1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Plauen: Zeugen zu schwerem Verkehrsunfall gesucht

Medieninformation: 120/2018
Verantwortlich: Christian Schünemann, Nancy Thormann
Stand: 26.02.2018, 14:45 Uhr

Ausgewählte Meldung

Zeugen zu schwerem Verkehrsunfall gesucht

Plauen – (nt) Am Samstag, gegen 10 Uhr ereignete sich kurz nach dem Ortsausgang auf der B 173 in Richtung Weischlitz ein Verkehrsunfall, bei dem drei Personen schwer verletzt wurden (siehe Medieninformation 116/2018 vom 24. Februar).
Die Polizei sucht nun Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können. Insbesondere werden Zeugen gesucht, die nähere Angaben zu einem blauen Lastzug bzw. dessen Fahrer machen können, welcher unmittelbar vor dem Audi die B 173 in Richtung Plauen befuhr.
Zeugenhinweise erbittet der Verkehrsunfalldienst in Reichenbach, Telefon 03765 500.

 

Vogtlandkreis

Diebstahl aus Treppenhaus

Plauen – (nt) Aus dem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses an der Schillerstraße entwendeten Unbekannte in der Nacht zum Sonntag aus einem Schuhregal drei Paar Schuhe in den Größen 37 und 43. Des Weiteren wurden ein schwarzer Koffer „Paradise“ aus Kunststoff sowie eine etwa 160 Zentimeter große Grünpflanze Ficus und eine Kuh aus Kunststoff in den Farben Blau und Weiß gestohlen. Der Diebstahlschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 300 Euro.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Diebesgutes geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz

Plauen, OT Haselbrunn – (nt) Am Freitagabend wurde auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums an der Morgenbergstraße ein Opel Vectra mit entwendeten Kennzeichen festgestellt. Der Opel war nicht zugelassen und nicht pflichtversichert. Im weiteren Verlauf wurde der Fahrzeugführer (36) einem Drogenvortest unterzogen, welcher positiv auf Amphetamine ausfiel. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges wurde unter anderem eine Cliptüte mit einer nicht geringen Menge kristalliner Substanz gefunden. Entsprechende Anzeigen wurden gefertigt.

Scheibe eingeschlagen

Schöneck – (nt) Auf dem Parkplatz an der Hohen Reuth schlugen Unbekannte zwischen Samstag, gegen 14 Uhr und Sonntag, gegen 9:30 Uhr die Seitenscheibe der Fahrertür eines Mercedes ein. Aus dem Fahrzeug wurde nichts entwendet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Plauen – (nt) Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte in der Zeit von Freitag, 11 Uhr bis Samstag, 10:30 Uhr einen schwarzen Audi A3 am hinteren linken Stoßfänger. Das Fahrzeug war auf der Schumannstraße in Höhe Hausgrundstück 8 abgestellt. Der Verursacher verließ unerlaubt die Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.
Wer Hinweise auf die Identität des unbekannten Unfallverursachers oder das von ihm genutzte Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Zusammenstoß zweier Pkw – eine Schwerverletzte

Plauen – (nt) Am Sonntag, gegen 0:20 Uhr befuhr ein Golf-Fahrer (29) die Eugen-Fritsch-Straße in Richtung Kaiserstraße. Beim Abbiegen nach links in die Kaiserstraße kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtsberechtigen Seat Leon (Fahrerin 28). Dessen Fahrerin war auf der Kaiserstraße aus Richtung Reißiger Straße unterwegs. Die 28-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro.

Verkehrsunfall mit verletzter Person

Mühlental – (nt) Am Sonntag, gegen 0:20 Uhr, befuhr ein Fiat-Fahrer (19) die S 303 in Fahrtrichtung Tirpersdorf. Nach dem Ortsausgang Oelsnitz wich der 19-Jährige einem Rehwild aus. In der Folge verlor der Fiat-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb auf dem Dach im Straßengraben liegen. Der 19-Jährige wurde durch den Unfall schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

Einbruch in Garage

Reichenbach – (nt) Unbekannte brachen in der Zeit von Donnerstagabend bis Freitagfrüh in eine Garage eines Autohauses an der Zwickauer Straße ein. Die Täter entwendeten verschiedene Reifen und Räder. Des Weiteren demontierten die Täter an einem Fahrzeug die Radmutterkappen und ließen diese liegen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Entwendungsschaden wird mit ca. 160 Euro beziffert.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550.

Einbruch in Gaststätte

Steinberg, OT Wildenau – (nt) In der Nacht zu Sonntag brachen Unbekannte in die Räumlichkeiten einer Gaststätte an der Steinbergstraße ein. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten unter anderem eine digitale Kasse im Wert von etwa 3.000 Euro. Der Sachschaden beträgt etwa 500 Euro.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Diebesguts geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Falkenstein – (nt) Am Sonntag, gegen 20:30 Uhr parkte ein 29-Jähriger seinen Ford an der Friedrich-Engels-Straße in Höhe Hausgrundstück 24 auf dem Parkstreifen ein und beschädigte dabei einen anderen Pkw. Während sich der Ford-Fahrer um die Unfallformalitäten kümmerte, verließ der Fahrer des geschädigten Pkw, vermutlich ein roter Peugeot, unerlaubt die Unfallstelle. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro.
Wer Hinweise zum Unfallhergang sowie dem unbekannten Fahrzeugführer geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550.

 

Landkreis Zwickau

Betäubungsmittel in nicht geringer Menge gefunden

Zwickau, OT Neuplanitz – (cs) Aufgrund eines Hinweises konnten am Freitagmittag in einer Wohnung eines Asylprojektes an der Marchlewskistraße rund 730 Gramm Marihuana und ein dreistelliger Bargeldbetrag sichergestellt werden. Die beiden Bewohner, ein 18- und ein 30-Jähriger, wurden vorläufig festgenommen und am Samstag dem zuständigen Richter vorgeführt. Dieser erließ für beide einen Haftbefehl und ordnete jeweils die Untersuchungshaft an. Die beiden Männer befinden sich nun in einer Justizvollzugsanstalt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Einbruch in Einfamilienhaus

Zwickau, OT Oberhohndorf – (cs) In der Zeit von Donnerstagnachmittag bis Freitagmittag drangen Unbekannte gewaltsam in ein Einfamilienhaus an der Lützowstraße ein. Die Täter durchsuchten sämtliche Räume. Die Höhe des Sach- und Stehlschadens ist zur Zeit noch nicht bekannt.
Hinweise auf die Täter oder den Tathergang nimmt die Kriminalpolizei in Zwickau entgegen, Telefon 0375 4284480.

Pkw im Straßengraben

Wilkau-Haßlau, OT Culitzsch – (cs) Am Montagvormittag befuhr eine 60-Jährige mit ihrem Seat die Kirchberger Straße. Aus bislang ungeklärter Ursache kam sie dabei von der Straße ab und im weiteren Verlauf im Seitengraben zum Stehen. Die 60-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 6.200 Euro geschätzt.

Brand in Betonwerk aufgeklärt

Gersdorf – (cs) Der Brand einer Halle in einem Betonwerk an der Plutostraße am Sonntag vor acht Tagen (siehe Medieninformation 104/2018 vom 18. Februar) ist aufgeklärt. Die Ermittlungen ergaben, dass zwei Kinder im Alter von elf und zwölf Jahren für den Brand verantwortlich sind. Die beiden spielten in der betroffenen Halle mit offenem Feuer. Dabei entzündeten sie Styropor, welches in der Halle gelagert war.

Gesuchter Meeraner wieder aufgefunden

Meerane – (cs) Der vermisste 54-Jährige, nach welchem die Polizei seit Freitag auch öffentlich fahndete (siehe Medieninformation 113/2018 vom 23. Februar), wurde auf Grund von Zeugenhinweisen wohlbehalten im Raum Dresden aufgefunden.

Einbruch in Baubüro

Limbach-Oberfrohna – (cs) In der Zeit von Freitagmittag bis Montagmorgen drangen Unbekannte gewaltsam in ein Baubüro an der Meinsdorfer Straße ein. Die Täter durchwühlten Alles und entwendeten Kettensägenketten und diverse Arbeitsmittel im Gesamtwert von rund 250 Euro. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 150 Euro geschätzt.
Hinweise zu den Tätern oder zum Tathergang nimmt die Polizei in Glauchau entgegen, Telefon 03763 640.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.