Polizei Sachsen - Polizeidirektion Chemnitz - Einfamilienhaus ging in Flammen auf
  1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einfamilienhaus ging in Flammen auf

Medieninformation: 68/2018
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 09.02.2018, 11:45 Uhr

Chemnitz

 

OT Helbersdorf – 13-Jährige wird nicht länger vermisst

(562) In der Medieninformation Nr. 58, Meldung 487, vom 2. Februar 2018 berichtete die PD Chemnitz über eine 13-Jährige, die seit 7. Januar 2018 abgängig war. Nach einem Zeugenhinweis trafen Polizisten das Mädchen am Donnerstagabend in einer Wohnung in der Helbersdorfer Straße wohlbehalten an. Die 13-Jährige wurde in die Obhut Erziehungsberechtigter übergeben.

In diesem Zusammenhang bedankt sich die Polizei für die Unterstützung der Bevölkerung bei der Suche nach der 13-Jährigen. Zudem wird nachdrücklich darum gebeten, das zu Fahndungszwecken zur Verfügung gestellte Foto des Kindes nicht wieder zu verwenden. Die Öffentlichkeitsfahndung ist hiermit beendet. (Ry)

 

OT Zentrum/OT Sonnenberg/OT Kaßberg – Einbrecher stiegen in Wohnungen ein

(563) Am Donnerstag, zwischen 14 Uhr und 15.15 Uhr, hebelten unbekannte Täter die Wohnungstür einer Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Lerchenstraße auf und durchwühlten anschließend Schränke, Schubladen sowie diverse Behältnisse in den Räumen. Als die Mieter zurückkehrten, mussten sie neben dem Einbruch auch den Verlust von Bargeld und eines Tablets feststellen. Schadenssummen liegen bislang nicht vor.

Nachdem sie ein Fenster aufgehebelt hatten, stiegen Unbekannte zu nachtschlafender Zeit in eine Erdgeschosswohnung in der Glockenstraße ein. Während die Bewohner schliefen, stahlen die Täter Geldbörsen und ein Tablet im Gesamtwert von mehreren hundert Euro. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Durch eine aufgehebelte Balkontür verschafften sich Einbrecher zudem in der Nacht zu Freitag Zutritt in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Ahornstraße und suchten in der Wohnung nach Wertgegenständen. Gestohlen wurde Schmuck, Kleidung und Heimelektronik. Der Gesamtschaden wird auf rund 3 000 Euro beziffert. (Ki/Ry)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Freiberg

 

Freiberg – Elektro-Werkzeuge aus Garage gestohlen

(564) In der Zeit zwischen vergangenen Montag und dem gestrigen Donnerstagvormittag verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt in eine Garage in der Silberhofstraße. Aus dieser entwendeten sie u.a. eine Bohrmaschine, einen Bohrhammer, eine Stichsäge, eine Nagelpistole und weitere Elektro-Werkzeuge. Der Wert des Diebesgutes wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Zum einbruchsbedingten Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (Ry)

 

Revierbereich Döbeln

 

Roßwein – Renault stieß gegen Geländer

(565) Gegen 6.20 Uhr befuhr am Freitag früh der 33-jährige Fahrer eines Pkw Renault die B 169 aus Richtung Döbeln in Richtung Hainichen. In Höhe des Abzweigs Otzdorf/Littdorf kam der Renault nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Geländer. Der Pkw-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Aue

 

Grünhain-Beierfeld – Einfamilienhaus ging in Flammen auf

(566) Am Donnerstagabend, kurz nach 19 Uhr, bemerkte der Besitzer (52) eines Einfamilienhauses im Schloßwaldweg einen Brand an der Außenseite seines Hauses und wählte den Notruf. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr wenig später eintrafen, standen Teile des Gebäudes bereits in Vollbrand. Der Hausbesitzer und eine weitere Bewohnerin (52) hatten sich zwischenzeitlich in Sicherheit gebracht. Bis gegen Mitternacht dauerten die Löscharbeiten der Feuerwehr an, aufgrund dessen die August-Bebel-Straße voll gesperrt werden musste. Verletzt wurde durch den Brand niemand. Das Einfamilienhaus ist derzeit unbewohnbar. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Im Laufe des heutigen Freitags werden Brandursachenermittler der Kriminalpolizei den Brandort hinsichtlich der noch unklaren Brandursache begutachten. (Ry)

 

Revierbereich Marienberg

 

Deutschneudorf/OT Deutscheinsiedel – Baum gestreift

(567) Am Donnerstagnachmittag kam gegen 14.45 Uhr ein Pkw Skoda nach links von der Neuhausener Straße ab, streifte einen Baum und blieb auf der angrenzenden Wiese stehen. Dabei entstand Sachschaden am Skoda in Höhe von etwa 10.000 Euro. Die 61-jährige Fahrerin blieb unverletzt. (Kg)

 

Revierbereich Stollberg

 

Jahnsdorf – Kraftmeier unterwegs?/Zeugengesuch

(568) Vermutlich Kraftmeier ließen sich zwischen Dienstag und Mittwoch (6./7. Februar 2018) auf Streuobstwiesen in der Straße der Jugend, in Höhe des Haltepunktes Jahnsdorf der City-Bahn, aus. Wie am Donnerstag angezeigt wurde, brachen die Unbekannten an 14 Obstbäumen Äste und Kronen ab und knickten teilweise Stämme um. Der Schaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. Wer hat im Tatzeitraum etwas wahrgenommen, das mit der Sachbeschädigung zusammenhängen könnte? Wer kann Hinweise zu den Tätern geben? Die Stollberger Polizei, Telefon 037296 90-0, bittet um sachdienliche Hinweise. (Ki)

 

Stollberg – Dreimal bei Rot gepunktet

(569) Während einer Verkehrskontrolle am Donnerstagnachmittag in der Bahnhofstraße/Alte Staatsstraße wurden drei Autofahrer daran erinnert, dass an einer mit grünem Rechtsabbiegepfeil (nicht gleich Leuchtpfeil) ausgestatteten roten Ampel an der Haltelinie anzuhalten ist. Eine Weiterfahrt ist erst gestattet, wenn die Verkehrssituation es zulässt. Die drei Fahrzeugführer waren ohne anzuhalten über die rote Ampel gefahren. Dies brachte ihnen jeweils eine Verkehrsordnungswidrigkeitsanzeige ein. Ihnen drohen nun ein Bußgeld in Höhe von 70 Euro sowie ein Punkt in Flensburg. (Ki)

 

Lugau – Alkoholisiert unterwegs

(570) Nahe der Hohensteiner Straße kontrollierten Polizeibeamte in der Nacht zum Freitag, gegen 0.20 Uhr, einen 24-jährigen Autofahrer im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Dabei stellten sie fest, dass der Mann offenbar unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,52 Promille. Für den 24-Jährigen folgten nun eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheines. (Kg)

 

Stollberg – Fußgängerin bei Sturz verletzt

(571) In der Lessingstraße wurde am Donnerstag, gegen 11.40 Uhr, eine 82-jährige Fußgängerin von einem anfahrenden Pkw Seat (Fahrerin: 55) erfasst, woraufhin die 82-Jährige stürzte und leichte Verletzungen erlitt. Sachschaden entstand keiner. (Kg)

 

Neukirchen – Drei Autos aufeinander

(572) Auf der Hauptstraße aus Richtung Stelzendorf unterwegs war am Donnerstag, gegen 14.30 Uhr, die 35-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda. In Höhe des Hausgrundstücks 103 fuhr sie auf einen Pkw VW (Fahrerin: 61), der durch den Anstoß noch gegen einen Pkw Mercedes (Fahrer: 72) geschoben wurde. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 10.500 Euro. (Kg)

 

Landkreis Leipzig

 

Borna (Bundesautobahn 72) – Bei Auffahrunfall verletzt

(573) Kurz vor der Anschlussstelle Borna-Süd kam es am Donnerstag, gegen 17.05 Uhr, auf der Richtungsfahrbahn Leipzig zu einem Auffahrunfall zwischen einem Pkw VW und einem Sattelzug Volvo. Dabei erlitt der VW-Fahrer (49) leichte Verletzungen, der Sattelzug-Fahrer (61) blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 500 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020