1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gold und Bargeld gestohlen u.a.

Medieninformation: 177/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 26.03.2018, 10:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Gold und Bargeld gestohlen

Zeit:     24.03.2018, 17.15 Uhr bis 25.03.2018, 03.35 Uhr
Ort:      Dresden-Gruna

In der Nacht zum Sonntag drangen Unbekannte über eine Garage in ein Wohnhaus an der Winterbergstraße ein. In der Folge durchsuchten sie die Räume und stahlen Gold und Bargeld in Höhe von rund 3.000 Euro. (ml)

Einbruch in Sonnenstudio

Zeit:     24.03.2018, 20.00 Uhr bis 25.03.2018, 07.30 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

In der Nacht zum Sonntag geriet ein Sonnenstudio an der Königsbrücker Straße in das Visier von Einbrechern. Die Täter hebelten ein Fenster auf und stiegen in die Räume ein. Anschließend durchsuchten sie diese und stahlen eine Geldkassette mit rund 350 Euro. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)

Einbrecher scheiterten

Zeit:     24.03.2018, 16.15 Uhr bis 25.03.2018, 05.50 Uhr
Ort:      Dresden-Prohlis

In der Nacht zum Sonntag haben Unbekannte versucht, in ein Lager an der Herzberger Straße einzubrechen. Die Täter machten sich an einer Zugangstür zu schaffen, konnten diese aber nicht öffnen. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor. (ml)


Landkreis Meißen

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:     24.03.2018, 13.00 Uhr bis 25.03.2018, 18.00 Uhr
Ort:      Radebeul

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Schillerstraße eingebrochen. Die Täter zerschlugen eine Fensterscheibe im Erdgeschoss und stiegen in die Räume ein. Danach durchsuchten sie diese und stahlen Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Container

Zeit:     25.03.2018, 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Ort:      Freital, OT Döhlen

Gestern sind Unbekannte in einen Container an der Schachstraße eingedrungen und haben aus einem Tresor rund 1.000 Euro Bargeld gestohlen. (ml)

Wildunfall

Zeit:     26.03.2018, 04.30 Uhr
Ort:      Sebnitz

Der Fahrer (53) eines KIA befuhr die Dr.-Steudner-Straße in Richtung Schandauer Straße, als plötzlich ein Reh seinen Weg kreuzte. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem das Tier starb. Am Auto des Mannes entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281