1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Unfallflucht aufgeklärt - Verursacher nach Zeugenhinweisen ermittelt

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk)
Stand: 23.02.2018, 09:00 Uhr

Unfallflucht aufgeklärt - Verursacher nach Zeugenhinweisen ermittelt

Bezug:           1. Medieninformation vom 16. Februar 2018
                     2. Medieninformation vom 19. Februar 2018

Bautzen, Gesundbrunnenring, in Höhe Röhrscheidtbad
16.02.2018, 11:13 Uhr

Nach umfangreichen Ermittlungen hat der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion am Donnerstagnachmittag einen folgenschweren Verkehrsunfall aufgeklärt. Am Freitag, den 16. Februar 2018, hatte ein damals unbekanntes Fahrzeug in der Nähe des Röhrscheidtbades in Bautzen gegen 11:30 Uhr eine 77-jährige Fußgängerin erfasst. Der Unfallverursacher fuhr sogar weiter und kümmerte sich nicht um die lebensbedrohlich verletzte Frau.

Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion führte die weiteren Ermittlungen mit Hochdruck. Einige Passanten meldeten sich auf die Zeugenaufrufe der Polizei und gaben den Ermittlern wertvolle Hinweise. So kamen die Beamten am Donnerstag dem 82 Jahre alten Fahrer eines VW Passats aus dem Oberland auf die Spur.

Als die Unfallermittler den Tatverdächtigen am Nachmittag an seiner Wohnanschrift aufsuchten, zeigte sich der Rentner beinah erleichtert und geständig. Die Beamten stellten den Volkswagen des Mannes sicher, um die noch immer vorhandenen Unfallspuren zu sichern. Auch die Fahrerlaubnis des Beschuldigten behielten die Polizisten ein.

Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall weiter befassen. Dem 82-Jährigen wird die Körperverletzung der Fußgängerin, die anschließende Unfallflucht und unterlassene Hilfeleistung vorgeworfen. Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes der Polizeidirektion dauern an.

Der medizinische Zustand des 77-jährigen Unfallopfers ist nach wie vor kritisch. Ob die Seniorin den Zusammenstoß überleben wird, bleibt abzuwarten. Die Ärzte kämpfen noch immer um das Leben der Frau.

Die Polizei bedankt sich bei den Zeugen für die guten und zielführenden Hinweise sowie bei den Medien für die Unterstützung der Zeugenaufrufe. So ist es gelungen, den Unfallverursacher im Verlauf der polizeilichen Ermittlungen zu überführen. (tk)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup, Frau Korch, Herr Jahn und Herr Verch
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen