1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Brand im Asylbewerberheim und weitere Meldungen

Medieninformation: 93/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 11.02.2018, 10:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Fahrzeugspiegel entwendet

Zeit: 09.02.2018, 23.30 Uhr bis 10.02.2018, 05.00 Uhr
Ort: Dresden-Bühlau

Unbekannte machten sich in der Nacht zum Sonnabend auf dem Nachtflügelweg und der Eibauer Straße an insgesamt vier abgestellten Pkw Mercedes zu schaffen. Sie zerschnitten die Verkabelung aller Außenspiegel und stahlen die Spiegelgläser. Bislang gibt es keine Angaben zum Stehl- und Sachschaden.


VW Touran gestohlen

Zeit:  09.02.2018, 19.00 Uhr bis 10.02.2018, 21.00 Uhr
Ort: Dresden-Striesen-West

Unbekannte stahlen von der Krenkelstraße einen grauen Pkw VW Touran. Das elf Jahre alte Fahrzeug hat einen Wert von ca. 4.000,- Euro.

Landkreis Meißen

Wohnungsbrand

Zeit: 10.02.2018, 16.20 Uhr
Ort: Riesa

In einem Mehrfamilienhaus an der Weststraße kam es in einer Wohnung zum Ausbruch eines Brandes. Durch das Feuer wurden Teile der Wohnungseinrichtung beschädigt. Ein Mieter (29 Jahre) kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus, vier weitere Personen konnten sich unverletzt aus der Wohnung retten. 
Zur Ursache des Brandes wird vermutet, dass das 8-jährige Kind der Wohnungsmieter in seinem Zimmer mit Streichhölzern spielte. 
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Brand in Asylbewerberheim
Zeit:  10.02.2018, 04.15 Uhr
Ort:  Dippoldiswalde OT Schmiedeberg

Der indische Bewohner (28 Jahre) einer Asylunterkunft an der Altenberger Straße setzte in seinem Zimmer Bekleidung in Brand. Zu diesem Zeitpunkt schlief ein weiterer Mitbewohner, ebenfalls Inder (37 Jahre), in seinem Bett. Der anwesende Sicherheitsdienst entdeckte frühzeitig das Feuer und löschte es. Durch das schnelle Eingreifen wurden keine Personen verletzt. Zur Höhe des Brandschadens liegen bislang keine weiteren Erkenntnisse vor. 
Die vor Ort eintreffenden Polizeistreifen stellten bei dem 28-jährigen Tatverdächtigen fest, dass dieser unter Einwirkung von Alkohol stand. Eine Überprüfung ergab einen Wert von 1,92 Promille.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.
 

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 11.02.2018 im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Dresden insgesamt 35 Verkehrsunfälle mit zwei verletzten Personen.


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281