1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Rechte Schmierereien – Tatverdächtige gestellt u.a.

Medieninformation: 153/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 13.03.2018, 14:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Räuberische Erpressung


Zeit:     12.03.2018, 15.20 Uhr
Ort:      Dresden-Blasewitz

Gestern Nachmittag betrat ein Unbekannter einen Imbiss an der Loschwitzer Straße und bedrohte eine Angestellte (27) mit einem Messer.

Dabei forderte der Täter die Herausgabe von Bargeld. Als weitere Kunden in den Laden kamen, flüchtete der Mann. Die 27-Jährige erlitt einen Schock. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen räuberischer Erpressung. (ml)

Rechte Schmierereien – Tatverdächtige gestellt

Zeit:     12.03.2018, 20.15 Uhr
Ort:      Dresden-Mickten

Gestern Abend konnten Dresdner Polizeibeamte vier Tatverdächtige im Alter von 15 bis 17 Jahren nach Hakenkreuzschmierereien stellen.

Das Quartett war gewaltsam in zwei Mehrfamilienhäuser an der Scharfenberger Straße eingedrungen und hatte Wände und Türen unter anderem mit Hakenkreuzen und SS-Runen besprüht. Anwohner waren auf den Vorfall aufmerksam geworden und alarmierten die Polizei. Die eingesetzten Beamten konnten die Tatverdächtigen (ein Mädchen und drei Jungen) noch in der näheren Umgebung ausfindig machen.

Gegen das Quartett wird nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung ermittelt. (ml)

Schlägerei am Wiener Platz

Zeit:     12.03.2018, 20.40 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Gestern Abend sind mehrere Männer am Wiener Platz aneinandergeraten. Die verbale Auseinandersetzung mündete in einer Schlägerei, bei der ein
20-Jähriger und ein 21-Jähriger verletzt wurden. Hinzugerufene Polizisten stellten zwei mutmaßliche Schläger (22/27). Sie standen unter Alkoholeinfluss. Gegen die beiden Dresdner wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind derzeit unbekannt. (ir)

Handys und Computertechnik gestohlen

Zeit:     09.03.2018 bis 12.03.2018, 08.00 Uhr
Ort:      Dresden-Strehlen

Unbekannte haben sich am vergangenen Wochenende Zutritt zu einer Firma an der August-Bebel-Straße verschafft und die Räume durchsucht. In der Folge brachen sie einen Stahlschrank auf und stahlen aus diesem Handys sowie verschiedene Computertechnik im Gesamtwert von rund 10.000 Euro. (ml)

Autodiebstahl

Zeit:     12.03.2018, 19.30 Uhr bis 13.03.2018, 05.00 Uhr
Ort:      Dresden-Briesnitz

In der Nacht auf heute stahlen Unbekannte einen schwarzen Mazda CX-5 mit einem Dresdner Kennzeichen vom Schulberg. Der Diebstahlschaden beträgt knapp 31.000 Euro. (eb)

Tatverdächtiger nach gefährlicher Körperverletzung festgenommen

Zeit:     14.02.2018, 01.30 Uhr und 12.03.2018, 12.30 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Polizisten nahmen gestern Mittag einen 27-Jährigen fest, der Mitte Februar einen Clubbesucher (19) in der Dresdner Neustadt schwer verletzt haben soll.

Der aus dem Irak stammende Mann hatte zusammen mit zwei Landsmännern (18/19) zunächst einen Gast (20) auf der Tanzfläche eines Clubs an der Louisenstraße geschlagen. Als der 19-Jährige eingriff, stach der Iraker auf ihn ein und verletzte den Mann schwer.

Im Zuge der Ermittlungen wurde zwischenzeitlich ein Haftbefehl gegen den Iraker erlassen. Polizeibeamte nahmen daraufhin den 27-Jährigen an seiner Wohnanschrift in Dresden-Prohlis fest. (ir)


Landkreis Meißen

Einbruch in Getränkeladen

Zeit:     10.03.2018, 12.15 Uhr bis 12.03.2018, 06.55 Uhr
Ort:      Meißen

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in einen Getränkemarkt an der Niederfährer Straße eingedrungen. Die Täter hatten eine Nebentür aufgehebelt und aus dem Verkaufsraum mindestens 50 Zigarettenstangen und 40 Dosen Tabak gestohlen. Der Gesamtwert des Diebesguten beläuft sich auf über 2.000 Euro. (sg)

Handtasche gestohlen

Zeit:     12.03.2018, gegen 10.00 Uhr
Ort:      Coswig

Gestern Vormittag stahl ein Unbekannter die Handtasche einer 69-Jährigen.

Die Seniorin hatte die Tasche im Korb ihres Fahrrades verstaut. Während sie das Rad auf dem Gehweg der Hauptstraße schob, griff der Täter unbemerkt zu.
Neben dem Portmonee der Frau mit etwas Bargeld und den persönlichen Dokumenten, befand sich auch ihr Handy in der Tasche. Zum Gesamtwert des Diebesgutes liegen noch keine Angaben vor. (sg)

Verfolgungsfahrt - Zeugenaufruf

Zeit:     09.03.2018, 19.50 Uhr
Ort:      Meißen

Freitagabend wollten Beamte des Polizeireviers Meißen einen VW auf der Talstraße stoppen. Der Fahrer ignorierte die Zeichen der Polizisten jedoch und setzte seine Fahrt mit hoher Geschwindigkeit fort. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten den Wagen in Garsebach stoppen. Bei der anschließenden Kontrolle stellten sie fest, dass der Fahrer (33) keine Fahrerlaubnis besaß.

Bei seiner Flucht verstieß der 33-Jährige mehrfach gegen die Verkehrsregeln und überholte dabei auch einen Linienbus waghalsig.

Wer kann Aussagen zur Fahrweise des Mannes machen? Wer ist durch die Fahrmanöver gefährdet worden. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Meißen entgegen. (eb)

Unfall unter Alkoholeinfluss

Zeit:     12.03.2018, 14.00 Uhr
Ort:      Zeithain, OT Röderau-Bobersen

Gestern Nachmittag war ein Fahrradfahrer (54) auf dem Sandweg unterwegs und wollte nach rechts auf die Lessaer Straße abbiegen. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Rad und stieß gegen einen parkenden Mercedes. Der Mann stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Am Mercedes entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Der Grund des verunglückten Fahrmanövers offenbarte sich bei der Unfallaufnahme. Ein Atemalkoholtest bei dem 54-Jährigen ergab einen Wert von zwei Promille. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. (ml)

Wildunfall

Zeit:     12.03.2018, 18.25 Uhr
Ort:      Großenhain

Gestern Abend stieß eine 55-Jährige mit einem Mercedes auf der K8530 von Rostig nach Großenhain mit einem Reh zusammen. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 2.500 Euro. (eb)

Sachbeschädigung - Zeugenaufruf

Zeit:     12.03.2018, 15.40 Uhr festgestellt
Ort:      Großenhain

Gestern zerstörten Unbekannte drei Wandlampen an den Fahrradständern des Cottbuser Bahnhofs. Sowohl die Abdeckungen als auch die Leuchtstoffröhren
wurden beschädigt. Der Stadtbauhof stellte nun Anzeige gegen Unbekannt.

Wer kann sachdienliche Informationen zu diesem Fall liefern? Hinweise
nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen.
(eb)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Diebstahl aus Fahrzeug

Zeit:     12.03.2018, 17.25 Uhr bis 12.03.2018, 17.45 Uhr
Ort:      Freital, OT Döhlen

Gestern Abend stahlen Unbekannte eine Geldbörse mitsamt Führerschein und diversen Karten aus einem Renault Kangoo, welcher auf der Schachtstraße parkte. Die Täter drückten die ca. zwei Zentimeter heruntergelassene Scheibe gewaltsam hinunter, um an das Portmonee zu gelangen. Der Gesamtschaden beträgt ca. 350 Euro. (eb)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281