1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

16-Jährigen nach Verfolgungsfahrt festgenommen u.a.

Medieninformation: 178/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 26.03.2018, 13:25 Uhr

Landeshauptstadt Dresden
 
16-Jährigen nach Verfolgungsfahrt festgenommen

Zeit:     26.03.2018, 00.50 Uhr
Ort:      Dresden/Heidenau

In der vergangenen Nacht nahm die Dresdner Polizei einen Golffahrer (16) nach einer Verfolgungsfahrt fest.

Der 16-Jährige fuhr auf der Pillnitzer Landstraße mit einem VW Golf III, an dem das hintere Kennzeichen fehlte. Als er in Höhe der Calberlastraße einen Streifenwagen hinter sich bemerkte, beschleunigte er trotz Aufforderung anzuhalten. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Die Fahrt erstreckte sich auf über 15 Kilometer und führte über den Körnerplatz, die Österreicher Straße und Struppener Straße bis zur Burgstraße nach Dohna. Die Fahrt endete erst als ein weiterer Streifenwagen die Pechhüttenstraße blockierte und der 16-Jährige nicht mehr weiter konnte. Bei der Fahrt überfuhr der Jugendliche mehrere rote Ampeln und missachtete mehrfach die Vorfahrt.

In dem Golf befanden sich neben dem Fahrer noch vier weitere Jugendliche (m/13, m/14, m/15, w/15). Wie sich herausstellte war der Golf als gestohlen gemeldet, ebenso das an der Vorderseite angebrachte Kennzeichen.

Die Mitfahrer wurden allesamt an die Verantwortlichen übergeben. Der
16-Jährige wurde in Gewahrsam genommen. Gegen ihn wird nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Kraftfahrzeug- und Kennzeichendiebstahls ermittelt. Er soll heute noch einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. (sg)

Kinder belästigt - Zeugenaufruf

Zeit:     23.03.2018, 15.15 Uhr
Ort:      Dresden-Plauen

Die Polizei sucht nach einem Unbekannten, der sich am Freitagnachmittag vor zwei Kindern entblößt hat.

Der Mann sprach die beiden Mädchen im Alter von sechs und neun Jahren an einer Bushaltestelle an der Straße Altplauen an und entblößte dabei sein Geschlechtsteil. Kurz darauf entfernte sich der Mann in unbekannte Richtung.

Der Täter war zwischen 40 und 50 Jahre alt. Er hatte fast Glatze und hinkte. Zum Tatzeitpunkt trug er eine braun-gelbe Steppjacke sowie eine blaue Jeans und hatte einen Rucksack bei sich.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Wer kennt die beschriebene Person? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Laptop aus Auto gestohlen

Zeit:     25.03.2018, 10.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Ort:      Dresden-Altstadt

Gestern sind Unbekannte in einen Ford Fiesta am Dr.-Külz-Ring eingebrochen und haben aus diesem unter anderem einen Laptop sowie ein Tablet gestohlen. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 1.600 Euro. (ml)


Landkreis Meißen

Zusammenstoß auf Kreuzung – Zeugen gesucht

Zeit:     22.03.2018, 06.30 Uhr
Ort:      Coswig

Am Donnerstagmorgen stießen auf der Kreuzung Moritzburger Straße/Salzstraße ein weißer Ford Ka und ein Taxi zusammen. Verletzt wurde niemand. An den beiden Wagen entstanden insgesamt etwa 6.000 Euro Sachschaden.

Wer hat den Zusammenstoß beobachtet? Wer kann Angaben zur Ampelschaltung zum Unfallzeitpunkt machen? Hinweise nehmen das Polizeirevier Meißen oder die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33 entgegen. (ir)

Auto stieß mit Moped zusammen

Zeit:     24.03.2018, 14.45 Uhr
Ort:      Großenhain

Ein 67-Jähriger befuhr mit einem Hyundai die Auenstraße und wollte die Bahnhofstraße überqueren. Dabei stieß er mit einer von rechts kommenden
Simson zusammen. Der 17-jährige Mopedfahrer blieb unverletzt. An den beiden Fahrzeugen entstanden etwa 900 Euro Sachschaden. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Polizeibeamter bei Verkehrskontrolle verletzt

Zeit:     24.03.2018, 23.10 Uhr
Ort:      Bad Gottleuba-Berggießhübel, OT Langhennersdorf

In der Nacht zu Sonntag entzog sich ein Mitsubishifahrer (47) auf rabiate Weise einer Verkehrskontrolle.

Eine Streifenwagenbesatzung wollte auf der Hauptstraße einen Mitsubishi L 200 kontrollieren. Nachdem der Fahrer zunächst versuchte zu flüchten, hielt er nach ca. einem Kilometer auf einer Wiese an. Im Zuge der Kontrolle kam es zu einer Rangelei, dabei wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. Im Anschluss setzte sich der 47-Jährige wieder in seinen Pick-Up und fuhr in Richtung der Straße Am Berg davon. Dort verloren ihn die Beamten aus den Augen.

An seiner Wohnadresse konnte der Halter des flüchtigen Fahrzeugs nicht angetroffen werden. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung eingeleitet. (sg)

Diebisches Quintett gestellt

Zeit:     25.03.2018, 02.30 Uhr
Ort:      Freital, OT Potschappel

In der Nacht zu Sonntag stellten Freitaler Polizeibeamte fünf junge Leute, die zuvor in ein Tabakwarengeschäft am Bahnhof eingebrochen waren.

Ein Anwohner hatte die Tat beobachtet und umgehend die Polizei informiert. Als die Beamten am Einsatzort eintrafen, stellten sie zwei 19-jährige Männer noch im Geschäft. Ein 15-Jähriger und eine 19-Jährige wurden in der Umgebung festgestellt. Im Zuge der Ermittlungen konnte auch der fünfte Tatverdächtige, ein 17-Jähriger, bekannt gemacht werden. In dessen Wohnung wurden Teile des Diebesgutes gesichert. Das restliche Diebesgut fanden die Beamten in der Nähe des Tatortes. Dabei handelte es sich zum Großteil um Tabakwaren im Gesamtwert von etwa 200 Euro. Am Geschäft entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro.

Die jungen Freitaler wurden allesamt in Gewahrsam genommen und müssen sich nun wegen des Einbruchs verantworten. (sg)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281