1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Betrügerischer Anruf und weitere Meldungen

Medieninformation: 59/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 26.01.2018, 13:47 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Fahrzeugdiebstähle


Zeit:     24.01.2018, 23.00 Uhr bis 25.01.2018, 07.30 Uhr
Ort:      Dresden-Neugruna

Unbekannte stahlen in der Nacht zum Donnerstag einen schwarzen Mercedes Viano von der Gustav-Freytag-Straße. Der Wert des fünf Jahre alten Wagens wird mit 35.000 Euro angegeben.

Zeit:     21.01.2018, 15.30 Uhr bis 25.01.2018, 21.00 Uhr
Ort:      Dresden-Südvorstadt

Auf einen silbergrauen Mazda 3 hatten es Diebe an der Hochschulstraße abgesehen. Sie stahlen den zwölf Jahre alten Wagen in den vergangenen Tagen. (ir)

Betrügerischer Anruf

Zeit:     25.01.2018, polizeibekannt
Ort:      Dresden-Prohlis

Eine 68-jährige Prohliserin erhielt in den vergangenen Tagen einen Anruf, in dem ihr ein Unbekannter in gebrochenem Deutsch mitteilte, dass sie 38.800 Euro gewonnen hätte. Um das Geld zu erhalten, müsse sie jedoch eine Gebühr entrichten. Diese würde ihr mitsamt Geldübergabetermin am nächsten Tag von einem angeblichen Notar mitgeteilt werden. Die 68-Jährige reagierte richtig. Sie lehnte das Ansinnen ab und verständigte die Polizei. (ir)

Fremdenfeindliche Schmierereien

Zeit:     26.01.2018, 01.10 Uhr
Ort:      Stadtgebiet Dresden

Unbekannte haben fremdenfeindliche Parolen an Hauswände sowie auf Gehwege und Fahrbahnen in den Dresdner Stadtteilen Cotta, Friedrichstadt, Südvorstadt und Johannstadt geschmiert. Dabei brachten die Täter mit weißer Farbe einen arabischen Schriftzug auf, der sinngemäß übersetzt „Geht zurück in eure Heimat“ bedeutet.

Das Dezernat Staatsschutz der Dresdner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ir)

Abgerissener Stromabnehmer beschädigte Straßenbahn - Zeugenaufruf

Zeit:     15.01.2018, 12.45 Uhr
Ort:      Dresden-Cotta

Am Montag der vergangenen Woche war eine Straßenbahn der Linie 2 auf der Steinbacher Straße in Richtung Stadtzentrum unterwegs. Kurz vor der Einmündung Chamissostraße riss der Stromabnehmer der Bahn ab und beschädigte unter anderem eine Seitenscheibe. Die Bahn kam zum Stehen. In der Folge wurde festgestellt, dass ein Teil der Oberleitung gerissen war. Der Schaden summiert sich insgesamt auf rund 10.000 Euro.

Die Polizei prüft derzeit, ob ein am Ort angetroffener Lkw Mercedes (Containerfahrzeug mit Ladekran) in den Unfall involviert ist.

Die Polizei fragt: Wer hat das Geschehen beobachtet? Wer kann Angaben machen, wie es zu dem Schaden an der Oberleitung kam? Wer kann Angaben zum Fahrweg oder zum Fahrverhalten des Lkw machen? Wer kann Angaben zum Ausfahrzustand des Kranarmes am Lkw machen? Insbesondere Fußgänger als auch die Insassen der Straßenbahn werden gebeten sich zu melden. Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Wer hatte Grün? – Unfallzeugen gesucht

Zeit:     25.01.2018, 13.25 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich gestern Nachmittag auf der Kreuzung Schäferstraße/Behringstraße ereignete.

Der Fahrer (26) eines grauen Kia Ceed war von der Behringstraße nach links auf die Schäferstraße in Richtung Stadtzentrum abgebogen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem schwarzen Seat Alhambra (Fahrer 23), der die Schäferstraße stadteinwärts befuhr. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 15.000 Euro.

Beide Fahrer gaben an, die ampelgeregelte Kreuzung bei Grün befahren zu haben.

Daher bittet die Polizei Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und Angaben zur Ampelschaltung sowie zum Fahrverhalten der Beteiligten machen können, sich zu melden. Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)



Landkreis Meißen

Zusammenstoß beim Überholen – Zeugen gesucht

Zeit:     25.01.2018, 11.45 Uhr
Ort:      Großenhain

Eine 20-Jährige war mit einem VW Beetle auf der B 98 zwischen Folbern und Quersa unterwegs und wollte einen Pkw sowie einen Lkw überholen. Als der VW in Höhe des Pkws war, scherte dieser seinerseits zum Überholen aus. Die beiden Wagen streiften sich. In der Folge kam der VW nach links von der Fahrbahn ab, touchierte einen Baum und landete auf einem Feld. Die 20-Jährige blieb unverletzt. An ihrem Wagen entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro.

Der unfallbeteiligte Pkw setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Es soll sich um einen hellblauen oder silbergrauen Mittelklassewagen mit den Anfangsbuchstaben EE (Kreis Elbe-Elster) im Kennzeichen gehandelt haben. Am Steuer saß eine junge Frau mit kinnlangen blonden Haaren.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann nähere Angaben zu dem unbekannten Pkw machen? Unfallzeugen, insbesondere der Lkw-Fahrer, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nehmen das Polizeirevier Großenhain oder die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 entgegen. (ir)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verkehrsunfälle

Zeit:     25.01.2018, 07.35 Uhr
Ort:      Sebnitz

Die Fahrerin (19) eines Daihatsu befuhr die Verbindungsstraße zwischen Sebnitz und Rugiswalde. Unweit des Abzweigs nach Schönbach sprang plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. Das Tier flüchtet in den angrenzenden Wald. Am Auto der Frau entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro.

Zeit:     25.01.2018, 11.35 Uhr
Ort:      Sebnitz

Die 68-jährige Fahrerin eines Opel Meriva befuhr die Schützenhausstraße und streifte dabei einen parkenden Skoda Fabia. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Gesamtschaden von etwa 6.000 Euro. (ir)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281