1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbrecher ermittelt und weitere Meldungen

Medieninformation: 099/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 14.02.2018, 14:12 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

150 Gramm Betäubungsmittel sichergestellt – 25-Jähriger festgenommen

Zeit: 13.02.2018, gegen 14.30 Uhr
Ort: Dresden-Friedrichstadt

Gestern Nachmittag stellten Polizeibeamte in einer Wohnung an der Wachsbleichstraße rund 150 Gramm Betäubungsmittel sicher. Der Mieter (25) wurde vorläufig festgenommen.

Beamte des Polizeireviers Dresden-West waren zur Prüfung eines Haftbefehls in einem Mehrfamilienhaus an der Wachsbleichstraße. Dabei stellten sie in einem Etagenflur starken Cannabisgeruch fest. Letztlich konnte eine Wohnung lokalisiert werden, aus der der Geruch drang.

Die Polizisten erwirkten einen Beschluss zur Durchsuchung der entsprechenden Wohnung. In dieser trafen sie in der Folge den 25-jährigen Mieter an. Schon beim ersten Umsehen war eine größere Menge Marihuana in entsprechenden Tütchen ersichtlich. Zudem hatte der Dresdner versucht, sich einige Betäubungsmittel durch den Wurf aus dem Fenster zu entledigen. Dies hatten die Beamten jedoch bemerkt. Sie konnte diese auf dem Gehweg vor dem Haus auffinden.

Insgesamt stellten die Beamten rund 150 Gramm Cannabisprodukte sowie Kleinstmengen weiterer Betäubungsmittel sicher. Der 25-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln ermittelt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden wird der junge Mann heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Neben diesen Feststellungen trafen die Polizisten auch den mit einem Vollstreckungshaftbefehl gesuchten Mann (38) an. Da der 38-Jährige die geforderte Geldstrafe nicht entrichten konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt gebracht. (ju)

Einbrecher ermittelt

Zeit: 11.02.2018, 20.00 Uhr bis 12.02.2018, 10.30 Uhr
Ort: Dresden-Gorbitz

In der Nacht zum Montag brach ein zunächst Unbekannter in ein Mehrfamilienhaus an der Harthaer Straße ein. Der Mann hebelten eine Zugangstür auf und beschmierte im Anschluss den Treppenaufgang mit rechten Symbolen. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Im Zuge der Ermittlungen konnte ein Tatverdächtiger (30) bekannt gemacht werden. Gegen den Mann wird nun wegen Einbruchs sowie des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. (ml)

Gestohlenes Kleinkraftrad sichergestellt

Zeit: 14.02.2018, gegen 01.20 Uhr
Ort: Dresden-Trachau

In der vergangenen Nacht konnte die Dresdner Polizei ein gestohlenes Kleinkraftrad Yamaha sicherstellen. Wachpolizisten war ein geparkter VW Passat an Böcklinstraße aufgefallen. An diesem waren gestohlene Kennzeichen angebracht und im Kofferraum befand sich die entwendete Yamaha. Die Kennzeichen hatten die Unbekannten in der gleichen Nacht von einem Pkw Passat auf der Straße Am Güterbahnhof in Coswig und das Kleinkraftrad von der Lommatzscher Straße in Dresden gestohlen. Sowohl der Besitzer der Kennzeichen, als auch der Eigentümer der Yamaha hatte den Diebstahl noch nicht bemerkt und wurden erst durch die Beamten darauf aufmerksam gemacht. Die Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (sg)

Zeugenaufruf

Zeit: 12.02.2018, 16.30 Uhr
Ort: Dresden-Leuben

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall, der sich Montagnachmittag ereignet hat. Bisherigen Erkenntnissen zufolge war eine 40-Jährige mit ihrem ehemaligen Lebensgefährten (33) auf der Zahmenhofstraße spazieren. Ihren gemeinsamen Sohn (1) hatten die beiden im Kinderwagen dabei. In Folge eines Streites schob die Frau den Kinderwagen unvermittelt auf die Fahrbahn. Da sich in diesem Moment ein Auto näherte, griff der Mann ein und wurde daraufhin ebenfalls von der Frau gestoßen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Vorfall gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Landkreis Meißen

Achtung falsche Polizisten

Zeit: 13.02.2018, gegen 11.00 Uhr
Ort: Moritzburg, OT Reichenberg

Gestern Vormittag meldete sich ein Unbekannter per Telefon bei einer 80-jährigen Frau aus Moritzburg und gab sich als Polizist aus. Im Gespräch teilte er der Seniorin mit, dass in Reichenberg eingebrochen und ein Täter gestellt wurde. Dabei soll auch ein Zettel mit der Adresse der älteren Dame aufgefunden worden sein. Vor diesem Hintergrund sollte sie ihr Geld bei der Polizei in Sicherheit bringen. Ein Bote würde dieses abholen. Die Seniorin schenkte der Geschichte keinen Glauben, beendete das Gespräch und verständigte die Polizei. (ml)

Einbruch in Getränkemarkt

Zeit: 12.02.2018, 19.10 Uhr bis 13.02.2018 08.05 Uhr
Ort: Meißen

Unbekannte brachen in der Nacht zu Dienstag in einen Getränkemarkt an der Ossietzkystraße ein. Die Täter drangen gewaltsam durch die Eingangstür in den Verkaufsraum ein und durchsuchten diesen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand wurde nichts entwendet. An der Eingangstür entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. (sg)

Pkw gestohlen

Zeit: 12.02.2018, 22.30 Uhr bis 13.02.2018 06.00 Uhr
Ort: Radeburg

In der Nacht zu Dienstag entwendeten Unbekannte einen weißen Pkw Volvo vom Buchweg. Der Zeitwert des zwei Jahre alten Fahrzeuges wird mit 75.000 Euro beziffert. (sg)

Wildunfall – 10.000 Euro Sachschaden

Zeit: 13.02.2018, gegen 20.10 Uhr
Ort: Ebersbach, OT Freitelsdorf

Am gestrigen Abend kam es auf der Verbindungsstraße zwischen Kalkreuth und Freitelsdorf zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Wildscheinen und einem Pkw BMW (Fahrer 54 Jahre). Der 54-Jährige war mit seinem Pkw in Richtung Freitelsdorf unterwegs, als ihm ca. 500 Meter vor dem Ortseingang das Schwarzwild in das Auto liefen. Der BMW-Fahrer blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro. (sg)

Unsichere Fahrweise überführte alkoholisierten Radfahrer

Zeit: 14.02.2018, 00.25 Uhr
Ort: Glaubitz

Einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Riesa fiel in der vergangenen Nacht auf der Oststraße ein Radfahrer mit auffälliger Fahrweise auf. Der Pedalritter fuhr in Schlangenlinien und nutzte dazu fast die gesamte Fahrbahnbreite.

Die Polizisten stoppten den Radfahrer (19) für eine Kontrolle. Neben deutlichen Koordinationsproblemen war bei dem 19-Jährigen auch erheblicher Alkoholgeruch festzustellen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Die Folge waren eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Sandsteinblöcke gestohlen - Zeugen gesucht

Zeit: 09.02.2018 bis 12.02.2018, 07.00 Uhr
Ort: Sebnitz, OT Ottendorf

Unbekannte Täter haben zwei Sandsteinblöcke sowie eine Säule von einer Abrissbaustelle am Parkweg gestohlen. Der Wert des Diebesgutes beträgt etwa 700 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Sebnitz entgegen. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281