1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Trickdiebe erleichterten Seniorinnen um hunderte Euro

Medieninformation: 109/2018
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 04.03.2018, 09:45 Uhr

Chemnitz

 

OT Gablenz/OT Bernsdorf – Trickdiebe erleichterten Seniorinnen um hunderte Euro

(821) Eine derzeit noch unbekannte Frau mit Kleinkind sowie ein ebenfalls unbekannter Mann klingelten am Samstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, an der Wohnungstür einen betagten Frau in der Arthur-Strobel-Straße. Sie baten die Seniorin um Lebensmittel und etwas Bargeld, woraufhin die Mieterin sie einließ. In der Wohnung wurde die ältere Dame von den Tätern abgelenkt und musste nach deren Verschwinden später den Diebstahl von mehreren hundert Euro Bargeld feststellen.

Ähnliches ereignete sich am späten Samstagnachmittag, gegen 17 Uhr, in der Bernsdorfer Straße. Ein Mann und eine Frau (ohne Kleinkind) klingelten wiederum bei einer Seniorin an der Wohnungstür und baten um etwas Bargeld. Erneut wurde die Mieterin abgelenkt und musste letztlich das Fehlen von einigen hundert Euro aus ihrer Geldbörse feststellen.

In beiden Fällen wurden der Täter und die Täterin als dunkelhäutig und gebrochen Deutsch sprechend beschrieben. Zusammenhänge zwischen den beiden Trickdiebstählen werden gegenwärtig im Rahmen der Ermittlungen geprüft. (Ry)

 

OT Kaßberg – Alkoholisierter Fahrzeugführer festgestellt

(822) Am späten Samstagnachmittag, gegen 17.10 Uhr, wurde durch den Hinweis einer 38-jährigen Zeugin bekannt, dass ein Mann mit seinem Pkw Nissan stark alkoholisiert vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Reichsstraße losgefahren sei. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen konnte der 34-jährige Fahrzeugführer vor seiner Wohnanschrift in dem Nissan sitzend festgestellt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,54 Promille. Nach erfolgter Blutentnahme wurde der Führerschein des 38-Jährigen beschlagnahmt und die Weiterfahrt unterbunden. (TS)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Döbeln

 

Großweitzschen/OT Zaschwitz – Land Rover gestohlen

(823) Mit steckendem Zündschlüssel stellte der Besitzer eines Land Rover Discovery am Samstagabend seinen Pkw in einem Gebäude in der Straße Zaschwitz ab und musste gegen 22 Uhr feststellen, dass der SUV verschwunden war. Unbekannte Täter hatten das Auto im Wert von rund 7 000 Euro gestohlen. In der Nacht zu Sonntag, gegen 2.15 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei schließlich zu einem Feld am Leisniger Görnitzweg gerufen. Dort stand ein Pkw in Flammen und brannte vollständig aus. Wahrscheinlich handelt es sich bei dem ausgebrannten Auto um den in Zaschwitz gestohlenen Land Rover. Dahingehend laufen die Ermittlungen. Zudem werden Spezialisten der Chemnitzer Kriminalpolizei das Wrack zeitnah hinsichtlich der Brandursache in Augenschein nehmen. (Ry) 

 

Revierbereich Mittweida

 

Frankenberg – Teure Werkzeuge und Gerätschaften aus Baucontainer gestohlen

(824) In der Nacht zu Samstag betraten Unbekannte eine Baustelle im Auenweg und brachen anschließend das Schloss eines Baucontainers auf. Aus diesem entwendeten die Täter u.a. ein Notstromaggregat, zwei Stampfer, einen Trennschleifer und mehrere Kanister mit rund 120 Litern Diesel darin. Der Wert des Diebesgutes wird auf rund 12.000 Euro beziffert. Der einbruchsbedingte Sachschaden am Baucontainer ist vergleichsweise gering. (Ry)

 

Revierbereich Rochlitz

 

Rochlitz – Pkw-Fahrer stark alkoholisiert

(825) Am Samstag, gegen 15.50 Uhr, wurde durch eine Polizeistreife ein Pkw VW auf der Poppitzer Straße kontrolliert. Der 53 jährige Fahrzeugführer stand unter erheblichen Einfluss von Alkohol. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,9 Promille. Nach erfolgter Blutentnahme wurde der Führerschein des 53-Jährigen sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden. (TS)

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Stollberg

 

Oelsnitz/Erzgeb. – Versuchter Raub bekannt geworden/Polizei sucht Opfer und Zeugen

(826) Im Rahmen von Ermittlungen in einem anderweitigen Strafverfahren wurde der Polizei in Stollberg bekannt, dass ein Unbekannter am 23. Februar 2018 im erzgebirgischen Oelsnitz versucht hatte, einer älteren Dame die Handtasche zu entreißen. Der Täter soll ohne Beute geflüchtet sein. Eine entsprechende Anzeige des Opfers liegt nicht vor.

Da sich aus dem beschriebenen Sachverhalt der Anfangsverdacht eines versuchten Raubes ergibt, hat die Polizei entsprechende Ermittlungen aufgenommen. Weitere Details, wie die genaue Tatörtlichkeit, die konkrete Tatzeit oder nähere Angaben zum Opfer, sind bislang nicht bekannt. Aus diesem Grund wird die ältere Dame gebeten, sich im Polizeirevier Stollberg zu melden. Ebenso werden Zeugen gesucht, die Angaben zum geschilderten Sachverhalt machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Stollberg unter Telefon 037296 90-0 entgegen. (Ry)

 

Revierbereich Aue

 

Lauter-Bernsbach/OT Lauter – Missachtete Autofahrer die Vorfahrt?

(827) Am Samstagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, befuhr ein 19-Jähriger mit seinem Pkw Skoda die Schwarzenberger Straße und bog nach links auf die B101 in Richtung Schwarzenberg ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem bevorrechtigten Pkw VW einer 62-Jährigen, die die B101 von Schwarzenberg kommend in Richtung Aue befuhr. Durch die Kollision entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 7 000 Euro. (TS)

 

Schwarzenberg – Doppelte Flucht vor Polizei erfolglos

(828) Am Sonntagmorgen, gegen 2 Uhr, beabsichtigten Polizeibeamte einen Pkw Peugeot und dessen Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Das Fahrzeug war gerade dabei, das Parkhaus am Neustädter Ring zu verlassen. Beim Erblicken des Funkstreifenwagens setzte der Peugeot zurück und fuhr mehrere Ebenen nach oben. Als die Polizisten das Fahrzeug im Parkhaus erreichten, rannte der 35-jährige Fahrzeugführer weg. Er konnte jedoch nach kurzer Flucht gestellt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,44 Promille. Bei der anschließenden Blutentnahme im Krankenhaus versuchte der Mann erneut zu flüchten. Auch diesmal scheiterte sein Vorhaben und er wurde erneut durch die Polizei ergriffen. Den 35-Jährigen erwartet nun unter anderem eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr. (Ar)

 

Revierbereich Marienberg

 

Marienberg/OT Lauterbach – Unfall unter Alkoholeinfluss

(829) In der Nacht zu Sonntag, gegen 1.45 Uhr, befuhr ein 40-Jähriger mit einem Pkw Ford die Lengefelder Straße aus Richtung Lauterbach kommend in Richtung Kalkwerk. In einer Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte zwei Leitpfosten. Der Gesamtsachschaden summiert sich auf rund 1 000 Euro. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten Alkoholgeruch bei dem Ford-Fahrer. Ein Atemalkoholtest ergab daraufhin einen Wert von 1,54 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein sicher. Gegen den 40-Jährigen wird nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (ju)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020