1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Plauen: Wohnungsbrand

Medieninformation: 87/2018
Verantwortlich: Raimund Lange
Stand: 11.02.2018, 01:40 Uhr

Vogtlandkreis

Wohnungsbrand

Plauen – (rl) Samstagnachmittag, kurz nach halb fünf, rückte die Plauener Feuerwehr zu einem Brand in der Geschwister-Scholl-Straße aus. Das Feuer entstand in einem Hobbyraum der Erdgeschoßwohnung und breitete sich aus. Der 61-jährige Wohnungsmieter konnte sich über den Balkon in Sicherheit bringen und wurde durch einen Rettungswagen, wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung, in ein Krankenhaus eingeliefert. Die übrigen Mieter wurden durch die Feuerwehr in Sicherheit gebracht und blieben unverletzt. Durch die Tierrettung der Plauener Feuerwehr konnte noch ein Papagei aus der Brandwohnung geborgen werden, der mit dem Schrecken davon kam. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. Die übrigen Mieter konnten, nachdem das Haus durchlüftet wurde, in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Sachschaden ist noch nicht bezifferbar. Die Kriminalpolizei und ein Brandursachermittler haben die Ermittlungen aufgenommen.

 

Landkreis Zwickau

Brand in Mehrfamilienhaus

Glauchau – (rl) Samstagabend, gegen 22 Uhr, kam es zu einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus an der August-Bebel-Straße. Im Durchgang zum Keller gerieten, aus bisher unbekannter Ursache, dort liegendes Papier und Bekleidungsstücke in Brand. Es kam zu einer sehr starken Rauchentwicklung, so dass die Mieter ihre Wohnungen nicht mehr über das Treppenhaus verlassen konnten. Sie wurden durch die Kameraden der Feuerwehr Glauchau mittels Leiter und Drehleiter gerettet. Eine 28-jährige Mieterin wurde mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht, konnte aber nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Das Haus ist zurzeit nicht mehr bewohnbar. Die Mieter kommen bei Verwandten und Bekannten unter. Der Schaden ist noch nicht bezifferbar. Im Zuge der Brandbekämpfung war die Straße bis kurz nach 23 Uhr voll gesperrt. Ein Brandursachenermittler und die Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.