1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einfamilienhaus durchsucht/Tresor geklaut!/Vom Auto erfasst .../Frau schwer verletzt - Zeugenaufruf/Heftiger Zusammenstoß bringt Tanne zu Fall

Verantwortlich: Susen Stöhr, Birgit Höhn, Uwe Voigt
Stand: 15.02.2018, 15:20 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Einfamilienhaus durchsucht                                              

Ort:      Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg
Zeit:     14.02.2018, zwischen 17:00 Uhr und 21:15 Uhr

Nachdem ein unbekannter Täter die Terrassentür gewaltsam geöffnet hatte, durchsuchte er das gesamte Haus. Nach erstem Überblick verschwand er mit einem Mobiltelefon, einem USB-Stick und diversem Schmuck im Wert einer vierstelligen Summe. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 500 Euro. Als Mutter und Tochter wieder nach Hause kamen, entdeckten sie die offen stehende Tür und verständigten die Polizei. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Kosmetikartikel gestohlen                                                  

Ort:      Leipzig, OT Reudnitz-Thonberg, Oststraße
Zeit:     13.02.2018, 20:30 Uhr bis 14.02.2018, 08:45 Uhr

Erschrocken war wohl am Mittwochmorgen die Inhaberin (47) eines Massagestudios, als sie ihre Geschäftsräume betreten wollte, denn schon an der Eingangstür konnte sie massive Beschädigungen sehen. Nach einem kurzen Blick in die durchwühlten Räume war schnell klar, dass sich jemand unberechtigt Zutritt verschafft haben musste. Aber nicht nur das, der Eigentümerin fehlen neben diversen Beautyprodukten auch  Bargeld und ihre Überwachungskamera. Am Tatort konnten durch die Beamten der Kriminalpolizei zahlreiche Spuren gesichert werden, die womöglich den entscheidenden Hinweis zu den unbekannten Täter bringen könnten. Der Stehlschaden wird momentan auf einen Betrag in einem vierstelligen Wert geschätzt. (St)

Einbruch in ein Fahrzeug- Täter gestellt                  

Ort:      Leipzig, OT Neustadt-Neuschönfeld, Kohlgartenstraße      
Zeit:     14.02.2018, 02:45 Uhr

Ein 32-jähriger Hinweisgeber beobachtete zwei schwarz gekleidete männliche Personen. In der Bergstraße machten sich die beiden an einem VW Polo zu schaffen. Sie durchsuchten dieses Fahrzeug, nachdem sie zuvor eingedrungen waren. Anschließend liefen sie über die Kohlgartenstraße weiter. Auch hier griffen sie einen geparkten VW T 4 an und durchsuchten diesen. Der Hinweisgeber informierte in der Zwischenzeit die Polizei und verfolgte beide Männer. In der Ludwig-Erhard-Straße, am Tankstellengelände, kamen die Beamten hinzu und nahmen Kontakt mit dem Hinweisgeber auf. Die beiden männlichen Personen wurden an der Tankstelle einer Identitätsfeststellung unterzogen. Es handelte sich dabei um einen 28-jährigen Tunesier und einen 24-jährigen Deutschen aus Leipzig. In den mitgeführten Rucksäcken wurden Einbruchswerkzeuge gefunden und sichergestellt. Die beiden bestritten, in die Fahrzeuge eingedrungen zu sein. Die beiden Männer wurden in das Polizeirevier gebracht. Die Beamten führten die weiteren polizeilichen Maßnahmen an den beiden Fahrzeugen durch, in denen eingebrochen wurde. Die Halter konnten zum Zeitpunkt der Feststellungen nicht angetroffen werden. Die weiteren Ermittlungen dauern an. (Vo)

Transporter entwendet                                      

Ort:      Leipzig-Lindenau, Spittastraße         
Zeit:     13.02.2018, 21:00 Uhr – 14.02.2018, 13:00 Uhr

 

Unbekannte Täter entwendeten auf bisher unbekannte Art und Weise den am Straßenrand gesichert abgestellten und verschlossenen weißen Transporter Transit der Marke Ford des 31-jährigen Nutzers. Die Höhe des Stehlschadens steht noch aus. (Vo)

 

Fahrzeug entwendet                                                                       

Ort:      Leipzig-Stötteritz, Breslauer Straße  
Zeit:     14.02.2018, 11:00 Uhr – 14.02.2018, 21:45 Uhr

 

Unbekannte Täter entwendeten auf bisher unbekannte Art und Weise den am Straßenrand gesichert abgestellten und verschlossenen blau-grau-metallic farbenen Mazda 6 des 56-jährigen Nutzers in einem Zeitwert von ca. 28.000 Euro. (Vo)

Landkreis Leipzig

Tresor geklaut!                                                                                 

Ort:      Wurzen
Zeit:     10.02.2018, 10:00 Uhr bis 14.02.2018, 15:50 Uhr

Überrascht und gleichermaßen bestürzt war wohl die Eigentümerin einer Pension, als ihr Telefon klingelte, sich die Polizei meldete und mitteilte, dass in ihre Pension eingebrochen wurde. Demnach verschaffte sich der unbekannte Eindringling durch das gewaltsame Öffnen eines Fensters Zutritt zu den Wohnbereichen der Pension. Nachdem der Einbrecher erst alle Räume nach Wertgegenständen durchsucht hatte, entschloss er sich, einen weißen Tresor, welcher u. a. mit den Mieteinahmen und Schmuck gefüllt war, mitzunehmen. Der Gesamtsachschaden konnte abschließend noch nicht beziffert werden. (St)      

Landkreis Nordsachsen

Mit Schmuck verschwunden                                       

Ort:      Bad Düben, OT Schnaditz

Zeit:     14.02.2018, zwischen 07:00 Uhr und 14:20 Uhr

Der Einbrecher schlug die Scheibe der Terrassentür ein und durchsuchte anschließend das gesamte Haus. Nach erstem Überblick durch die Geschädigten (w.: 45, m.: 44) fehlt diverser Schmuck. Ob und was noch gestohlen wurde, wird noch geprüft. Der Sohn hatte nachmittags den Einbruch festgestellt und die Polizei gerufen. Während der Stehlschaden noch unklar ist, wurde der Sachschaden mit etwa 1.000 Euro angegeben. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Terrassentür aufgehebelt                                             

Ort:      Delitzsch, OT Selben
Zeit:     14.02.2018, 07:00 Uhr bis 16:10 Uhr

Durch Aufhebeln der Terrassentür konnte ein Unbekannter ins Eigenheim gelangen. Er durchwühlte in allen Zimmern das Mobiliar und verschwand. Als die Bewohner (w.: 56, m.: 61) nach Hause kamen, fanden sie ihr Zuhause durchwühlt vor. Was gestohlen worden war, konnte noch nicht gesagt werden. Dies wird derzeit überprüft. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

 

Vom Auto erfasst …                                                                            

Ort:      Leipzig-Connewitz, Wolfgang-Heinze-Straße

Zeit:     14.02.2018, gegen 20:00 Uhr

… wurde gestern Abend ein 47-jähriger Mann. Der Fußgänger überquerte die Straße in Höhe Grundstück Nr. 21, als ein stadtauswärts fahrender Mercedes-Fahrer (30) mit ihm zusammenstieß. Mit schwersten Verletzungen musste der Mann stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Dieser wurde von Polizeibeamten zur Spurensicherung sichergestellt. Für die Zeit der Unfallaufnahme war die Wolfgang-Heinze-Straße gesperrt. Ein Zeuge (39) hatte das Rettungswesen informiert. Im Einsatz waren außerdem Polizeibeamte, Mitarbeiter der Dekra und der Rechtsmedizin.

Der 30-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Vorfahrt missachtet I                                                                         

Ort:      Leipzig-Grünau, Brünner Straße
Zeit:     14.02.2018, 15:35 Uhr

Die Fahrerin (29) eines Suzuki war auf der Brünner Straße in Richtung Antonienstraße unterwegs. Beim Linksabbiegen zum Gewerbegebiet Saarländer Straße beachtete sie einen Ford nicht, dessen Fahrer (59) auf der Brünner Straße in Richtung Lützner Straße fuhr. Trotz dessen eingeleiteten Bremsvorganges stießen beide Fahrzeuge zusammen. Während die Fahrer unverletzt blieben, mussten die Insassinnen (18, 20) im Suzuki mit leichten Verletzungen ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. An beiden Autos entstand ein Schaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. Gegen die Suzuki-Fahrerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Vorfahrt missachtet II                                                                         

Ort:      Leipzig-Neustadt, Kreuzstraße/Gabelsberger Straße

Zeit:     14.02.2018, 06:35 Uhr

Der Fahrer (36) eines VW Sharan befuhr die Kreuzstraße stadteinwärts. Er missachtete die Vorfahrt eines Ford Ka, dessen Fahrerin (44) von rechts kam und auf der vorfahrtberechtigten Gabelsberger Straße fuhr. Beide Fahrzeuge kollidierten. Aufgrund des Zusammenstoßes schleuderte der Ford Ka gegen einen ordnungsgemäß abgestellten Mercedes. Beide Fahrer erlitten Verletzungen; mussten ambulant behandelt werden. An den drei Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Der 36-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Landkreis Leipzig

Frau schwer verletzt – Zeugenaufruf m. d. B. u. V.            

Ort:      Belgershein, S 38, ca. 500 Meter vor Ortseingang Köhra
Zeit:     14.02.2018, 06:45 Uhr

Ein/e Autofahrer/in befuhr die S 38 von Threna in Richtung Köhra, Etwa 500 Meter vor dem Ortseingang Köhra überholte er/sie einen vor ihm fahrenden Regionalbus (Fahrer: 55) trotz Gegenverkehrs. Der entgegenkommende Fahrer (62) eines Mitsubishi leitete sofort eine Gefahrenbremsung ein, um nicht frontal mit dem Pkw zusammenzustoßen. Die Fahrerin (61) des dahinter fahrenden Fiat fuhr auf den Mitsubishi auf. Beim Auffahrunfall verletzten sich der 62-Jährige leicht und die 61-Jährige schwer. Sie wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der/die unbekannte Autofahrer/in, vermutlich mit einem silbernen Citroen Xsara unterwegs, fuhr pflichtwidrig weiter. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro.

Polizeibeamte des Verkehrsunfalldienstes ermitteln wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort in Tateinheit mit fahrlässiger Körperverletzung.

Zu diesem Unfall sucht die Polizei dringend Zeugen. Wer hat den Unfall beobachtet, wer kann Hinweise zum/zur Autofahrer/in geben und/oder dessen/deren Fahrzeug geben? Diese melden sich bitte beim Verkehrsunfalldienst in der Schongauerstraße 12, Telefon (0341) 255-2851 (tagsüber) sonst 255 - 2910. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Heftiger Zusammenstoß bringt Tanne zu Fall                           

Ort:      Oschatz, Merkwitzer Straße
Zeit:     14.02.2018, 14:20 Uhr

Mittwochnachmittag verlor der Fahrer eines grauen Mazda (55) auf der Merkwitzer Straße, welche er in Richtung Oschatz befuhr, die Kontrolle über sein Fahrzeug. In einer Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab, durchfuhr diverse Büsche und Sträucher am Straßenrand, bis er an einer Tanne, welche  unmittelbar neben einem Grundstück stand, zum Stehen kam. Durch die Wucht des Aufpralles wurde die ca. 5 Meter hohe Tanne zu Fall gebracht und landet nachfolgend in einer Grundstückseinfahrt. Glücklicherweise wurden keine weiteren Personen durch den umstürzenden Baum verletzt. Auch der 55-Jährige blieb unverletzt. Jedoch wurde bei einem durchgeführten Atemalkoholtest festgestellt, dass der Mazda-Fahrer zum Zeitpunkt des Unfalls unter Einfluss von Alkohol stand, denn das Messgerät zeigte einen Wert von 0,8 Promille an. Der durch den Unfall verursachte Schaden wurde auf rund 1.500 Euro geschätzt. (St)

 

80-jährige Fußgängerin von Pkw erfasst                              

Ort:      Schkeuditz, Alte Straße/Leipziger Straße

Zeit:     14.02.2018, 10:19 Uhr

 

Die Fahrerin (30) eines blauen Opel befuhr am gestrigen Vormittag die Leipziger Straße in Richtung der Schkeuditzer Innenstadt. Dabei  kam es in der Höhe einer Verkehrsinsel zu einem schwerwiegenden Zusammenstoß mit einer 80-jährigen Fußgängerin. Die Rentnerin erlitt durch den Zusammenstoß eine Beinverletzung und wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus zur weiteren medizinischen Versorgung gebracht. Die 30-jährige Autofahrerin erlitt einen Schock und musste ebenfalls medizinisch behandelt werden. (St)

In eigener Sache

Gestern hatte sich in die Meldungen betreffs zweier Verkehrsunfälle auf der Louise-Otto-Peters-Allee der „Fehlerteufel“ eingeschlichen: Die Uhrzeiten wurden vertauscht.

Richtig muss es heißen:

Böschung hinuntergerauscht

Ort:      Leipzig-Lindenthal, Louise-Otto-Peters-Allee           
Zeit:     13.02.2018, 12:15 Uhr

Gefahrenstelle zu spät erkannt

Ort:      Leipzig-Lindenthal, Louise-Otto-Peters-Allee
Zeit:     13.02.2018, 20:35 Uhr

 

 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand