1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizisten stellten mutmaßlichen Einbrecher

Medieninformation: 607/2017
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 24.11.2017, 13:00 Uhr

Chemnitz

 

OT Zentrum – Polizisten stellten mutmaßlichen Einbrecher

(4194) Am Freitag, gegen 3.45 Uhr, wurde die Polizei in die Dresdner Straße gerufen. Dort hatten Unbekannte in einem Mehrfamilienhaus Türen zu Geschäftsräumen aufgehebelt. In den Räumen konnten die alarmierten Polzisten einen mutmaßlichen Einbrecher (28) stellen. Der 28-Jährige hatte offenbar zuvor die Räume nach Brauchbarem durchsucht. Er wurde vorläufig festgenommen. Am Tatort stellten die Beamten zudem ein Fahrrad sicher, welches bei einem Einbruch Ende Oktober 2017 aus einem Mehrfamilienhaus in der Apollostraße gestohlen worden war.
Der 28-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Er wird zeitnah auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz einem Haftrichtervorgeführt. (Wo)

 

OT Kapellenberg – Polizei sucht Zeugen

(4195) Ein 33-Jähriger betrat am Donnerstag, gegen 12 Uhr, die Fahrbahn der Paul-Bertz-Straße. In diesem Moment befuhr ein grüner Pkw, möglicherweise ein VW Bora, selbige Straße. Der 33-Jährige versuchte das Fahrzeug durch Handzeichen zu stoppen. Das Fahrzeug soll laut Aussage des Mannes jedoch beschleunigt haben und auf ihn zugefahren sein. Durch einen Sprung nach hinten konnte der 33-Jährige einen Zusammenstoß mit dem Auto verhindern. Dabei verletzte er sich leicht. Das Auto verschwand schließlich in unbekannte Richtung. Die Ermittlungen zu den Gesamtumständen dauern gegenwärtig an.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Angaben zu dem grünen Pkw und dessen Fahrer machen können. Hinweise werden im Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter Telefon 0371 5263-0 entgegengenommen. (Wo)

 

OT Kappel – Wohnmobil aufgebrochen

(4196) Zwischen dem 16. November 2017 und dem gestrigen Donnerstag, gegen 10.30 Uhr, haben Unbekannte ein auf der Zwickauer Straße abgestelltes Wohnmobil aufgebrochen. Im Fahrzeug montierten sie einen Flachbildschirm, einen Receiver sowie einen Monitor ab und nahmen diese Gegenstände mit. Das Diebesgut hat einen Wert von etwa 400 Euro. Der entstandene Sachschaden wurde mit ca. 1 500 Euro angegeben. (Wo)

 

OT Altchemnitz – Autos mussten nach Unfall abgeschleppt werden

(4197) Am frühen Freitagmorgen befuhr ein 22-Jähriger mit seinem Pkw VW kurz vor 5 Uhr die Rößlerstraße und hatte vor, im Kreuzungsbereich zur Annaberger Straße selbige Straße zu queren. Es kam jedoch zur Kollision mit einem vorfahrtberechtigten Pkw Ford (Fahrerin: 50), der auf der Annaberger Straße in stadteinwärtiger Richtung unterwegs war. Verletzt wurde niemand. In Summe entstand an den Autos Sachschaden in Höhe von rund 23.000 Euro. (Ry)

 

OT Hilbersdorf – Unfall nach Ampelausfall

(4198) Die August-Bebel-Straße in Richtung Thomas-Mann-Platz befuhr am Donnerstag, gegen 12.15 Uhr, eine 21-Jährige mit ihrem Pkw Skoda. An der Kreuzung zur Dresdner Straße bog sie in selbige Straße rechts ein, wobei es zum Zusammenstoß infolge eines einen kurzzeitigen Ampelausfalls mit einem vorfahrtberechtigten Pkw Honda (Fahrer: 78) kam. Die Frau erlitt beim Unfall leichte Verletzungen. Der Sachschaden wird insgesamt auf rund 1 500 Euro geschätzt. (Ry)

 

OT Rabenstein – Zusammenstoß an Autobahnauffahrt

(4199) Am Donnerstagabend, gegen 18.20 Uhr, war eine Seat-Fahrerin (27) auf der Oberfrohnaer Straße unterwegs und hatte die Absicht, im Bereich der BAB 4-Anschlussstelle Chemnitz-Rabenstein/Limbach-Oberfrohna auf die Autobahn Richtung Aachen aufzufahren. Dabei kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw VW (Fahrerin: 41). Verletzt wurde niemand. Allerdings beläuft sich der Gesamtsachschaden auf rund 10.000 Euro. (Ry)

 

OT Röhrsdorf – Hoher Sachschaden bei Unfall

(4200) Am Donnerstag, gegen 23.15 Uhr, war ein 33-Jähriger mit seinem Pkw Peugeot auf der S 243 aus Richtung Hartmannsdorf kommend in Richtung Limbach-Oberfrohna unterwegs. An der Anschlussstelle Chemnitz-Röhrsdorf wollte der 33-Jährige mit seinem Wagen auf die BAB 72 auffahren, wobei es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw BMW (Fahrer: 34) kam. Beide Fahrer blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt ca. 15.000 Euro geschätzt. (Ry)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Döbeln

 

Waldheim – Wohnmobil gestohlen

(4201) Am Donnerstag wurde zwischen 2 Uhr und 3 Uhr ein Wohnmobil Fiat (Wert: etwa 40.000 Euro), welches in der Landsberger Straße abgestellt war von unbekannten Tätern entwendet. Ein Mitarbeiter hatte am Donnerstagvormittag bemerkt, dass das Fahrzeug verschwunden war. Weiterhin wurde an dem danebenstehenden Wohnmobil Fiat das Türschloss manipuliert. Entwendet wurde jedoch nichts aus dem Fahrzeug. Der Sachschaden an diesem Wohnmobil beläuft sich auf ca. 2 000 Euro. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen führt die weiteren Ermittlungen. (sb)

 

Revierbereich Freiberg

 

Freiberg – Diebe nahmen nicht nur Motorrad mit

(4202) Diebe sind im Zeitraum von Sonntag bis zur Feststellung am gestrigen Donnerstagmittag in eine Garage in der Dorfstraße eingebrochen und haben dort ein Motorrad Simson AWO, vier Sommerräder und ein Rennrad entwendet. In die Garage waren die unbekannten Täter durch Herausnehmen mehrerer Holzlatten aus der Holztür gekommen. Der Gesamtschaden wird auf mehr als 5 000 Euro beziffert. (sb)

 

Freiberg – Einbruch in Geschäft

(4203) In der Nacht zu Freitag sind Unbekannte durch eine aufgehebelte Tür in ein Geschäft in der Straße Am Bahnhof eingedrungen und haben aus diesem Bargeld gestohlen. Der Gesamtschaden wird auf mehr als 3 000 Euro geschätzt. (sb)

 

Frauenstein – Mehrere Verletzte bei Zusammenstoß in Kurve

(4204) Am Donnerstag, gegen 13.20 Uhr, war eine 34-Jährige mit einem Pkw Audi auf der B 101 von Nassau kommend in Richtung Frauenstein unterwegs. In einer Linkskurve auf Höhe der Straße Gimmlitztal kam sie mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem Pkw Ford (Fahrer: 68). Beim Unfall wurden beide Fahrer und ein Insasse (64) im Ford leicht verletzt. Eine Insassin (67) im Audi erlitt zudem schwere Verletzungen, welche in einem Krankenhaus behandelt werden müssen. An den Autos entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 32.000 Euro. (Ry)

 

Brand-Erbisdorf – Ersthelfer zogen Senior aus qualmendem Auto

(4205) Ein 85-Jähriger war am Donnerstag, gegen 13.30 Uhr, mit seinem Pkw Toyota auf der Oberen Dorfstraße in Richtung Großhartmannsdorf unterwegs. In einer Rechtskurve kam der Senior mit seinem Auto aufgrund gesundheitlicher Probleme nach links von der Fahrbahn ab, stieß gegen ein Geländer und blieb letztlich an einem Strommast stehen. Zwei Ersthelfer (w/57, m/37) eilten dem schwer verletzten Senior zu Hilfe und befreiten ihn aus dem qualmenden Wagen. Im Anschluss kümmerten sich alarmierte Rettungskräfte um die Versorgung des 85-Jährigen. Auf rund 4 000 Euro wird indes der entstandene Gesamtsachschaden beziffert. (Ry)

 

Revierbereich Rochlitz

 

Burgstädt – Frau wurde bei Unfall verletzt

(4206) Die Mohsdorfer Straße aus Richtung Stadtzentrum kommend befuhr am Donnerstag, gegen 15.40 Uhr, ein 22-Jähriger mit seinem Pkw Opel. An der Kreuzung Gückelsbergstraße/Mohsdorfer Straße wollte der junge Mann nach links Richtung Cossen abbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit einem die Kreuzung querenden, vorfahrtberechtigten Pkw Hyundai (Fahrer: 43). Infolge des Unfalls wurde eine Insassin (20) im Opel leicht verletzt. Gesamtsachschaden: Etwa 4 000 Euro. (Ry)

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Annaberg

 

Jöhstadt/OT Steinbach – Brand verursachte hohen Sachschaden

(4207) Wegen eines Brandes wurden Feuerwehr und Polizei am Freitag, gegen 3 Uhr, in die Schmalzgrubener Straße gerufen. Von brennenden Mülltonnen war das Feuer auf zwei angrenzende Holzhütten, die zum dortigen Besucherbergwerk gehören, übergegriffen. Kurz vor 6 Uhr waren die Löscharbeiten der Feuerwehrleute beendet. Verletzt wurde beim Einsatz niemand. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro. Es wurden Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen, wobei noch geklärt werden muss, ob es sich um eine vorsätzliche oder fahrlässige Tat handelt. (sb)

 

Annaberg-Buchholz – Polizist im Gerangel verletzt

(4208) Donnerstagnachmittag, gegen 17.35 Uhr, wurde in der Klosterstraße ein Polizeibeamter (37) von einem 36-jährigen leicht verletzt. Der Beamte hatte den 36-Jährigen mit weiteren Polizisten im Zuge einer Tatortbereichsfahndung nach einer vorangegangenen Sachbeschädigung an einem Zaun in der Bruno-Matthes-Straße gestellt. Bei der anschließenden Personenkontrolle hatte der Tatverdächtige erheblich Widerstand geleistet. (sb)

 

Revierbereich Aue

 

Schwarzenberg – Autofahrer beging mehrere Straftaten

(4209) Bei einer Verkehrskontrolle am frühen Freitagmorgen, gegen 2.30 Uhr, wurde ein 33-Jähriger ohne gültige Fahrerlaubnis in einem Pkw auf dem Bärenackerweg angehalten. Des Weiteren gehörten die angebrachten Kennzeichen nicht an das angehaltene Fahrzeug. Beim Fahrzeugführer wurde überdies ein Drogenvortest durchgeführt, der positiv auf Amphetamine reagierte. Die Weiterfahrt wurde dem 33-jährigen Fahrer untersagt, eine Blutentnahme in einer Klinik angeordnet. (sb)

 

Revierbereich Stollberg

 

Stollberg – Fußgänger und Skoda kollidierten

(4210) Zu einem derzeit noch unklaren Unfall kam es am Donnerstagvormittag, gegen 10.50 Uhr, in der Auer Straße. Auf dem dortigen Parkplatz eines Einkaufsmarktes war es zum Zusammenstoß zwischen einem Fußgänger (70) und einem Pkw Skoda (Fahrerin: 33) gekommen. Dabei wurde der 70-Jährige leicht verletzt, musste von Rettungsgeräten vor Ort versorgt werden. Wie es zum Zusammenstoß gekommen ist, wird gegenwärtig ermittelt. Sachschaden ist nach derzeitigem Kenntnisstand nicht entstanden. (Ry)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020