1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Küchenbrand u.a.

Medieninformation: 130/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 02.03.2018, 10:37 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Küchenbrand


Zeit:       01.03.2018, gegen 10.00 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen

Gestern Morgen kam es in der Küche einer Wohnung an der Dornblüthstraße zu einem Brand.

Die Wohnungsinhaberin (41) und ihre elfjährige Tochter wurden wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Zur Höhe des Sachschadens liegen keine Angaben vor. Die Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (sg)

Einbruch in Imbiss

Zeit:       28.02.2018, 22.00 Uhr bis 01.03.2018, 07.00 Uhr
Ort:        Dresden-Strehlen

In der Nacht zu Donnerstag sind Unbekannte in einen Imbiss an der Lockwitzer Straße eingebrochen.

Die Täter drangen gewaltsam durch ein Glasschiebefenster in das Geschäft ein und entwendeten ein Fleischmesser und eine unbekannte Menge an Getränken. Abschließende Angaben zum Diebesgut liegen noch nicht vor. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. (sg)


Landkreis Meißen

Ungültiges Versicherungskennzeichen

Zeit:       01.03.2018, 06.45 Uhr
Ort:        Strehla

Gestern Morgen wurde bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf der Riesaer Straße festgestellt, dass das angebrachte Versicherungskennzeichen des Rollers eines 47-Jährigen nicht mehr gültig war. Der Fahrer beging somit einen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Eine Anzeige wurde gefertigt. (eb)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verkehrsunfall auf der BAB 17

Zeit:       01.03.2018, 19.30 Uhr
Ort:        BAB 17

Gestern Abend kam es auf der BAB 17 in Richtung Dresden zu einem Verkehrsunfall.

In Höhe der Ortslage Dohna überholte eine 33-jährige Chevrolet-Fahrerin ein anderes Fahrzeug. Dabei streifte sie die Mittelleitplanke und kam ins Schleudern. Der Chevrolet überschlug sich und blieb auf dem Dach auf der Fahrbahn liegen. Ein nachfolgender Skodafahrer (66) konnte nicht mehr ausweichen und streifte mit seinem Auto den Chevrolet.

Die 33-Jährige stand unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,7 Promille. Ihr Führerschein wurde durch die Polizei eingezogen.
Darüber hinaus wurde sie bei dem Unfall leicht verletzt und in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht.

An den Fahrzeugen und an der Mittelleitplanke entstand ein Schaden in Höhe von ca. 12.000 Euro. (sg)

Verkehrsunfall

Zeit:       01.03.2018, 08.30 Uhr
Ort:        Freital

Ein 50-jähriger Fahrer fuhr gestern früh am Einmündungsbereich der Carl-Thieme-Straße auf einen an der Ampel wartenden Pkw auf. Verletzt wurde bei dem Auffahrunfall niemand, jedoch entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro. (eb)

Auffahrunfall – 3.500 Euro Schaden

Zeit:       01.03.2018, 11.00 Uhr
Ort:        Stolpen, OT Langenwolmsdorf

Gestern Mittag war der Fahrer (44) eines Kleintransporters VW T4 auf der Stolpener Straße unterwegs und musste verkehrsbedingt halten. Dies erkannte der Fahrer (40) eines Skoda zu spät und fuhr auf. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 3.500 Euro. (ml)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281