1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Drei Verletzte bei Unfall mit Linienbus

Medieninformation: 616/2017
Verantwortlich: Knut Wagner
Stand: 30.11.2017, 18:00 Uhr

Chemnitz

 

OT Zentrum – Drei Verletzte bei Unfall mit Linienbus

(4294) Donnerstagnachmittag, gegen 15:30 Uhr, befuhr eine 39-Jährige mit ihrem Opel Corsa in Chemnitz die Bahnhofstraße in Richtung Falkeplatz. Aufgrund der Baumaßnahmen ist ein Linksabbiegen von der Bahnhofstraße in die Annaberger Straße verboten. Die Opelfahrerin bog jedoch trotzdem pflichtwidrig nach links ab. Dabei übersah sie einen in der BUS-Spur aus Richtung Falkeplatz kommenden Linienbus der Linie 62. Trotz sofortiger Notbremsung konnte der 37-jährige Busfahrer einen Zusammenstoß nicht verhindern. Leider wurden im vollbesetzten Bus drei Fahrgäste verletzt. Zwei Frauen, 52 und 16  Jahre alt, erlitten leichte Verletzungen. Eine dritte Frau, 62 Jahre alt, musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Im Bereich der Unfallstelle kam es zu erheblichen Behinderungen und Stau in allen Richtungen. Ab 17.45 Uhr war dann die Unfallstelle geräumt. Der Sachschaden am Corsa wird auf 4.000 Euro, der am CVAG-Bus auf 1.500 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge konnten selbst in eine Werkstatt gefahren werden.

Die unverletzten Fahrgäste des Linienbusses sind zu Fuß zur ZUS gelaufen. (KW)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020