1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

'Antänzer' erbeuteten Geldbörse und Handy/Zwei mutmaßlilche Täter gestellt

Medieninformation: 84/2018
Verantwortlich: Steve Berger
Stand: 18.02.2018, 12:30 Uhr

Chemnitz

 

OT Zentrum – „Antänzer“ erbeuteten Geldbörse und Handy/Zwei mutmaßliche Täter gestellt

(666) Am Samstag, gegen 22.30 Uhr, wurden in der Brückenstraße zwei Männer (47, 48) von einer vierköpfigen Gruppierung angesprochen und angetanzt. Im Anschluss daran bemerkte der 47-Jährige, dass seine Geldbörse verschwunden war. Als er die Gruppierung daraufhin aufforderte sein Eigentum wieder herauszugeben, warf einer der vier ihm die Geldbörse wieder entgegen. Augenscheinlich wurde aus dieser nichts gestohlen.

Zuvor hatten die vier mutmaßlichen Täter einen Angestellten (27) einer Lokalität in der Straße der Nationen angetanzt. Nachdem sie diese wieder verlassen hatten, fiel dem 27-Jährigen auf, dass sein Handy gestohlen wurde. Er lief den Vieren hinterher und verlangte sein Handy wieder. Daraufhin bedrohten und schubsten sie den Geschädigten.

Die kurz darauf eintreffenden Polizisten konnten weitere Tathandlungen verhindern und zwei der vier Tatverdächtigen stellen. Ein 37-Jähriger und ein 30-Jähriger wurden vorläufig festgenommen. Das gestohlene Handy hatte der 37-jährige Mann bei sich. (sb)

 

OT Zentrum – Betrunkener beging Sachbeschädigung

(667) Ein 28-Jähriger versuchte am Samstag, gegen 22:50 Uhr, mit Glasflaschen eine Fensterscheibe einer Lokalität in der Moritzstraße einzuwerfen. Dabei beschädigte er die Scheibe und es entstand Sachschaden von rund 2 000 Euro. Durch Polizisten konnte der Tatverdächtige kurz nach Begehung der Tat festgestellt werden. Er war zudem alkoholisiert. (sb)

 

OT Altchemnitz – In Firma eingebrochen

(668) Sonntagfrüh sind zwischen 0.15 Uhr und 0.35 Uhr, Unbekannte in eine Firma in der Straße Kauffahrtei eingedrungen. Dabei lösten die Täter den Alarm aus, sodass ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma vor Ort kam. Dieser bemerkte, dass eine Scheibe eingeschlagen wurde. Die Einbrecher waren zu dieser Zeit nicht mehr in der Firma. Angaben zu den Schadenssummen können derzeit noch nicht gemacht werden. (sb)

 

OT Zentrum – Ergänzung zur Medieninformation vom 17. Februar 2018
Verletzte nach missglücktem Handtaschenraub (Beitrag 654)

(669) Ein Richter erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den 28-jährigen Tatverdächtigen, der in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde. (Ha)

 

OT Kaßberg – Ergänzung zur Medieninformation vom 17. Februar 2018
Nach Wohnungseinbruch Täter gestellt (Beitrag 660)

(670) Beide Tatverdächtige (33 und 35 Jahre) wurden im Laufe des Samstages einem Richter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen beide Tatverdächtige. Sie befinden sich mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt. (Ha)

 

OT Altchemnitz – Aufgefahren

(671) Ein Auffahrunfall ereignete sich am frühen Samstagnachmittag auf der Altchemnitzer Straße. Der 30-jährige Fahrer eines Pkw Ford fuhr auf einen Pkw BMW (Fahrerin: 30 Jahre) auf. Verletzt wurde niemand, an beiden Fahrzeugen entstanden Sachschäden in noch unbekannter Höhe. (Ha)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Freiberg

 

Freiberg – VW gestohlen

(672) Ein am Sonntag den 11. Februar 2018, gegen 15 Uhr, in der Straße Eherne Schlange abgestellter Pkw VW Golf 5 war am Samstag, gegen 12 Uhr, verschwunden. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen wird sich diesen Falls des Pkw-Diebstahls annehmen. Der zehn Jahre alte, blaue Pkw hat einen Wert von etwa 5 000 Euro. (sb)

 

Freiberg – Führerschein ade

(673) Von seinem Führerschein durfte sich der 22-jährige Fahrer eines Pkw Audi verabschieden. Er war am Sonntag, kurz vor 5 Uhr, auf der Claußallee unterwegs und fiel Polizeibeamten auf Grund seiner Fahrweise auf. Wobei er anschließend die Chemnitzer Straße mit hoher Geschwindigkeit befuhr, einen Abbiegevorgang in die Anton-Günther-Straße abbrach und dabei über einen Bordstein sowie eine Rasenrabatte fuhr. Personen, die sich auf dem Fußweg befanden, wurden nicht verletzt. Ein durchgeführter Vortest ergab einen Wert von 1,18 Promille. Eine Blutentnahme erfolgte und gegen den 22-Jährigen wird wegen des Verdachtes der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (Ha)

 

Revierbereich Rochlitz

 

Penig/OT Wernsdorf – Förderband in Brand gesetzt

(674) Unbekannte Täter setzten Samstagfrüh, gegen 4 Uhr, das Gummiband eines Förderbandes in Brand. Dieses befindet sich auf einem Firmengelände in der Straße Am Zeisig. Die Feuerwehr konnte das Feuer kurze Zeit später löschen. Der entstandene Sachschaden wird mit ca. 500 Euro beziffert. (sb)

 

Hartmannsdorf – Alkoholisiert unterwegs …

(675) … war am frühen Samstagmorgen, kurz nach 2 Uhr, ein 38-jähriger Fahrer eines Pkw VW auf der Chemnitzer Straße. Ein Atemalkoholtest bei einer Verkehrskontrolle ergab einen Wert von 1,14 Promille. Eine Blutentnahme erfolgte und der Führerschein wurde sichergestellt. Der Mann kassierte eine Strafanzeige wegen des Verdachtes der Trunkenheit im Verkehr. (Ha)

 

Wechselburg – Überschlagen

(676) Am Sonntag, kurz vor 2 Uhr, befuhr ein 18-Jähriger mit einem Pkw Fiat die Gemeindestraße aus Richtung Wechselburg in Richtung Göppersdorf. Das Fahrzeug kam in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Leitpfosten und kam letztendlich auf einer angrenzenden Wiese auf dem Dach zum Stehen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wurde auf ca. 6.000 Euro geschätzt. Nach den Angaben des Fahrzeugführers bemerkte er auf der Straße einen Hasen und erschreckte sich, wobei es zu keinem Zusammenstoß mit dem Wild kam. (Ha)

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Annaberg

 

Annaberg-Buchholz/OT Kleinrückerswalde – Diebe brachen in Wohnhaus ein

(677) Unbekannte nutzten die Abwesenheit der Bewohner eines Einfamilienhauses in der Joachimsthaler Straße, um in dieses einzubrechen. Zwischen Freitag, gegen 13 Uhr, und Samstag, gegen 10.15 Uhr, hebelten die Täter ein Fenster auf und durchsuchten das Haus nach Brauchbarem. Entwendet wurde Schmuck im Wert von ca. 2 000 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1 000 Euro. (sb)

 

Revierbereich Marienberg

 

Pockau-Lengefeld, OT Wünschendorf – Fahrt endete im Straßengraben

(678) Am frühen Sonntag, kurz vor 0.30 Uhr, kam der 55-jährige Fahrer eines Kleintransporters VW auf der Augustusburger Straße nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Hierbei beschädigte er noch einen Metallzaun. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 1.500 Euro. Bei der Unfallaufnahme nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr. Einen Atemalkoholtest verweigerte der Fahrzeugführer. Eine Blutentnahme erfolgte und der Führerschein wurde beschlagnahmt. Er kassierte eine Anzeige wegen des Verdachtes der Gefährdung des Straßenverkehrs. (Ha)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020