1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Auerbach: Zusammenstoß auf Kreuzung mit 20.000 Euro Schaden

Medieninformation: 143/2018
Verantwortlich: Oliver Wurdak, Christian Schünemann
Stand: 09.03.2018, 15:25 Uhr

Ausgewählte Meldung

Zusammenstoß auf Kreuzung mit 20.000 Euro Schaden

Auerbach – (ow) Bei einem Unfall am Freitagvormittag sind auf der sog. Lauckners Kreuzung zwei Pkw zusammengestoßen und wurden dabei so schwer beschädigt, dass beide abgeschleppt werden mussten. Es entstand dabei ein Gesamtsachschaden von ca. 20.000 Euro. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Gegen 7:50 Uhr war eine 29-Jährige mit einem Mazda 3 auf der Breitscheidstraße unterwegs und wollte an besagter Kreuzung die Göltzschtalstraße/B 169 in Richtung Falkensteiner Straße überqueren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem von links auf der bevorrechtigten Göltzschtalstraße fahrenden Ford Ranger eines 57-Jährigen.

 

Vogtlandkreis

Vermisste Frau aus Selb gesucht

Selb/Plauen – Am vergangenen Mittwochvormittag verließ die 25-jährige Sabrina Lehman aus Selb die Wohnung eines Familienangehörigen und fuhr mit einer Freundin mit dem Zug nach Hof. Dort wollte sie sich angeblich mit einer Bekannten treffen. Zu diesem Zeitpunkt wurde Frau Lehmann das letzte Mal gesehen. Zwischenzeitlich gibt es auch Hinweise, dass sie sich am Mittwochnachmittag in Plauen aufgehalten hat. Sie ist seitdem auf ihrem Handy nicht mehr erreichbar.
Frau Lehmann kämpft seit Anfang des Jahres mit den Folgen eines Schicksalsschlages und ist deshalb auch in ärztlicher Behandlung. Die Gesuchte ist schlank, ca. 162 Zentimeter groß, hat braune, glatte, schulterlange, rechts gescheitelte Haare. Sie führt eine graue Handtasche mit sich.
Die Polizei bittet, bei Antreffen der Frau um Mitteilung an die Polizeiinspektion Marktredwitz, Telefon 09231 96760, oder jede andere Polizeidienststelle.

Lack von Pkw zerkratzt

Plauen – (ow) In der Nacht zum Donnerstag haben unbekannte Täter auf der Beyerstraße den Lack an beiden Türen der Fahrerseite eines geparkten blauen VW Golf zerkratzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

Mutmaßlicher Ladendieb erneut beim Diebstahlversuch erwischt

Plauen – (ow) Trotz Hausverbot begab sich der bereits am Mittwoch gestellte mutmaßliche Ladendieb am Donnerstag, sowohl gegen 11 Uhr als auch gegen 16 Uhr erneut in den Drogerie-Markt an der Bahnhofstraße und wurde jeweils beim Diebstahl von Kosmetikartikeln im Wert von etwa 100 Euro erwischt. Bereits gegen 15:15 Uhr hatte sich der 26-Jährige in einem Supermarkt des Elsterparks an der Äußeren Reichenbacher Straße befunden. Dort war durch den Detektiv bemerkt worden, dass er einen Lautsprecher, Alkohol und Schokolade im Wert von etwa 40 Euro hatte entwenden wollen.
Daraufhin wurde der 26-Jährige am Donnerstagnachmittag zur Verhinderung weiterer Straftaten durch die Polizeibeamten auf der Bahnhofstraße in Gewahrsam genommen. Anzeigen wegen Diebstahls wurde in jedem der drei Fälle erstattet.

Streit endet in Handgreiflichkeit

Plauen – (ow) Am Donnerstagnachmittag gerieten eine 21-Jährige und ein 35-Jähriger am Postplatz in Streit, der letztlich in einer gegenseitigen Handgreiflichkeit endete. Der 35-Jährige erlitt dabei eine Platzwunde und wurde ambulant durch hinzugerufene Rettungskräfte behandelt. Entsprechende Anzeigen wegen Körperverletzung gegen die beiden Kontrahenten wurden aufgenommen.

Auf Beleidigung folgt Körperverletzung

Plauen – (ow) Eine Auseinandersetzung am Postplatz zwischen einem Jugendlichen und einem Mann hatte am Donnerstag, gegen 17:50 Uhr zwei Anzeigen zur Folge. Dabei hatte der 16-Jährige die Beleidigung des 31-Jährigen mit einem Besenstielschlag gegen dessen Hals beantwortet. Vor Ort befindliche Polizeibeamte konnten die beiden Streithähne sogleich trennen und eine weitere Eskalation verhindern. Anzeigen wegen Beleidigung und gefährlicher Körperverletzung wurden aufgenommen sowie der Besenstiel sichergestellt. Um weiteren Auseinandersetzungen vorzubeugen, erhielten die Beiden einen Platzverweis, dem sie auch nachkamen.

Diebstahl aus Wochenendhaus, Schuppen und Garage

Tirpersdorf – (ow) Wie erst am Donnerstagnachmittag polizeibekannt wurde, hatten sich unbekannte Täter zwischen dem 17. und 27. Februar an der Alten Theumaer Straße Zugang zu einem Gartengrundstück verschafft. Hier drangen die Täter in eine Garage, einen Schuppen und ein Wochenendhaus gewaltsam ein. Aus den Räumlichkeiten wurden Werkzeug, Fernseher, Receiver, Radio und andere Gegenstände im Wert von etwa 1.850 Euro entwendet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Diebesgutes geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Unfall mit leicht verletztem Radfahrer

Plauen – (ow) Am Donnerstag befuhr gegen 13:45 Uhr ein Radfahrer die Jößnitzer Straße in stadtauswärtiger Richtung. Etwa 50 Meter vor der Kreuzung zur Chamissostraße kam der 18-Jährige dabei zu weit nach rechts und streifte mit dem Lenker des Mountainbikes einen geparkten Skoda Fabia. In der Folge stürzte der junge Radfahrer und verletzte sich leicht. Am Skoda entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro.

Werbetafel beschädigt und geflüchtet – Zeugen gesucht

Triebel – (ow) In der Nacht zum Freitag befuhr ein unbekannter Fahrzeugführer die Hauptstraße in Richtung Oelsnitz und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge stieß sein Fahrzeug gegen eine Leuchtreklametafel der Diakonie Triebel. Danach entfernte sich der unbekannte Verursacher von der Unfallstelle, ohne sich um die Regulierung des Schadens von etwa 3.500 Euro zu kümmern. Am Unfallort wurden Spuren eines silberfarbenen Pkw Seat aufgefunden.
Wer Hinweise auf die Identität des unbekannten Unfallverursachers oder das von ihm genutzte Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Garteneinbrüche

Treuen – (ow) Wie am Donnerstagnachmittag bekannt wurde, gelangten in der Zeit von Dienstag, gegen 17 Uhr bis Mittwoch, gegen 9 Uhr unbekannte Täter in neun Lauben von Gärten der Kleingartenanlage „Waldeslust“ an der Weißensander Straße. Es wurden mehrere Fensterscheiben eingeschlagen und Eingangstüren aufgehebelt. Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 500 Euro. Zum Entwendungsschaden können gegenwärtig noch keine Angaben gemacht werden.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550.

Einbruch in Büro- und Aufenthaltsräume

Auerbach, OT Rebesgrün – (ow) In der Nacht vom Donnerstag zum Freitag drangen unbekannte Täter gewaltsam in mehrere Räume einer diakonischen Einrichtung an der Alten Falkensteiner Straße ein. Sie brachen Türen auf, durchwühlten Schränke und beschädigten Einrichtungsgegenstände. Die Höhe des entstandenen Schadens ist gegenwärtig noch nicht bekannt.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550.

Sichtschutzwand beschädigt – Zeugen gesucht

Treuen – (ow) In der Zeit von Mittwoch, 18 Uhr bis Donnerstagfrüh kam ein bisher unbekanntes Fahrzeug auf dem Kastanienweg kurz vor der Kreuzung Weststraße nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Sichtschutzwand aus Holz. Der Unfallverursacher entfernte sich danach unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro.
Wer Hinweise zum Unfallverursacher oder dem von ihm genutzten Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550.

 

Landkreis Zwickau

Einbruch in zwei Garagen

Zwickau, OT Crossen – (cs) In der Nacht zu Donnerstag drangen Unbekannte gewaltsam in zwei Garagen an der Altenburger Straße ein. Daraus entwendeten die Täter insgesamt fünf Frontscheiben im Wert von rund 500 Euro. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 20 Euro geschätzt.
Hinweise zu den Tätern oder zum Verbleib der Frontscheiben nimmt die Polizei in Zwickau entgegen, Telefon 0375 44580.

Mutmaßlicher Dieb konnte festgehalten werden

Zwickau – (cs) Am Donnerstagabend wurde ein 30-Jähriger in einem Supermarkt an der Reichenbacher Straße beobachtet, wie er diverse Lebensmittel und Tabakwaren in seinen Rucksack steckte. Da er die Waren an der Kasse nicht vorzeigte, wurde er durch eine Mitarbeiterin darauf angesprochen. Es kam zur Auseinandersetzung in deren Verlauf der 30-Jährige flüchten wollte. Dies gelang ihm jedoch nicht. Er konnte bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Eine entsprechende Anzeige wurde gefertigt.

Räuberischer Diebstahl – Hinweise erbeten

Zwickau, OT Pölbitz – (cs) Am Mittwochabend kam es in einem Supermarkt an der Leipziger Straße zu einem räuberischen Diebstahl. Zwei Unbekannte – eine Frau und ein Mann – wurden beobachtet, wie sie Waren im Markt einsteckten. Im Kassenbereich wurden sie daraufhin von einer Mitarbeiterin angesprochen. Es kam zum Streitgespräch in dessen Verlauf der männliche Tatverdächtige eine Flasche Wein auf den Boden im Kassenbereich warf. Beim Versuch die Täter an der Flucht zu hindern wurde eine 51-jährige Mitarbeiterin vom Tatverdächtigen geschlagen und dabei leicht verletzt.
Die beiden gesuchten Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben:

1.         Unbekannte männliche Person

  • ganz kurze, schwarze Haare,
  • etwa 180 Zentimeter groß,
  • sprach einheimischen Dialekt,
  • schwarzes Tattoo im Nackenbereich,
  • stoppeliger Bart,
  • ungepflegtes Äußeres und
  • zur Tatzeit mit einer dunklen Jacke bekleidet.

2.         Unbekannte weibliche Person

  • ausgewaschenes rotes Haar, schulterlang und ungepflegt,
  • evtl. fehlende Schneidezähne,
  • zierliche Gestalt,
  • etwa 165 Zentimeter groß,
  • zur Tatzeit mit einer grünen Jacke bekleidet und
  • eine grünliche Umhängetasche dabei.

Hinweise zu Identität oder Aufenthalt der beiden Gesuchten erbittet die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375 4284480.

Bedrohung durch mutmaßlichen Ladendieb

Zwickau – (cs) Am späten Mittwochnachmittag wurde ein Unbekannter beobachtet, wie er versuchte in einem Supermarkt an der Hölderlinstraße eine Packung Wiener zu entwenden. Von einer Mitarbeiterin darauf angesprochen nahm er die Packung und warf sie in den Markt. Er wurde aufgefordert den Supermarkt zu verlassen. Dem kam er auch nach, griff allerdings im Gehen nach einer Likör-Flasche und nahm diese aus dem Laden mit. Die Mitarbeiterin, welche zwischenzeitlich auch zum Eingang des Marktes gegangen war, sprach ihn erneut auf sein Verhalten an. Daraufhin griff der Unbekannte die Flasche und drohte damit, sie in Richtung der Mitarbeiterin zu werfen. Davon ließ er kurze Zeit später wieder ab und flüchtete.
Hinweise zu dem Täter nimmt die Kriminalpolizei in Zwickau entgegen, Telefon 0375 4284480.

Mann überlebt Fenstersturz

Zwickau, OT Eckersbach – (ow) Am Donnerstagnachmittag hat ein 44-Jähriger den Sturz aus einem Fenster in der neunten Etage überlebt. Er war gegen 14:15 Uhr aus dem Haus an der Salutstraße gestürzt und auf einem halbvollen Papiercontainer gelandet. Durch diese glücklichen Umstände zog er sich keine lebensbedrohlichen Verletzungen zu. Der Mann wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Derzeit gibt es keine Hinweise auf eine Straftat. Die Kripo ermittelt zu den Umständen des Falles.

Aus dem Fenster gestürzt

Zwickau – (cs) Am Freitagvormittag kam es an der Werdauer Straße zu einem Unglücksfall. Ein durch das Jugendamt als vermisst gemeldeter 15-Jähriger versteckte sich in der Wohnung eines Bekannten. Als die Beamten des Polizeireviers Zwickau ihn dort suchen wollten und mit dem Bekannten sprachen, kletterte der 15-Jährige aus dem Fenster, rutschte dabei ab und stürzte nach unten. Dabei wurde er schwer verletzt und im weiteren Verlauf in ein Krankenhaus gebracht.

Unfall auf Firmenparkplatz – Zeugen gesucht

Crimmitschau – (ow) In der Zeit von Dienstag, 21:30 Uhr bis Mittwochfrüh wurde auf dem Parkplatz der Firma Linamar am Sachsenweg ein dort geparkter silbergraumetallicfarbener VW Golf durch ein unbekanntes rotes Fahrzeug im hinteren Bereich beschädigt. Der Unfallverursacher verließ mit seinem Fahrzeug die Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung von etwa 1.000 Euro zu kümmern.
Wer Hinweise zum Unfallverursacher oder dem von ihm genutzten Fahrzeug gegen kann, wendet sich bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761 7020.

Trunkenheit im Verkehr

Werdau, OT Steinpleis – (cs) Am Donnerstagmittag wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle ein 53-jähriger Mazda-Fahrer auf der Stiftstraße angehalten. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers fest. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 0,6 Promille. Eine entsprechende Anzeige wurde gefertigt.

Geschwindigkeitsmessung

Werdau – (cs) Am Donnerstagmittag führten Polizeibeamte auf dem Brühl eine Geschwindigkeitsmessung durch. In der Kontrollzeit von etwa 30 Minuten wurden insgesamt 26 Fahrzeuge gemessen, davon waren drei schneller als erlaubt. Die höchste gemessene Geschwindigkeit bei erlaubten 30 km/h lag bei 47 km/h. Diesen Fahrzeugführer erwartet ein Verwarngeldbescheid über 25 Euro.

Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Kirchberg, OT Burkersdorf – (cs) Am Donnerstagnachmittag kam es auf einem Parkplatz an der Schneeberger Straße zu einem Unfall, bei dem zum Glück niemand verletzt wurde. Ein 29-Jähriger wollte mit seinem VW Passat rückwärts aus einer Parklücke fahren und übersah dabei den Opel einer 49-Jährigen. Es kam zur Kollision. Auf Grund des Zusammenstoßes wurde der VW Passat gegen den danebenstehend geparkten VW Touran geschoben. An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Gesamthöhe von rund 10.000 Euro.

Beim Rangieren beschädigt

Werdau, OT Langenhessen – (cs) Am Donnerstagnachmittag befuhr ein 61-Jähriger mit einem Sattelzug ein frei zugängliches Betriebsgelände an der Crimmitschauer Straße. Beim Rangieren streifte er den geparkten Kleintransporter eines 49-Jährigen. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 7.000 Euro geschätzt.

Diebstahl aus Firmenlager

Glauchau, OT Reinholdshain – (cs) In der Zeit von 19. Februar bis Donnerstag drangen Unbekannte in das Lager einer Firma am Audörfel ein. Die Täter entwendeten einen Kompressor und vier Frontscheiben. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro.
Wer Hinweise auf die Identität der Täter oder auf den Tathergang geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763 640.

Auto beschädigt

Gersdorf – (cs) In der Nacht zum Donnerstag wurde durch einen Unbekannten die Frontscheibe eines Mitsubishis eingeschlagen. Das Fahrzeug stand auf einem umfriedeten Grundstück an der Hauptstraße. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt.
Hinweise auf die Identität der Täter oder auf den Tathergang nimmt die Polizei in Glauchau entgegen, Telefon 03763 640.

Unfallflucht

Limbach-Oberfrohna – (cs) Am Donnerstagmittag wurde auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Helenenstraße ein VW Passat beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Unbekannter mit einem Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken gegen den Passat gestoßen sein und hat anschließend die Unfallstelle unerlaubt verlassen. Am Passat entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.
Hinweise auf die unbekannte Person oder deren unbekanntes Fahrzeug nimmt die Polizei in Glauchau entgegen, Telefon 03763 640.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2281
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.