Polizei Sachsen - Polizeidirektion Görlitz - Nach Diebstahl von zwei Mercedes Sprinter - Zwei Täter von der Polizei gestellt
  1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Nach Diebstahl von zwei Mercedes Sprinter - Zwei Täter von der Polizei gestellt

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Madeleine Urban (mu), Katharina Korch (kk)
Stand: 06.02.2018, 14:30 Uhr

 

 

Nach Diebstahl von zwei Mercedes Sprinter - Zwei Täter von der Polizei gestellt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstellen Nieder Seifersdorf und Kodersdorf
06.02.2018, 07:50 Uhr und 08:05 Uhr

Am Dienstagmorgen haben Polizisten der Gemeinsamen Fahndungsgruppe von Landes- und Bundespolizei (GFG Bautzen) auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Görlitz zwei mutmaßliche Autodiebe auf frischer Tat vorläufig festgenommen. Ausschlaggebend war einmal mehr das Bauchgefühl der erfahrenen Beamten.

Zwei zivile Streifen hatten einen guten Riecher, als sie jeweils einen Sprinter an der Anschlussstellen Kodersdorf und Nieder Seifersdorf von der Autobahn lotsten. Die genaue Prüfung der beiden Mercedes ergab, dass gefälschte Kennzeichen angebracht worden waren. Die Polizisten ließen sich jedoch nicht täuschen. Die Mietwagen waren in Jena gestohlen worden. Am vergangenen Wochenende zeigten die Nutzer den Diebstahl bei der thüringischen Polizei an.

In den beiden Transportern befand sich je ein 34-jähriger Fahrer. Bei beiden Lenkern klickten die Handschellen. Die Polizisten stellten die Kastenwagen sicher. Kriminaltechniker gingen auf Spurensuche. Die Soko Kfz befasst sich mit den weiteren Untersuchungen zu dem Diebstahl. Die Ermittlungen dauern an. (mu)

Anlage: zwei Lichtbilder der sichergestellten Sprinter

 

15-jährige Ausreißerin wohlbehalten aufgegriffen

Bezug: 1. Medieninformation vom 5. Januar 2018

Weißwasser/O.L., Forster Straße
Seit 27.01.2018, 11:00 Uhr

Bautzen, Wilhelm-Ostwald-Straße
06.02.2018, gegen 10:30 Uhr

Dienstagvormittag hat eine Streife der Polizei in Bautzen eine als vermisst gemeldete 15-Jährige aus Weißwasser aufgegriffen. Das Mädchen hielt sich bei einem Bekannten in einer Wohnung an der Wilhelm-Ostwald-Straße auf. Basierend auf einer medial unterstützten und auch in sozialen Netzwerken verbreiteten Suchmeldung hatte die Polizei einen zielführenden Tipp zum Aufenthaltsort des Mädchens erhalten. Die Beamten übergaben die 15-Jährige an eine Steife des Reviers Weißwasser, die die Ausreißerin zurück zu ihrer Betreuungseinrichtung brachte.

Die Polizei beendet hiermit die öffentliche Suche nach der nun nicht mehr vermissten Jugendlichen und bedankt sich für die Unterstützung der Medien sowie der Bevölkerung. Gleichzeitig bittet die Polizei darum, das zur Suche bereitgestellte Foto der 15-Jährigen sowie ihren Namen nicht weiter zur Berichterstattung zu verwenden und alle bisher im Internet sowie in sozialen Netzwerken veröffentlichte Beiträge zu entfernen. Herzlichen Dank. (tk)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Kontrolle des Lkw-Überholverbotes: Zehn Lkw gestoppt

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Hermsdorf
05.02.2018, 11:00 Uhr - 14:30 Uhr

Am Montag haben Steifen der Autobahnpolizei auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Dresden ein besonders wachsames Auge auf den Streckenabschnitt zwischen Pulsnitz und Hermsdorf gelegt. Hier gilt für Nutzfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht über siebeneinhalb Tonnen ein Überholverbot. Während der dreieinhalbstündigen Kontrolle lotsten die Verkehrspolizisten zehn Gespanne zur Kontrolle von der Autobahn auf einen Parkplatz, deren Fahrer gegen das Überholverbot verstoßen hatten. Die Beamten erklärten den Betroffenen die Situation und leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird die Fernfahrer anschreiben - verbunden mit einem Bußgeld in Höhe von jeweils rund 70 Euro. (tk)

 

Auf der Reise verstorben

BAB 4 , Görlitz - Dresden, Parkplatz Rödertal
06.02.2018, 04:50 Uhr

Am Dienstagmorgen verstarb ein 55-jähriger Reisender aus medizinischen Gründen in einem BMW auf dem Rastplatz Rödertal  an der BAB 4 in Richtung Dresden. Sein Beifahrer verständigte eine Streife der Bereitschaftspolizei Dresden, die auf dem Parkplatz nach dem Rechten sah. Der Mann hatte augenscheinlich gesundheitliche Probleme bekommen. Trotz einer sofortigen Reanimation konnte der Notarzt nur noch den Tod feststellen. Die Kriminalpolizei übernahm die Untersuchungen. Ein Fremdverschulden liegt nach derzeitigen Stand nicht vor. (mu)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Beim Abbiegen frontal kollidiert

B 6, Bischofswerda - Dresden, Abzweig Schmiedefeld
06.02.2018, gegen 09:00 Uhr

Dienstagmorgen sind auf der B 6 bei Schmiedefeld zwei Autos zusammengestoßen. Ein Peugeot war von der Bundesstraße abgebogen und dabei mit einem entgegenkommenden, aber vorfahrtberechtigten Ford kollidiert. Die 57-jährige Unfall-verursacherin erlitt schwere Verletzungen. Die 78-jährige Lenkerin des Ford wurde leicht verletzt. Rettungswagen brachten beide Frauen zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus. Ein Abschleppdienst nahm die Pkw an den Haken. Der Totalschaden an den Autos belief sich auf mindestens 12.000 Euro. Es kam auf der vielbefahrenen Bundesstraße kurzzeitig zu Behinderungen, da die zweispurige Strecke zur Unfallaufnahme und Bergung temporär gesperrt wurde. Die Freiwillige Feuerwehr unterstützte bei den Rettungs- und Bergungsarbeiten. (tk)

 

Bargeld gestohlen

Bischofswerda, OT Geißmannsdorf, Butterberg
04.02.2018, 20:00 Uhr - 05.02.2018, 15:30 Uhr

Unbekannte hatten in der Nacht zu Montag eine Baude am Butterberg in Geißmannsdorf im Visier. Die Täter drangen gewaltsam ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Eine bisher unbekannte Menge an Bargeld sowie einen Computer nahmen die Einbrecher mit. Der Sachschaden betrug etwa 600 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Kriminalpolizei befasst sich mit den weiteren Untersuchungen. (mu)

 

Motorrad entwendet

Schwepnitz, Dresdener Straße
03.02.2018, 18:00 Uhr - 05.02.2018, 07:00 Uhr

Zwischen Samstagabend und Montagmorgen haben Unbekannte in Schwepnitz ein Motorrad entwendet. Die schwarze Yamaha mit Erstzulassung 2010 und dem amtlichen Kennzeichen KM K 471 stand unter einem Carport an der Dresdener Straße. Die Beute der Täter hatte laut Angaben der Geschädigten noch einen Zeitwert von etwa 4.000 Euro. Nach der Maschine wird nun gefahndet und die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (kk)

 

Verletzter Fußgänger nach Unfall

Königsbrück, Dresdner Straße
05.02.2018, 19:00 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall am Montagabend in Königsbrück verletzte sich ein 70-Jähriger schwer. Der Fußgänger querte die Dresdener Straße, als ihn ein Auto erfasste. Die 60-jährige Fahrerin war mit ihrem Renault in Richtung Hoyerswerda unterwegs. Der Senior kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Ein Sachschaden von etwa 1.300 Euro entstand an dem Pkw. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. (kk)

 

Flucht vor der Polizei misslungen

Kamenz, August-Bebel-Straße
04.02.2018, 03:20 Uhr

Eine Streife des örtlichen Reviers ist am frühen Sonntagmorgen in Kamenz auf ein Fahrzeug mit zwei verschiedenen und ungültigen Kennzeichen aufmerksam geworden. Als die Beamten den Wagen auf der August-Bebel-Straße zur Kontrolle gestoppt hatten, versuchten beide Insassen vergeblich, zu flüchten. Der 35-jährige Fahrer hatte keine Fahrerlaubnis und etwa vier Gramm Crystal dabei. Dass er zuvor selbst Drogen konsumiert hatte, zeigte ein Test an. Die Polizisten stellten die Drogen sicher, ordneten eine Blutentnahme an und leiteten mehrere Ermittlungsverfahren gegen den Mann ein. Er wird sich unter anderem wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und Urkundenfälschung verantworten müssen. (kk)

 

Beim Abbiegen den Überholenden nicht beachtet

B 97, Hoyerswerda - Bernsdorf
06.02.2018, gegen 09:25 Uhr

Am Dienstagvormittag sind auf der B 97 zwischen Hoyerswerda und Bernsdorf zwei Autos zusammengestoßen. Als eine 48-Jährige mit ihrem Opel Astra von der Bundesstraße nach links in einen Waldweg abbog, erkannte sie wohl zu spät, dass ein Mercedes sie bereits überholte. Beide Wagen kollidierten. Die Unfallverursacherin sowie die 53-jährige Fahrerin der B-Klasse erlitten dabei schwere Verletzungen. Der 23 Jahre alte Beifahrer des Opel wurde leicht verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte den Notarzt zur Unfallstelle. Die drei Autoinsassen wurden mit Rettungswagen zur Versorgung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um die Bergung der beiden schwer beschädigten Pkw. Der Sachschaden betrug nach ersten Schätzungen mindestens 15.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion hat die Ermittlungen vor Ort übernommen. Zur Unfallaufnahme und Bergung blieb die vielbefahrene Bundesstraße für rund drei Stunden voll gesperrt. (tk)

 

Der richtige Riecher

Hoyerswerda, Teschenstraße
05.02.2018, 22:05 Uhr

Am späten Montagabend sind einer Streife des örtlichen Reviers in Hoyerswerda zwei junge Männer aufgefallen, die trotz der klirrenden Kälte auf der Teschenstraße saßen. Dass die Beamten dabei sprichwörtlich den richtigen Riecher hatten, bestätigte sich bei der Kontrolle der 19 und 20 Jahre alten Herren. Ein für Cannabis typischer Geruch stieß den Polizisten in die Nase. Woher der kam, wurde schnell klar: Ein angebrannter Joint lag auf dem Boden. Bei der Durchsuchung der Personen fanden die Ordnungshüter bei dem Jüngeren noch einen sogenannten Crusher und ein Cliptütchen mit Drogenanhaftungen.  Beide Utensilien stellten die Beamten sicher und fertigten Anzeigen wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (kk)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Fahrrad gestohlen

Görlitz, Langenstraße
05.02.2018, 09:50 Uhr - 10:20 Uhr

Innerhalb von 30 Minuten stahlen Unbekannte am Montagvormittag an der Langenstraße in Görlitz ein Fahrrad der Marke Cube. Die Täter knackten das Schloss und nahmen sich das graufarbene Bike mit. Das Zweirad hatte einen grünen Sattel und rote Streifen am Rahmen. Der Stehlschaden betrug etwa 430 Euro. Polizisten sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mu)

 

In Keller eingedrungen

Görlitz, Am Wiesengrund
04.02.2018, 20:00 Uhr - 05.02.2018, 15:00 Uhr

Unbekannte Täter drangen in der Nacht zu Montag gewaltsam in ein Mehrfamilienhaus Am Wiesengrund in Görlitz ein. Die Täter suchten die Kellerräume auf, scheiterten aber an den Vorhängeschlössern von fünf Parzellen. Ohne Beute verschwunden, dennoch etwa 50 Euro Sachschaden angerichtet, beschäftigt sich nun die Kriminalpolizei mit der Suche nach den Einbrechern. (mu)

 

Pneus und Sägen gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Oberer Kirchweg
05.02.2018, 03:30 Uhr - 09:15 Uhr

Unbekannte begaben sich in den frühen Morgenstunden des Sonntags auf ein Grundstück am Oberer Kirchweg in Ebersbach. Die Absichten der Täter zielten wohl darauf ab, in eine Garage einzubrechen. Zwei Motorkettensägen der Marken Stihl und Hecht im Gesamtwert von etwa 380 Euro nahmen die Diebe mit und verursachten einen Sachschaden von zirka 100 Euro.

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Adam-Ries-Straße
26.01.2018, 10:00 Uhr - 01.02.2018, 10:00 Uhr,
05.02.2018, 13:00 Uhr polizeibekannt

Wie am Montagmittag polizeilich bekannt wurde, drangen bereits Mitte der vergangenen Woche Unbekannte in ein Firmengelände an der Adam-Ries-Straße in Ebersbach ein. Die Diebe gelangten gewaltsam in einen Container und entwendeten einen Komplettradsatz Sommerreifen. Der Stehlschaden belief sich auf etwa 1.600 Euro. Beschädigungen blieben gering.

In beiden Fällen sicherten Kriminaltechniker Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (mu)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

B 178, zwischen der Anschlussstelle Ruppersdorf und dem Ausbauende bei Oderwitz
05.02.2018, 07:30 Uhr - 12:00 Uhr

46 km/h zu schnell - das war am Montagvormittag die höchste Überschreitung bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der B 178. Auf der dreispurigen Umgehungsstraße hatte eine Streife des Verkehrsüberwachungsdienstes der Polizeidirektion das Tempo der Durchfahrenden überwacht. Kontrolliert wurde zwischen dem Anschluss nach Ruppersdorf und dem Ausbauende bei Oderwitz für viereinhalb Stunden. Von rund 540 Fahrzeugen fuhr etwa jedes zehnte deutlich zügiger als mit den erlaubten 100 km/h. Auf den „Tagesschnellsten“ werden ein Monat Fahrverbot, 160 Euro Bußgeld und zwei Punkte im Zentralregister zukommen. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird die Ertappten in den kommenden Wochen anschreiben. (tk)

 

Polizei stellt Einbrecher

Rietschen, Görlitzer Straße
06.02.2018, 00:30 Uhr

Eine aufmerksame Bürgerin verständigte in der Nacht zu Dienstag die Polizei, nachdem ein Unbekannter in ein Haus an der Görlitzer Straße in Rietschen eingedrungen war. Der Mann hatte sich wohl nicht in der Tür geirrt. Die Absichten zielten eher darauf ab, etwas zu entwenden. Eine Streife des örtlichen Reviers stellte den Täter, nachdem dieser die Flucht ergriffen hatte, und nahm ihn vorläufig fest. Schließlich konnte sich der Einbrecher nicht ausweisen. Die Ermittlungen zu seiner Identität stellten klar, dass der 37-Jährige kein Anwohner war. Er hatte augenscheinlich eine Jacke aus dem Gebäude entwendet. Die Untersuchungen der Kriminalpolizei dauern an. (mu)

 

Qualm über dem Kromlauer Wald

Gablenz, OT Kromlau, K 8478 zwischen Kromlau und Halbendorf
06.02.2018, 07:45 Uhr

Am Dienstagmorgen rückten die Freiwilligen Wehren von Kromlau und Gablenz zu einem Feuer in das Waldgebiet bei Kromlau aus. Aufsteigender Qualm über den Baumspitzen alarmierte besorgte Anwohner. Allerdings brauchten die Floriansjünger nicht mit dem Löschen der Flammen beginnen. Die Feuerstelle war durch die Gemeinde genehmigt worden und durfte weiterbrennen. (kk)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Erster sichergestellter Mercedes Sprinter

Download: Download-IconMercedesXSprinter.jpg
Dateigröße: 88.91 KBytes
Pressefoto
Zweiter sichergestellter Mercedes Sprinter

Download: Download-IconMercedesXSprinter2.jpg
Dateigröße: 97.18 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup, Frau Korch und Herr Jahn
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen