1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

Medieninformation: 617/2017
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 01.12.2017, 12:45 Uhr

Chemnitz

 

Bernsdorf – Mehrere Autos beschädigt

(4295) In der Nacht zu Freitag sind Unbekannte in der Stadlerstraße auf mindestens sechs abgestellte Pkw verschiedener Hersteller gestiegen und anschließend über die Autodächer und  Motorhauben gelaufen. Entsprechende Schuhabdruckspuren konnten festgestellt werden. Zwei Autos wurden durch die Unbekannten beschädigt. Der Sachschaden wird insgesamt auf rund 1 000 Euro beziffert. (Ry)

 

OT Bernsdorf/OT Schönau/OT Kaßberg – Einbrecher kamen tagsüber

(4296) Am Donnerstag, zwischen 10 Uhr und 19 Uhr, drangen unbekannte Täter durch die aufgehebelte Wohnungstür in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Bernsdorfer Straße ein. Während der Mieter unterwegs war, durchsuchten die Täter alle Räume nach Wertgegenständen und wurden auch fündig. Nach einem ersten Überblick des Mieters sind u.a. ein Laptop, zwei Paar Herrenschuhe und eine Satelliten-Anlage verschwunden. Schadensangaben liegen bislang nicht vor.
Auch in der Carl-Hertel-Straße nutzte ein Einbrecher die kurzzeitige Abwesenheit der Bewohnerin einer Erdgeschosswohnung aus, um Donnerstagnachmittag in selbige gewaltsam einzudringen. Als die Frau gegen 17.15 Uhr heimkehrte und die Wohnungstür öffnete, flüchtete der Täter aus dem zuvor aufgehebelten Fenster im Schlafzimmer der durchwühlten Wohnung. Ob der Unbekannte auch etwas erbeuten konnte, ist bislang unklar.
Zudem zeigte der Mieter einer Dachgeschosswohnung in der Kanzlerstraße am Donnerstag einen Einbruch an. Die Täter hatten zwischen 7.30 Uhr und 18 Uhr die Wohnungstür aufgebrochen und unbemerkt eine Spielkonsole sowie ein Smartphone aus der Wohnung eines Mehrfamilienhauses entwendet. Der Stehlschaden wird auf rund 700 Euro beziffert. Zum entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.
In allen Fällen führt die Chemnitzer Kriminalpolizei die Ermittlungen. (Ry)

 

OT Zentrum – Vorfahrt missachtet?

(4297) Die Mühlenstraße befuhr am Donnerstagmorgen, gegen 7.45 Uhr, die Fahrerin (28) eines Pkw VW und bog an der Georgstraße in selbige Straße rechts ein. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtberechtigten Pkw Opel (Fahrerin: 35), der in Richtung Straße der Nationen unterwegs war. Beide Autofahrerinnen wurden beim Unfall leicht verletzt. Sachschaden: Insgesamt etwa 2 500 Euro. (Ry)

 

OT Borna-Heinersdorf – Auf haltenden VW gefahren

(4298) Mit einem Pkw VW war eine 53-Jährige am Donnerstag, gegen 8.50 Uhr, auf der Wittgensdorfer Straße unterwegs. An der Einmündung zur Paracelsusstraße musste die VW-Fahrerin verkehrsbedingt halten. Ein nachfolgender Pkw Mercedes (Fahrerin: 28) fuhr auf den VW, wobei die 53-Jährige leicht verletzt wurde. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 2 000 Euro. (Ry)

 

OT Kappel – Kollision beim Einordnen

(4299) Am Donnerstag, gegen 14.30 Uhr, kam ein 28-jähriger VW-Fahrer aus Richtung Neefepark und hatte vor, sich in stadtwärtige Richtung auf der Neefestraße in den fließenden Verkehr einzuordnen. Dabei kam es Kollision mit einem im rechten Fahrstreifen fahrenden Pkw Kia (Fahrer: 58), wodurch Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro entstand. (Ry)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Mittweida

 

Flöha – Frau wurde Opfer von Wechselgeld-Trickdieb

(4300) Eine 67-jährige Frau wurde am Donnerstag, gegen 14.45 Uhr, in einem Supermarkt in der Augustusburger Straße von einem Unbekannten angesprochen. Der Mann fragte die 67-Jährige, ob sie ihm zwei Euro wechseln könne. Als sie ihr Portmonee öffnete, bedrängte er sie und zog unbemerkt zwei Geldscheine aus dem Portmonee. Erst an der Kasse bemerkte das Opfer den Trickdiebstahl und somit den Verlust von 100 Euro. Vom Täter ist bislang bekannt, dass er etwa 40 Jahre alt ist, dunkle Haare hat und gebrochen Deutsch gesprochen hat. Zur Tatzeit trug er u.a. eine olivgrüne Jacke. (Ry)

 

Revierbereich Freiberg

 

Freiberg – Hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

(4301) Die B101 befuhren am Donnerstag, gegen 18.10 Uhr, ein Pkw Skoda (Fahrer: 38), ein Pkw Seat (Fahrerin: 20) und ein Pkw Audi (Fahrer: 65) in genannter Reihenfolge. An der Ampelkreuzung zur Straße Am Rotvorwerk mussten der Skoda-Fahrer und die Seat-Fahrerin verkehrsbedingt halten, was der Audi-Fahrer möglicherweise übersah. Er fuhr mit seinem Auto auf den Seat, wodurch der wiederum auf den Skoda geschoben wurde. An den drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von rund 14.000 Euro. (Ry)

 

Freiberg – Fahrradfahrer stürzte und wurde schwer verletzt

(4302) Den Radweg der Chemnitzer Straße in stadteinwärtiger Richtung befuhr am Donnerstagabend, gegen 18.30 Uhr, ein 25-Jähriger mit seinem Fahrrad. Dabei kam der junge Mann infolge eines technischen Defekts am Fahrrad zu Sturz. Alarmierte Rettungskräfte mussten den schwer verletzten Mann versorgen und anschließend zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus bringen. Der entstandene Sachschaden ist vergleichsweise gering. (Ry)

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Stollberg

 

Neukirchen/Erzgeb. – Schwelbrand beschäftigte Einsatzkräfte

(4303) Zu einem Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei ist es am Freitag, gegen 10 Uhr, in der Adorfer Straße gekommen. Im Dachgeschoss eines Einfamilienhauses war es zu einem Schwelbrand samt starker Rauchentwicklung gekommen. Ein Bewohner (86) sowie ein zu Hilfe geeilter Mann (Alter der Pressestelle derzeit nicht bekannt) versuchten den Brand zu löschen, wobei beide Rauchgasse eingeatmet haben und vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht wurden. Die Feuerwehr übernahm die Restlöscharbeiten. Das Haus ist indes weiter bewohnbar. Geprüft wird nunmehr, ob ein unsachgemäß betriebener Ofen ursächlich für den Brand war. Schadensangaben liegen noch nicht vor. (Ry)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020