Einkaufscenter auf dem Neumarkt in Chemnitz. Einer von ihnen bezahlte einen Artikel mit einem 200-Euro-Schein und ließ sich das Wechselgeld auszahlen. Dann bat der Käufer plötzlich den Kassierer, das Wechselgeld in einer anderen Stückelung herauszugeben. Als der Kassierer dem nachkam, begann der Käufer eine lautstarke Diskussion unter anderem über den Preis und Zustand der erworbenen Ware. Sowohl der mutmaßliche Haupttäter als auch sein anfangs das Umfeld beobachtende Begleiter bedrängten den Kassierer in der Folge, beugten sich wiederholt über den Verkaufstresen und bauten Druck auf den Angestellten des Geschäfts auf. Der Kassierer nahm schließlich die reklamierte Ware zurück, gab den 200-Euro-Schein zurück und die beiden Männer verließen das Geschäft. Bei der Tagesabrechnung stellte sich jedoch heraus, dass vier 50-Euro-Scheine aus der Kasse fehlten, die offenbar durch die beiden unbekannten Männer entwendet worden waren.

 


19. November 2022 - Geschäft in der Straße der Nationen in Chemnitz

Erneut erwarben zwei unbekannte Männer in einem Geschäft in der Straße der Nationen in Chemnitz für wenige Euro Artikel, wobei einer von ihnen mit einem 500-Euro-Schein bezahlte. Auch in diesem Geschäft verlangte der Käufer lautstark und gestikulierend das Wechselgeld in einer bestimmten Stückelung. Das weitere Vorgehen bis hin zur Reklamation bzw. der Rücknahme der Ware ähnelte dem Fall vom 13.07.2022 sehr. Letztlich stellte sich bei der Tagesabrechnung das Fehlen von 160 Euro heraus.

Dank der Bilder von verschiedenen Überwachungskameras erkannten die Geschädigten die Männer wieder. Es handelte sich in beiden Fällen um dieselben Täter.

 


weitere Tatorte in Sachsen-Anhalt und in Baden-Württemberg

Im Rahmen der Ermittlungen wegen Diebstahls stellte sich heraus, dass die beiden Tatverdächtigen am 12. Juli 2022 in einem Einkaufscenter im Leunaer Ortsteil Günthersdorf (Sachsen-Anhalt) mit derselben Masche erfolgreich und sie am 19. August 2022 in Sindelfingen (Baden-Württemberg) bei einem derartigen Trickdiebstahl gescheitert waren.

 


Abbildungen und Beschreibung der zwei reisenden, überregional agierenden unbekannten Tatverdächtigen:



 

Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe:

 
  • Wer erkennt die beiden Männer und kann Angaben zu ihrer Identität machen?
     
  • Wer weiß, wo sich die abgebildeten Tatverdächtigen derzeit aufhalten bzw. in den vergangenen Wochen und Monaten aufgehalten haben?
     
  • Wer kann Hinweise zu einem möglichen Fluchtfahrzeug der Männer geben?



Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich an die


Polizeidirektion Chemnitz
Hartmannstraße 24 in 09113 Chemnitz
Telefon: +49 (0) 371 387-3448


oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.