1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Vorsicht vor falscher Polizei am Telefon!

Medieninformation: 87/2018
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 19.02.2018, 15:45 Uhr

Chemnitz

 

Stadtgebiet – Achtung, hier spricht die richtige Polizei! Vorsicht vor falscher Polizei am Telefon!

(691) Vor falschen Polizisten am Telefon warnt hiermit die richtige Polizei.

Am heutigen Montag erhielten mehrere Chemnitzerinnen und Chemnitzer Anrufe von angeblichen Polizisten. In einigen Fällen erschien beim Anruf die Chemnitzer Vorwahl, gefolgt von der Notrufnummer der Polizei „110“.

Der Anrufer wollte in einigen Fällen weismachen, dass man Täter nach einem Einbruch gestellt und bei denen eine Adressliste, u.a. mit der Adresse der Angerufenen, gefunden habe. Oder man sprach von einem geplanten Einbruch und erkundigte sich nach dem Vorhandensein von Bargeld, Tresor oder Schließfach. Von einer Angerufenen wollte man wissen, ob sie allein lebe und einen Hund habe.

Bis auf einen Angerufenen beendeten alle das Gespräch und informierten die Polizei, ohne Informationen preiszugeben. Lediglich ein potenzielles Opfer gab Auskunft über die Höhe seiner Spareinlagen.

Wir raten zu größter Vorsicht bei solch oder ähnlich eingehenden Anrufen!

Geben Sie am Telefon niemals und niemandem Auskunft über Ihre persönliche Lebens- und Wohnsituation oder über Wert- und Geldbestände in Ihrem Haushalt. Beenden Sie das Gespräch und informieren Sie eine Person Ihres Vertrauens und unbedingt auch die richtige Polizei!
Diese wird Sie niemals mit der Notrufnummer 110 kontaktieren. (Ki)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020