Polizei Sachsen - Polizeidirektion Dresden - Tresordiebe scheiterten und weitere Meldungen
  1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Tresordiebe scheiterten und weitere Meldungen

Medieninformation: 78/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 06.02.2018, 09:51 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

VW Golf gestohlen


Zeit:     05.02.2018, 21.00 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Gorbitz

Unbekannte haben einen beigefarbenen VW Golf vom Kresseweg gestohlen. Der Zeitwert des knapp acht Jahre alten Fahrzeuges wurde mit rund 15.000 Euro angegeben. (ml)

Einbruch in Friseursalon

Zeit:     04.02.2018, 16.00 Uhr bis 05.02.2018, 06.50 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Neustadt

Unbekannte sind in einen Friseursalon an der Heinrichstraße eingebrochen.

Die Täter zerschlugen eine Schaufensterscheibe und stahlen in der Folge eine Haarschneidemaschine samt Ladegerät. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)

Tresordiebe scheiterten

Zeit:     03.02.2018 bis 05.02.2018, 08.00 Uhr
Ort:      Dresden-Südvorstadt

Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in ein Geschäft an der Rugestraße ein.

Nachdem die Täter ein Fenster aufgehebelt hatten, machten sie sich an einem Tresor zu schaffen. Der Versuch, den Safe mit Hilfe eines Rollwagens abzutransportieren, scheiterte jedoch. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)

Einbruch in Gaststätte

Zeit:     04.02.2018, 23.00 Uhr bis 05.02.2018, 13.10 Uhr
Ort:      Dresden-Laubegast

In der Nacht zum Montag hebelten Unbekannte ein Fenster einer Gaststätte an der Straße Kleinzschachwitzer Ufer auf und drangen in die Räume ein. Nach einem ersten Überblick wurde nichts gestohlen. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor. (ml)


Landkreis Meißen

Vermisste Jugendliche wieder da

Die seit Sonntagnachmittag vermisste 16-jährige Jule N. (siehe Medieninfo 077/2018 der PD Dresden vom 05.02.18) ist wieder da.

Die hochschwangere Jugendliche hat sich gestern selbständig in ein Dresdner Krankenhaus begeben und ist dort in ärztlicher Behandlung. Die Öffentlichkeitsfahndung nach dem Mädchen ist damit beendet. (ir)

Einbruch in Einkaufsmarkt

Zeit:     05.02.2018, 04.10 Uhr festgestellt
Ort:      Riesa

In der Nacht zum Montag sind Unbekannte in einen Einkaufsmarkt an der Oschatzer Straße eingebrochen. Die Täter hebelten eine Tür auf, drangen in die Räume ein und durchsuchten diese. Nach einem ersten Überblick stahlen sie eine unbestimmte Menge Zigaretten und Parfum. Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)

Von der Straße abgekommen – 2.000 Euro Schaden

Zeit:     05.02.2018, 07.00 Uhr
Ort:      Lampertswalde

Gestern Vormittag war der Fahrer (18) eines Skoda Fabia auf der Straße Am Markt unterwegs. In einer Kurve verlor der junge Mann die Kontrolle über seinen Wagen und kam von der Straße ab. Am Skoda entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Der 18-Jährige blieb unverletzt. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Kita

Zeit:     02.02.2018 bis 04.02.2018, 16.15 Uhr
Ort:      Bad Gottleuba-Berggießhübel

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in eine Kindertagesstätte an der Straße Goethepark eingebrochen. Die Täter hebelten eine Terrassentür auf und durchsuchten die Räume. In der Folge stahlen sie eine bislang unbestimmte Menge Geld. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)

Baumaschinen gestohlen

Zeit:     05.02.2018, 14.30 Uhr festgestellt
Ort:      Bad Schandau, OT Prossen

Unbekannte Täter begaben sich in den vergangenen Tagen auf das Gelände einer Baufirma am Forstweg. Vom Lagerplatz der Firma stahlen sie eine Rüttelplatte, einen Asphaltschneider sowie einen Hydraulikhammer. Außerdem demontierten die Diebe drei Räder einen Anhängers und entwendeten diese. Der entstandene Schaden wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281