1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Autoreifen zerstochen/Zeugen gesucht

Medieninformation: 79/2018
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 15.02.2018, 12:40 Uhr

Chemnitz

 

OT Borna-Heinersdorf/OT Zentrum - Autoreifen zerstochen/Zeugengesuch

(635) Seit den Morgenstunden (Stand 12 Uhr) wurden Sachbeschädigungen an Fahrzeugen angezeigt. In jedem Fall war mindestens ein Reifen zerstochen worden. Bis auf eines der beschädigten Autos unterschiedlicher Fabrikate waren diese über Nacht auf Parkplätzen an der Leipziger Straße abgestellt. Sieben davon parkten in Höhe Bornaer Straße beidseits der Leipziger Straße. Vier weitere Pkw standen auf Mietparkplätzen in Höhe der Louis-Otto-Straße.

Ein beschädigter Pkw wurde außerdem von der Falkestraße gemeldet. Die Schäden lassen sich insgesamt mit mehreren hundert Euro beziffern.

Die Kriminalpolizei bittet unter Telefon 0371 387-3445 um Zeugenhinweise zu diesen Fällen von Sachbeschädigung. Wer hat im Verlaufe des Mittwochnachmittags bis in die frühen Morgenstunden des heutigen Donnerstags (14/15. Februar 2018) an den Tatortbereichen Wahrnehmungen gemacht, die mit den Beschädigungen an den Fahrzeugen zusammenhängen könnten? (Ki)

 

Stadtgebiet – In Wohnungen und Haus eingebrochen

(636) Zwischen 16 Uhr und 19.30 Uhr wurde am Mittwoch in drei Erdgeschosswohnungen eines Mehrfamilienhauses in der Haydnstraße eingebrochen. Unbekannte Täter öffneten die Wohnungstüren gewaltsam und durchwühlten die Räumlichkeiten. Aus einer der Wohnungen wurde ein Rucksack, sowie Kosmetikartikel entwendet. Was aus den anderen beiden Wohnungen entwendet wurde, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Die Schadenssummen liegen nach derzeitigem Ermittlungsstand noch nicht vor.

Unbekannte hebelten zwischen Dienstag, gegen 7 Uhr, und Mittwoch, gegen 19.30 Uhr, die Tür einer Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses im Frühlichtweg auf. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten der Wohnung nach Brauchbarem. Entwendet wurden ein Laptop, Schmuck und Bargeld. Der Stehlschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 1 700 Euro. Der Sachschaden wird mit rund 500 Euro beziffert.

Unbekannte öffneten zwischen Montag, gegen 0.30 Uhr, und Mittwoch, gegen 13.40 Uhr, die Wohnungstür einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Parkstraße gewaltsam und verschafften sich so Zutritt zu der Wohnung. Entwendet haben die Täter mehrere tausend Euro Bargeld. Zum Sachschaden können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Am Mittwoch, zwischen 6.30 Uhr und 17.30 Uhr, hebelten Einbrecher die Tür zu einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Rößlerstraße auf und entwendeten aus dieser diversen Schmuck. Zu den Schadenssummen kann derzeit noch nichts gesagt werden.

Am Mittwoch, zwischen 17.30 Uhr und 20.10 Uhr, schlugen Diebe ein Fenster eines Einfamilienhauses in der Walter-Klippel-Straße ein und gelangten so ins Innere. Die unbekannten Täter durchwühlten die kompletten Räumlichkeiten des Hauses und entwendeten Schmuck. Angaben zu den Schadenssummen können derzeit nicht gemacht werden. (sb)

 

OT Hilbersdorf – Auf Felge unterwegs

(637) Eine 34-jährige Frau war mit ihrem Auto in der Nacht zum Donnerstag in Chemnitz unterwegs, wobei das Auto an einem Rad offenbar nur noch auf der Stahlfelge fuhr. Dies wurde gegen 0.45 Uhr im Bereich nahe der Frankenberger Straße von einer Zeugin bemerkt, die die Polizei informierte. Bei der Überprüfung fanden die Beamten den Sachverhalt bestätigt, an dem einen Rad war der Reifen komplett abgefahren. Als die Beamten die Autofahrerin aufsuchten, bemerkten sie Alkoholgeruch bei der Frau. Sie steht im Verdacht, den Pkw unter Alkoholeinfluss gefahren zu haben. Ein mit ihr durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,58 Promille. Für die Frau folgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung ihres Führerscheines. (Kg)

 

OT Zentrum – Vier Businsassen stürzten beim Bremsen

(638) Die Moritzstraße aus Richtung Annaberger Straße in Richtung Zschopauer Straße befuhr am Mittwoch, gegen 17.15 Uhr, der 26-jährige Fahrer eines Pkw VW. Als er die bevorrechtigte Reitbahnstraße kreuzte, bremste der dort in Richtung Bernsdorfer Straße fahrende Busfahrer (35) den Linienbus Mercedes ab, um nicht mit dem Pkw zu  kollidieren. Bei dem Bremsmanöver stürzten vier Fahrgäste (m: 3, w: 51, w: 57, w: 58) im Bus, wobei sie leichte Verletzungen erlitten. Sachschaden entstand bei dem Unfall keiner. Eine Kollision zwischen Bus und Pkw gab es nicht. (Kg)

 

OT Sonnenberg – Kind beim Überqueren erfasst

(639) In der Zietenstraße kam es am Mittwoch, gegen 17.30 Uhr, zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw Kia und einem die Straße überquerenden Mädchen (12). Das Kind wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Sachschaden entstand keiner. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Döbeln

 

Leisnig – Überholer und Abbieger kollidierten

(640) Die S 34 in Richtung Döbeln befuhren am Mittwoch, gegen 15.10 Uhr, der 49-jährige Fahrer eines Pkw Renault und der 31-jährige Fahrer eines Lkw Citroën. Unmittelbar nach dem Ortsausgang Naundorf bog der Citroën-Fahrer nach links in Richtung Beiersdorf ab. Gleichzeitig überholte der Renault-Fahrer den Citroën. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.500 Euro entstand. Eine Mitfahrerin (37) des Renault und der Citroën-Fahrer wurden bei dem Unfall nach dem derzeitigen Erkenntnisstand leicht verletzt. (Kg)

 

Revierbereich Mittweida

 

Rossau (Bundesautobahn 4) – Kleintransporter fuhr auf Sattelzug

(641) Kurz nach der Anschlussstelle Hainichen fuhr am Mittwoch, gegen 13.20 Uhr, ein Iveco-Kleintransporter auf der Richtungsfahrbahn Dresden auf den Anhänger eines Sattelzuges DAF (Fahrer: 55). Dabei erlitt der Iveco-Fahrer (35) leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 14.000 Euro. (Kg)

 

Mittweida – Beim Festhalten verletzt

(642) Ein VW-Transporter mit Anhänger machte sich am Mittwoch, gegen 11.20 Uhr, in der Rößgener Straße selbstständig und rollte los. Der 39-jährige Fahrer versuchte noch, das Fahrzeug festzuhalten, wobei er sich leichte Verletzungen zuzog. Der Transporter stieß gegen einen Maschendrahtzaun und der Anhänger verkeilte sich am Gehweg. Es entstand Sachschaden bei dem Unfall in Höhe von insgesamt etwa 3 000 Euro. (Kg)

 

Revierbereich Rochlitz

 

Rochlitz – Abgekommen und überschlagen

(643) Gegen 22 Uhr war am Mittwoch der 25-jährige Fahrer eines Pkw Renault auf der Waldheimer Straße (B 175) in Richtung Geringswalde unterwegs. Ausgangs einer leichten Rechtskurve kam der Renault nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen die angrenzende Böschung, überschlug sich und kam auf der linken Fahrbahnseite an der Schutzplanke zum Liegen. Der 25-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020