1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ehrlicher Finder – Wem gehört das Geld? u.a.

Medieninformation: 164/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 19.03.2018, 14:52 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Frau belästigt und geschlagen - Zeugenaufruf


Zeit:       16.03.2018, 14.00 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Neustadt

Am Freitag ist eine 34-Jährige von einem Jugendlichen belästigt und geschlagen worden.

Die Frau befand sich auf der Albertbrücke, als sie der Unbekannte von hinten unvermittelt gegen die Beine trat. Kurz darauf fasste er die 34-Jährige an und küsste sie auf die Wange. Die Frau rief daraufhin laut um Hilfe. In der Folge schlug ihr der Jugendliche ins Gesicht und flüchtete in unbekannte Richtung. Die Polizei ermittelt wegen sexueller Belästigung und Körperverletzung.

Der Täter war etwa 15 Jahre alt, ca. 160 cm groß und von schlanker Statur. Er hatte schwarze kurze Haare und bräunliche Haut.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Wer kennt die beschriebene Person? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Polizeieinsatz in der Dresdner Neustadt

Zeit: 16.03.2018, 20.00 Uhr bis 17.03.2018 02.00 Uhr
Ort: Dresden-Äußere Neustadt

In der Nacht zu Samstag führte das Polizeirevier Dresden-Nord mit Unterstützung von Einsatzkräften der sächsischen Bereitschaftspolizei erneut einen Einsatz zur Bekämpfung der Straßenkriminalität in der Äußeren Neustadt durch.

Die Beamten kontrollierten insgesamt 17 Personen. Im Ergebnis fertigten die Polizisten vier Strafanzeigen, drei davon wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Dabei führten die drei Tatverdächtigen, eine
19-jährige Deutsche, eine 31-jährige Tschechin sowie ein 25-jähriger Pakistani,
jeweils eine geringe Menge an Marihuana mit sich.

Darüber hinaus wurde eine Anzeige wegen einer Körperverletzung erstattet. Außerdem wurden zwei Personen erkennungsdienstlich behandelt und ein Platzverweis ausgesprochen.

Es waren insgesamt 34 Beamte im Einsatz. Die Maßnahmen werden fortgesetzt. (sg)

Ehrlicher Finder – Wem gehört das Geld?

Zeit:       17.03.2018, gegen 21.00 Uhr
Ort:        Dresden-Trachau

Samstagabend hat ein 19-Jähriger einen Briefumschlag auf dem Kundenparkplatz eines Einkaufsmarktes an der Industriestraße gefunden.

Als der junge Mann genauer nachschaute, kamen mehrere hundert Euro zum Vorschein. Richtigerweise steckte er sich das Geld nicht einfach in die eigene Tasche, sondern gab den Fund bei der Polizei ab.

Auf dem Umschlag standen im Übrigen zwei Namen. Dies lässt vermuten, dass es sich um ein verlorengegangenes Geldgeschenk handelt.

Die Polizei fragt: Wer hat einen Briefumschlag mit Geld im Bereich der Industriestraße verloren? Der rechtmäßige Eigentümer wird gebeten, sich beim Polizeirevier Dresden-West auf der Julius-Vahlteich-Straße melden. (ml)

Einbruch in Bürogebäude

Zeit:       19.03.2018, 04.30 Uhr bis 05.15 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

In der vergangenen Nacht sind Unbekannte in ein Bürogebäude an der Großenhainer Straße eingebrochen. Die Täter hebelten mehrere Türen auf und durchsuchten die Räume.

In dem betroffenen Objekt befanden sich unter anderem ein Partei- sowie ein Abgeordnetenbüro und ein Jugendverein. Aus einem weiteren Büro stahlen die Täter mehrere tausend Euro. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor. (ml)


Landkreis Meißen

Betrunkener verletzt zwei Polizisten

Zeit:       17.03.2018, 18.00 Uhr
Ort:        Riesa

Samstagabend stellte sich ein 19-Jähriger im betrunkenen Zustand auf die Strehlaer Straße und hielt so den Verkehr auf. Als Beamte den jungen Mann in Gewahrsam nehmen wollten, leistete er Widerstand und verletzte zwei Polizisten leicht. Bei einem Alkoholtest wurde ein Wert von über drei Promille gemessen, weshalb der Mann die Nacht in Polizeigewahrsam verbrachte. (eb)

Ohne Versicherung und Führerschein

Zeit:       18.03.2018, 14.35 Uhr
Ort:        Großenhain

Gestern Mittag war ein Jugendlicher (16) mit einem Moped Simson auf der B 98 in Richtung Großenhain unterwegs. Einer Streifenwagenbesatzung fiel der unsichere Fahrstil auf, woraufhin sie den Mopedfahrer kontrollieren wollten.

Als der 16-Jährige dies bemerkte, versuchte er zu flüchten. Kurz darauf stürzte er jedoch mit seinem Moped auf der winterglatten Straße. Der Jugendliche blieb unverletzt. Später stellte sich heraus, dass der 16-Jährige keinen gültigen Führerschein besaß und das Zweirad nicht pflichtversichert war. (eb)

Zwei Gartenlauben aufgebrochen

Zeit:       16.03.2018 bis 17.03.2018, 10.30 Uhr
Ort:        Großenhain

In der Nacht zum Samstag sind Unbekannte in zwei Gartenlauben an der Auenstraße eingebrochen.

Die Täter hebelten die Türen der Lauben auf und durchsuchten die Räume. Nach einem ersten Überblick wurde nichts gestohlen. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verkehrsunfall mit mehr als 3,8 Promille

Zeit:       16.03.2018, 18.45 Uhr
Ort:        Rabenau

Am Freitagabend war ein Ford Fiesta (Fahrer 43) auf der S 193 nach Rabenau unterwegs. Kurz nach dem Ortsausgang Oelsa kam der 43-Jährige in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und fuhr einen Hang hinunter. Am Geländer eines Bachlaufes kam er schließlich zum Stehen.

Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von über 3,8 Promille. Der Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Am Ford und am Brückengeländer entstand ein Sachschaden von jeweils ca. 2.000 Euro.

Der 43-Jährige wird sich nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in der Straßenverkehr verantworten müssen. (sg)

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Zeit:       18.03.2018, 12.20 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde

Gestern kam es ca. 600 Meter nach dem Ortsausgang Hennersdorf auf der B 171 zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten.

Ein Opel Corsa (Fahrer 19) fuhr in Richtung Hartmannsdorf und kam auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern. In der Folge stieß er frontal gegen einen Baum, drehte sich um diesen und blieb letztlich im Straßengraben liegen. Der 19-Jährige wurde bei dem Unfall schwer und seine Beifahrerin (18) leicht verletzt. Am Opel entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. (sg)

Diebstahl aus Auto

Zeit:       18.03.2018, 18.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Ort:        Dohna

Gestern Abend schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Volvo XC 60 ein, welcher auf der K 8770 zwischen Großsedlitz und Köttewitz geparkt war. Aus dem Fahrzeug entwendeten die Täter den Airbag und Sitze. Des Weiteren montierten sie Scheinwerfer und die vordere Stoßstange ab. Der entstandene Schaden summiert sich auf rund 4.500 Euro. (eb)

Autofahrer flüchtete vor Polizeikontrolle

Zeit:       17.03.2018, 15.30 Uhr
Ort:        Bad Schandau

Samstagnachmittag wollte eine Streifenwagenbesatzung den Fahrer eines VW Golf auf der Hohnsteiner Straße stoppen, da dieser den Gurt nicht angelegt hatte. Der Mann ignorierte jedoch Blaulicht sowie Sirene und fuhr mit hoher Geschwindigkeit davon. Kurze Zeit später stellten die Polizisten den Golf verlassen auf der Gartenstraße in Rathmannsdorf fest.

Der Halter des Fahrzeuges, ein 30-jähriger Mann aus Heidenau, konnte wenig später ausfindig gemacht werden. In einer ersten Befragung räumte er ein, vor der Polizei geflüchtet zu sein, da er Bier getrunken habe. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Wert von 0,22 Promille. Zudem war er nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins. (ml)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281