1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Oelsnitz: Graffitischmiererei

Medieninformation: 6/2018
Verantwortlich: Oliver Wurdak, Christian Schünemann
Stand: 03.01.2018, 14:30 Uhr

Ausgewählte Meldung

Graffitischmiererei

Oelsnitz – (ow) An der Untermarxgrüner Straße und dem Willy-Brand-Ring haben unbekannte Täter zwischen Samstag, 14:30 Uhr und Dienstag, 7 Uhr die Plastikpylone eines Autohauses und eines Einkaufsmarktes mit schwarzer und silberner Farbe besprüht. Dies traf auch auf Gebäudeteile des Einkaufsmarktes am Willy-Brand-Ring zu. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 6.000 Euro.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

 

Vogtlandkreis

Nebelscheinwerfer gestohlen

Plauen – (ow) Auf der Burgstraße wurde zwischen Sonnabend und Dienstag, 4:30 Uhr von einem ordnungsgemäß abgestellten Transporter der rechte Nebelscheinwerfer durch unbekannte Täter fachgerecht ausgebaut. Vorher wurde die rechte vordere Radkastenschale zerstört. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 500 Euro.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Sachbeschädigung und Diebstahl an Pkw

Plauen – (ow) Im Zeitraum vom 28. Dezember 2017, 18 Uhr bis Dienstag, 10 Uhr wurden von zwei Fahrzeugen, welche auf dem frei zugänglichen Außengelände eines Autohauses an der Stresemannstraße standen, die beiden hinteren amtlichen Kennzeichen C-VL 8000 und C-VL 470 durch unbekannte Täter entwendet. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro. Außerdem wurden an einem Pkw Skoda und einem Pkw Volvo der Lack der Motorhauben zerkratzt. Beide Fahrzeuge standen auf der Ausstellungsfläche hinter dem Autohaus. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 1.200 Euro.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Sachbeschädigung durch Feuerwerkskörper

Plauen – (ow) Auf der Breitscheidstraße haben unbekannte Täter zwischen Sonnabend, 12 Uhr und Dienstag, 7 Uhr ein Belüftungsrohr eines Firmengebäudes mit einem Feuerwerkskörper gesprengt. Durch die Explosion wurden das Belüftungsrohr sowie die Heizung stark beschädigt und ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro verursacht. In der Folge kam es zu Produktionsausfällen.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Briefmarkenautomat gesprengt

Oelsnitz – (ow) Auf der Bachstraße wurde zwischen Sonnabend, 11:30 Uhr und Dienstag, 8:30 Uhr der vor der Postfiliale aufgestellte Briefmarkenautomat durch unbekannte Täter gesprengt. Hierbei wurde der Automat erheblich beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Zu einem Diebstahl kam es nicht.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Fünf Prozent waren zu schnell

Bad Elster, OT Mühlhausen – (ow) Auf der Brambacher Straße/B 92 in Richtung Bad Brambach wurden am Dienstag, zwischen 15:30 Uhr und 20:30 Uhr Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Während der Kontrollzeit durchfuhren 421 Fahrzeuge die Messstelle. Davon waren 23 Fahrzeuge bei innerorts erlaubten 50 km/h zu schnell unterwegs. Schnellstes Fahrzeug war ein Pkw Skoda, welcher mit 76 km/h gemessen wurde. Nach Abzug der Tolleranz erwarten dessen Fahrer ein Bußgeld über 80 Euro und ein Punkt in Flensburg.

Tatverdächtigen zu Sachbeschädigungen gestellt

Reichenbach, OT Mylau – (ow) Aufgrund eines Zeugenhinweises konnte in der Nacht zu Mittwoch, gegen 2 Uhr ein 27-jähriger Mann gestellt werden, der im dringenden Verdacht steht, zwei geparkte Pkw am Karl-Marx-Ring beschädigt zu haben. An dem Volkswagen und dem Ford entstand ein Gesamtschaden von etwa 500 Euro. Ein bei dem 27-Jährigen durchgeführter Drogenvortest verlief positiv auf Amphetamine. Es wurde Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet.

Pkw durch Rakete stark beschädigt – Zeugen gesucht

Auerbach – (cs) In der Nacht der Jahreswende kam es kurz nach Mitternacht zu einer Sachbeschädigung auf der Schneeberger Straße, kurz vor der Kreuzung zur Marienstraße/Lamnitzer Straße. Ein geparkter Pkw Mazda wurde durch eine Rakete im Frontbereich stark beschädigt und fing Feuer. Der Verursacher blieb bisher unbekannt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.
Wer Hinweise auf die Person geben kann, welche die Rakete zündete, wendet sich bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550.

Zwei Verletzte nach Unfall

Auerbach – (ow) Beim Zusammenstoß zweier Pkw sind am Dienstagnachmittag die beiden Fahrer leicht verletzt und im Krankenhaus ambulant behandelt worden. An ihren Pkw enstand Sachschaden von ca. 10.000 Euro. Sie waren beide nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Ein 52-Jähriger hatte gegen 13:20 Uhr mit einem Ford Ka die sog. Eicher Spange aus Richtung Treuen kommend in Richtung Auerbach befahren. An der Einmündung zur B 169 bog er nach links ab und stieß dabei mit dem Ford Fiesta der im Gegenverkehr auf der Eicher Spange befindlichen 52-Jährigen zusammen.

 

Landkreis Zwickau

Versuchter Einbruch in Ladengeschäft

Zwickau – (cs) Am frühen Dienstagmorgen kam es an einem Ladengeschäft in der Spiegelstraße zu einer Sachbeschädigung. Fünf Personen im Alter von 12 bis 18 Jahren schlugen eine Schaufensterscheibe ein. Die hinzugerufenen Polizeibeamten konnten drei der vermeintlichen Täter noch im unmittelbaren Umfeld des Tatortes stellen, zwei weitere stellten sich später selbst auf dem Polizeirevier. Im Verlauf der Ermittlungen wurde bekannt, dass die Gruppe auch für Sachbeschädigungen an Hauseingangstüren in Marienthal (siehe Medieninformation 4/2018 vom 2. Januar) tatverdächtig ist. Gegen vier Tatverdächtige wird nun ermittelt, die fünfte Person wurde aufgrund ihrer Minderjährigkeit an die Eltern übergeben.

Einbruch in Büroräume

Zwickau – (cs) In der Nacht zu Mittwoch drangen Unbekannte in Büroräume in der Parkstraße ein. Die Täter durchwühlten die Räumlichkeiten und Schränke und endwendeten ersten Erkenntnissen nach einen dreistelligen Bargeldbetrag.
Hinweise zu den Tätern oder zum Tathergang nimmt die Polizei in Zwickau entgegen, Telefon 0375 44580.

Unfall auf Parkplatz

Werdau – (cs) Am Dienstagvormittag kam es auf einem Parkplatz an der Uferstraße zu einem Unfall. Ein 53-jähriger Audi-Fahrer kollidierte dabei mit einem von rechts kommenden Pkw Toyota eines 74-Jährigen. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Unfall durch Wasserrohrbruch

Wilkau-Haßlau – (cs) Am Dienstagnachmittag kam es auf der Culitzscher Straße zu einem Wasserrohrbruch. Eine 59-jährige VW-Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr mit ihrem Pkw in ein circa 2 Meter x 2 Meter großes Loch, welches sich durch den Rohrbruch auf der Fahrbahn geöffnet hatte. Dabei beschädigte sie einen Reifen an ihrem Fahrzeug. Der Schaden wird auf etwa 200 Euro geschätzt. Die Freiwillige Feuerwehr Wilkau-Haßlau sperrte die Straße auf einer Länge von circa 80 Metern.

Stromverteilerkasten gesprengt

Meerane – (cs) In der Zeit von Sonntag bis Dienstag haben Unbekannte mittels Feuerwerkskörpern einen Stromverteilerkasten im Wichernweg beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt.
Hinweise zu den Tätern oder zum Tathergang nimmt die Polizei in Glauchau entgegen, Telefon 03763 640

Einbruch in Einfamilienhaus

Limbach-Oberfrohna – (cs) In der Zeit von Samstag bis Donnerstag drangen Unbekannte während der Abwesenheit der Bewohner in ein Einfamilienhaus in der Straße „Kleines Dörfchen“ ein. Die Täter durchwühlten Räume und Behältnisse und entwendeten ein Sparbuch.
Hinweise zu den Tätern nimmt die Kriminalpolizei in Zwickau entgegen, Telefon 0375 4284480.

Versuchte Einbrüche

Limbach-Oberfrohna – (cs) In der Zeit von Montagmittag bis Dienstag versuchten Unbekannte in mehrere Häuser an der Südstraße einzudringen. Die Täter beschädigten dabei drei Hauseingangstüren, konnten allerdings nicht in die Häuser eindringen. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 600 Euro geschätzt.
Hinweise zu den Tätern oder zum Tathergang nimmt die Polizei in Glauchau entgegen, Telefon 03763 640.

Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich

Limbach-Oberfrohna – (cs) Am Dienstagnachmittag kam es an der Kreuzung Ludwig-Richter-Straße/Chemnitzer Straße zu einem Unfall, bei dem zum Glück niemand verletzt wurde. Eine 80-jährige Seat-Fahrerin bog von der Ludwig-Richter-Straße in die Chemnitzer Straße ab. Dabei übersah sie den vorfahrtsberechtigten Pkw Mercedes eines 34-Jährigen. Es kam zur Kollision. Dabei erschrak die 80-Jährige so sehr, dass sie in der weiteren Folge an ein Geländer fuhr. Der entstandene Sachschaden wird auf 6.000 Euro geschätzt.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.