1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mann tot aufgefunden – Tatverdächtiger in Haft

Medieninformation: 108/2018
Verantwortlich: Jana Ulbricht
Stand: 18.02.2018, 17:55 Uhr

Gemeinsame Medieninformation der Staatsanwaltschaft Dresden und der Polizeidirektion Dresden
 

Landeshauptstadt Dresden

Mann tot aufgefunden – Tatverdächtiger in Haft

Zeit:     17.02.2018, gegen 20.35 Uhr
Ort:      Dresden-Pirnaische Vorstadt

Am Samstagabend haben Dresdner Polizeibeamte einen Mann (53) vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, in der vergangenen Woche einen
54-jährigen Algerier getötet zu haben. Der Tatverdächtige befindet sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.

Im Zuge der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Dresden und der Morduntersuchungskommission der Dresdner Polizei geriet ein Mann aus dem sozialen Umfeld des Getöteten in den Fokus der Ermittlungen. Dresdner Zivilfahnder nahmen den Gesuchten Samstagabend am Straßburger Platz vorläufig fest. Er war an einer Hand verletzt.

Gegen den 53-jährigen Algerier besteht ein dringender Tatverdacht wegen Totschlages. Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden heute dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht vorgeführt. Dieser erließ gegen den
53-Jährigen einen Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Er hat sich nicht zur Tat eingelassen.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Dresden und der Dresdner Morduntersuchungskommission dauern an. Insbesondere müssen der genaue Tatablauf sowie die Hintergründe der Tat noch geklärt werden.

Am frühen Donnerstagmorgen war ein 54-jähriger Algerier tot in seiner Wohnung an der St- Petersburger Straße aufgefunden worden. Die Obduktion hatte ergeben, dass er mehrere Stichverletzungen aufwies und eines gewaltsamen Todes gestorben ist (siehe auch Medieninformation 103/2018 vom 15.02.2018 sowie 105/2018 vom 16.02.2018).
(ju)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281