1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

15.000 Euro Schaden nach Explosion im Badezimmer

Verantwortlich: René Krause (rk)
Stand: 17.02.2018, 14:00 Uhr

15.000 Euro Schaden nach Explosion im Badezimmer

Wilthen, Dresdener Straße

17.02.2018, 11:45 Uhr

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei wurden am Samstagmittag nach Wilthen gerufen. Hier kam es in einem Zweifamilienhaus zu einer Explosion. Nach vorläufigen, nicht abschließenden Ermittlungen geriet im Badezimmer aus noch nicht geklärter Ursache ein Wasserkocher in Brand. Durch die  Hitze explodierte eine in unmittelbarer Nähe stehende Flasche Haarspray. Die Detonation verursachte erheblichen Schaden am Haus, er wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Die beiden Bewohner, ein 83-jähriger Mann und dessen 80-jährige Frau, wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup, Frau Korch und Herr Jahn
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen