1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Räuber gefasst u.a.

Medieninformation: 176/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 25.03.2018, 06:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden
 
Räuber gefasst

Zeit:     23.03.2018, 11.20 Uhr bis 11.30 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Zwei zunächst unbekannte Täter näherten sich an der Müller-Berset-Straße unbemerkt einer 88-jährigen Frau und stießen sie zu Boden. Dann stahlen sie aus dem Rollator die Einkaufstasche und flüchteten mit dem Diebesgut im Wert von ca. 300,- Euro. Die Frau erlitt eine Beckenfraktur und wurde zur stationären, medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht.
Wenig später wurde bekannt, dass an der Comeniusstrasse einer 66-jährigen Frau die Tasche mit diversen Lebensmitteln, ca. 10,- Euro Bargeld und der Geldkarte geraubt wurde. Zwei unbekannte Männer schlugen dabei auf sie ein und flüchteten anschließend mit dem Raubgut.
In beiden Fällen wurden sofort Polizeibeamte zum Einsatz gebracht, die nach den Räubern fahndeten. Am Tatort der Comeniusstrasse fanden sie dabei die inzwischen leere Tasche der 88-jährigen Frau von der Müller-Berset-Strasse. Somit war schnell klar, dass hier ein Räuberduo unterwegs war. Zudem beschrieben die beiden Opfer die Räuber als Südländer.
Gegen 12.40 Uhr bemerkte ein Zeuge im Innenhof eines Wohnhauses an der Schäferstrasse in Dresden-Friedrichstadt einen Mann, der augenscheinlich eine Handtasche durchsuchte. Als der Zeuge die Polizei verständigen wollte, schlug ihm der Unbekannte das Handy aus der Hand und fing eine Rangelei an. Die sofort eingesetzten Polizeibeamten konnten nun einen 21-jährigen Tunesier feststellen und vorläufig festnehmen. Er stand unter Einfluss von Betäubungsmitteln und Alkohol. Bei ihm wurden Gegenstände gefunden, die der 88-jährigen Frau kurz zuvor geraubt wurden. Die besagte Tasche stammte jedoch nicht aus den Raubdelikten. Diese hatte der Tunesier zwischenzeitlich aus einem Pkw im Gelände eines Krankenhauses gestohlen. Der 21-Jährige wurde am 24.03.18 dem Haftrichter vorgeführt und anschließend in eine Justizvollzugsanstalt überstellt. Die Ermittlungen zu einem Mittäter dauern an.

Raub

Zeit:     24.03.2018, 00.00 Uhr bis 00.45 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Ein 32-jähriger Tunesier wurde im Innenhof zweier Wohnhäuser an der Comeniusstraße von vier unbekannten Männern angegriffen und beraubt. Die Täter fügten ihm Schnittverletzungen zu und entrissen ihm dabei einen Ring sowie das Mobiltelefon. Anschließend flüchteten sie. Der 32-Jährige wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht. Die Räuber beschrieb er übrigens als Araber.

Raub – 1 Täter vorläufig festgenommen

Zeit:     24.03.2018, gegen 22.20 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Ein 24-jähriger Marokkaner wurde an der Kreuzung Görlitzer Strase / Rothenburger
Strasse von mehreren Iranern angegriffen. In der Folge kam es zu einer Schlägerei einer größeren Gruppe von Ausländern. Dabei wurde dem Marokkaner das Handy und ca. 80,- Euro Bargeld geraubt. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten die Lage am Ort befrieden und den Haupttäter (m/31, Iraner) vorläufig festnehmen. Die Entscheidung zu einem möglichen Haftantrag und der damit verbundenen Haftrichtervorführung ist im Tagesverlauf des 25.03.18 zu erwarten.

Einbruch in eine Apotheke – 2 Diebe gestellt

Zeit:     24.03.2018, gegen 01.25 Uhr
Ort:      Dresden, Hauptstrasse

In der Polizeidirektion Dresden ging die Meldung zu einem möglichen Einbruch in eine Apotheke an der Hauptstrasse ein. Den sofort eingesetzten Polizeibeamten gelang es, zwei Diebe (m/26, Libyer und m/28, Tunesier) noch auf frischer Tat zu stellen und vorläufig festzunehmen. Sie hatten sich bereits Bargeld aus der Kasse eingesteckt und ein Tablet bereit gelegt. Die beiden Männer sind zudem dringend für drei vorangegangene Einbrüche in Apotheken verdächtig. Sie werden am 25.03.18 dem Haftrichter vorgeführt. Eine Entscheidung dazu wird erst in den Nachmittagsstunden zu erwarten sein.

Einbruch in Handy-Shop

Zeit:     23.03.2018, 04.10 Uhr bis 04.20 Uhr
Ort:      Dresden-Prohlis

Unbekannte Täter zerstörten die Scheibe der Eingangstür zum Vodafone-Shop in einem Einkaufscenter am Jacob-Winter-Platz und stiegen in die Räumlichkeiten ein. Hier entwendeten sie zehn Mobiltelefone und ca. 380,- Euro Bargeld. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

Motorrad entwendet

Zeit: 18.03.2018 bis 23.03.2018
Ort: Dresden-Striesen

Unbekannte Täter entwendeten aus einer Tiefgarage an der Augsburger Strasse ein gesichert abgestelltes Motorrad vom Typ Husqvarna SM 510. Das rot/weiße Krad hat einen Wert von ca. 10.000,- Euro.

Pkw gestohlen

1.
Zeit:     22.03.2018, 12.00 Uhr bis 23.03.2018, 07.50 Uhr
Ort:      Dresden, Forststrasse

Unbekannte Täter entwendeten einen grauen Pkw Mercedes E 300 im Wert von ca. 23.500,- Euro. Das Fahrzeug wurde im Juli 2012 erstmals zugelassen.

2.
Zeit:     16.03.2018 bis 23.03.2018
Ort:      Dresden, Winkelmannstrasse

Autodiebe stahlen einen fast 12 Jahre alten, grünen Pkw Skoda Octavia. Der Geschädigte bezifferte den Zeitwert seines Fahrzeuges mit ca. 5.000,- Euro.

3.
Zeit: 22.03.2018 bis 24.03.2018
Ort: Dresden, Schönfelder Strasse

Unbekannte entwendeten einen gesichert abgestellten, blaugrauen Pkw VW Golf IV Variant im Wert von ca. 3.500,- Euro.


Landkreis Meißen

Einbruch in Kindertagesstätte

Zeit: 22.03.2018 zum 23.03.2018
Ort: Zeithain OT Röderau-Bobersen

Unbekannte Diebe zerstörten ein Fenster der Kita und stiegen in das Objekt ein. Aus einem Büro stahlen sie einen Monitor. Der Schaden wurde noch nicht beziffert.

Einbruch in Einrichtung

Zeit: 20.03.2018 bis 23.03.2018
Ort: Zeithain

Unbekannte hebelten ein Fenster zum Mehrgenerationstreff in Zeithain auf und drangen in das Gebäude ein. Hier entwendeten sie nach erster Übersicht ein Fernsehgerät und einen Computer mit Monitor im Gesamtwert von ca. 1.000,- Euro.

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:     23.03.2018, 15.45 Uhr bis 23.30 Uhr
Ort:      Gröditz

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in ein Einfamilienhaus in Gröditz ein, durchsuchten in den Räumen alle Schränke und stahlen nach bisheriger Übersicht diversen Schmuck. Die Höhe des entstandenen Sach- und Stehlgutschadens wurde noch nicht beziffert.

Diebstahl eines VW Polo

Zeit:     24.03.2018, 14.00 Uhr bis 25.03.2018, 01.45 Uhr
Ort:      Riesa, Dimmelgasse

Polizeibeamte stellten in einem Gewerbegebiet der Ortslage Lonnewitz (Landkreis Nordsachsen) einen verlassenen Pkw VW Polo (1,5 Jahre alt) fest. Eine Prüfung über den Fahrzeughalter ergab, dass der VW eigentlich in Riesa gesichert abgestellt und offensichtlich entwendet wurde. Der Diebstahl wurde noch nicht bemerkt. Der VW Polo wurde sichergestellt.


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Brand in einer Doppelhaushälfte


Zeit:     24.03.2018, gegen 11.00 Uhr
Ort:      Bahretal, OT Wingendorf

Aus bisher nicht geklärter Ursache kam es im Dachbereich einer unbewohnten Doppelhaushälfte zum Ausbruch eines Brandes. Durch das Feuer wurde dieser Gebäudeteil beschädigt. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert. Die Kriminalpolizei wird mit einem Brandursachenermittler die Ermittlungen fortführen.
 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281