1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fahrzeuge entwendet/Rabiater Ladendieb/Schwerer Verkehrsunfall auf der S 38

Verantwortlich: Susen Stöhr, Birgit Höhn, Uwe Voigt
Stand: 15.03.2018, 15:17 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Fahrzeuge entwendet                                                                

1. Fall                                                                                   

Ort:      Leipzig, OT Schönau, Kiewer Straße          
Zeit:     13.03.2018, 18:00 Uhr – 14.03.2018, 08:10 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den auf einem Firmengelände abgestellten blau/grau-metallic-farbenen Transporter Nissan NV 400 ohne amtliche Kennzeichen. Die Polizei prüft in diesem Zusammenhang einen Kennzeichendiebstahl im gleichen Zeitraum, am selben Tatort, wo durch unbekannten Täter an einem abgestellten Opel Corsa die Kennzeichen  entwendet wurden. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Südwest, Ratzelstraße 222 in 04207 Leipzig, Tel. (0341) 9460-0 zu melden. (Vo)

2. Fall                                                                                         

Ort:      Leipzig, OT Zentrum-Süd, Ferdinand-Rhode-Straße/Telemannstraße

Zeit:     14.03.2018, 00:30 Uhr – 17:30 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den gesichert abgestellten schwarzen Mercedes C 220 d des 53-jährigen Nutzers. Die genaue Höhe des Stehlschadens steht noch aus, liegt aber in einem mittleren fünfstelligen Bereich. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Landkreis Leipzig

Misslungener Einbruch                                                 

Ort:      Borna, Roßmarktsche Straße          
Zeit:     13.03.2018, 14:50 Uhr – 14.03.2018, 07:00 Uhr

Unbekannter Täter versuchte, in das Büro der CDU einzudringen, indem er sich an der Eingangstür „zu schaffen“ machte. Deutliche Hebelspuren waren zu erkennen. In die Räumlichkeiten drang der unbekannte Täter aber nicht ein. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. (Vo)

Landkreis Nordsachsen

Rabiater Ladendieb                                                                        

Ort:      Torgau, Elbstraße

Zeit:     14.03.2018, 11:50 Uhr

Verkaufspersonal eines Einkaufsmarktes beobachtete gestern Mittag einen Kunden, der verschiedene Waren aus den Auslagen nahm. Diese verschwanden sogleich in seinem mitgebrachten Rucksack. Mit zwei Flaschen Limonade in der Hand ging er zur Kasse und bezahlte. Nach dem Passieren der Kassenzone wurde er dann von der Marktleiterin (33) angesprochen und mit ins Büro genommen. Dort war auch die Kassiererin (44), die ihn beobachtet hatte, anwesend. Als er seinen Rucksack öffnen sollte, warf er diesen weg, schlug der 33-Jährigen mit der Faust ins Gesicht, verletzte deren ältere Kollegin mit einem Ellenbogenstoß in die Rippen und flüchtete aus dem Discounter, wobei er sein Basecap verlor. Währenddessen hatte eine Mitarbeiterin (28) die Polizei gerufen. Eine detaillierte Personenbeschreibung lag vor. Ein Passant gab an, dass der Mann auf einem blauen Mountainbike verschwunden war. Eine Suche nach dem Ladendieb verlief ergebnislos. Eine Weitergabe seiner Personenbeschreibung brachte Erfolg, denn Polizeibeamte erkannten den Mann aufgrund dessen. Er war ihnen bereits vor wenigen Tagen während einer Personenkontrolle „ins Netz“ gegangen, als er mit diversem Diebesgut in seinem Rucksack angetroffen wurde. Bei ihm handelt es sich um einen Torgauer (23). Gegen ihn wird jetzt wegen räuberischen Diebstahls ermittelt. (Hö)

Autobahnpolizeirevier

Planenschlitzer unterwegs                                                              

Ort:      Leipzig, BAB 14, Ri. Magdeburg, PP Birkenwald

Zeit:     13.03.2018, 17:15 Uhr bis 14.03.2018, 07:00 Uhr

Gestern Früh rief der Fahrer (40) eines polnischen Sattelzuges mit Auflieger die Polizei und teilte mit, dass die Plane des Aufliegers aufgeschlitzt worden war. Unbekannte hatten dann die Ladefläche betreten und zwei Kartons mit Autoersatzteilen für Hyundai und Kia mit einem scharfen Gegenstand aufgeschnitten. Augenscheinlich fehlte jedoch nichts. Der Sachschaden wurde mit ca. 200 Euro angegeben. Kripobeamte waren im Einsatz; die Ermittlungen laufen. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

43-Jähriger verursacht mit 1,04 Promille Unfall                       

Ort:      Leipzig (Zentrum-Südost), Semmelweisstraße/Philipp-Rosenthal-Straße
Zeit:     14.03.2017, 07:15 Uhr

Unaufmerksam und unter Alkoholeinfluss befuhr am gestrigen Morgen ein 43-Jähriger mit seinem blauen Sprinter die Philipp-Rosenthal-Straße. Als er im Kreuzungsbereich der Semmelweisstraße nach rechts abbiegen wollte, übersah er die hinter ihm fahrende Radfahrerin (26). Ein Aufeinandertreffen der beiden Verkehrsteilnehmer war nicht mehr zu verhindern, so dass die Radfahrerin bei dem Zusammenstoß leicht verletzt wurde. Eine nachfolgende Überprüfung vom Atemalkoholwert des 43-Jährigen ergab einen Wert von 1,04 Promille, so dass eine Blutentnahme und die Abgabe des Führerscheins die Folge waren. (St)

Landkreis Leipzig

Schwerer Verkehrsunfall auf S 38                                               

Ort:      Parthenstein (Pomßen), Plantagenweg
Zeit:     14.03.2018, 10:20 Uhr

Die Fahrerin (64) eines schwarzen Opels Meriva befuhr am gestrigen Vormittag die S 38 in Richtung Grimma. Zwischen Parthenstein und Grethen scherte sie, trotz des herannahenden Gegenverkehrs,  aus, um den vor ihr fahrenden Lkw zu überholen. Die im Gegenverkehr befindliche BMW-Fahrerin (28) versuchte, dem ihr entgegenkommenden Opel noch auszuweichen, was jedoch durch die Straße begrenzenden Leitplanken nur bedingt möglich war, so dass es in der Folge zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Die beiden Fahrzeugführerinnen sowie das einjährige Kind der 28-Jährigen wurden bei dem Unfall verletzt und mussten durch das Rettungswesen medizinisch versorgt werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von schätzungsweise 9.000 Euro. (St)

Zeugen gesucht!                                                                             

Ort:      Borna, Stauffenbergstraße
Zeit:     08.03.2018, 14:10 Uhr - 15:20 Uhr

Eine 30-Jährige parkte in der letzten Woche ihren weißen Mitsubishi Space Star im unversehrten Zustand am Straßenrand der Bornaer Stauffenbergstraße ab. Als sie nach knapp einer Stunde wieder zu ihrem Auto zurückkehrte, stellte sie eine Beschädigung in einer Höhe von etwa 60 cm über dem vorderen linken Radkasten fest. Zu diesem Zeitpunkt konnte ein Schadensverursacher an der Unfallstelle nicht mehr angetroffen werden.

Das Polizeirevier Borna sucht nun Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang im genannten Zeitraum geben können. Zeugen wenden sich bitte an das Polizeirevier Borna, Grimmaer Straße 1a, 04552 Borna Tel. (03433) 244 - 0. (St)

Landkreis Nordsachsen

Heimliche Spritztour endete an Mauer                                            

Ort:      Schönwölkau, OT Wölkau, Am Mühlenteich

Zeit:     14.03.2018, 21:50 Uhr

Nachdem ein 17-jähriger Jugendlicher sich der Autoschlüssel eines unverschlossenen Toyota aus Krippehna bemächtigt hatte, brauste er davon. Weit kam er nicht: In Wölkau war die Fahrt zu Ende. Er fuhr zunächst zwei Leitpfosten um und wenig später gegen eine Schuppenwand. Der Eigentümer (48) eines Einfamilienhauses hatte gegen 21:45 Uhr Brems- und Quietschgeräusche wahrgenommen und deshalb draußen nach dem Rechten geschaut. Er sah einen roten Pkw unmittelbar vor dem Gartentor stehen. Der Fahrer startete und raste davon. Am Zaun, so der Mann, entstand kein Schaden, aber zwei umgefahrene Leitpfosten lagen vor seinem Grundstück. Der Toyotafahrer war dann Am Mühlenteich gegen eine Schuppenwand gefahren, ausgestiegen und geflüchtet. Doch zwei Zeugen (m.: 22, 31) wussten dies zu verhindern und informierten die Polizei. Beamte trafen kurz darauf am Unfallort ein und befragten den Unfallverursacher. Der 17-Jährige gab an, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein und habe Alkohol getrunken. Den roten Toyota habe er in Krippehna unverschlossen samt Schlüssel gefunden und sei damit sogleich losgefahren. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,30 Promille. Eine Blutentnahme wurde nach Abstimmung mit einer Bereitschaftsstaatsanwältin, da die Mutter des Jugendlichen nicht erreicht werden konnte, in einem Krankenhaus durchgeführt. Der Sachschaden an Pkw und Mauer beläuft sich auf etwa 500 Euro. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der junge Mann an eine nahe Verwandte übergeben. Er hat sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Tateinheit mit Diebstahl, Fahren ohne Fahrerlaubnis, unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und Fahren ohne Fahrerlaubnis zu verantworten. (Hö)

Unfall nach Sekundenschlaf                                                      

Ort:      Eilenburg, Wurzener Platz
Zeit:     14.03.2018, ca. 06:35 Uhr

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am gestrigen Abend auf der B 87. In Höhe des Wurzener Platzes kam ein 62-Jähriger Toyota-Fahrer aufgrund von Übermüdung von links von der Fahrbahn ab. Dabei rollte er geradewegs auf eine Verkehrsinsel zu und stieß frontal gegen einen Betonlaternenmast. Aufgrund der heftigen Kollision knickte der Mast und fiel direkt rechts neben den weißen Toyota auf die Fahrbahn. Sowohl am Pkw als auch an der Laterne entstand ein Totalschaden im unteren fünfstelligen Bereich. Der 62-Jährige wurde wie durch ein Wunder nur leicht verletzt, denn lediglich der ausgelöste Airbag führte dazu, dass er sich den rechten Daumen verstauchte. (St)

 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Mobil:
    +49 173 9618481
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand