1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gefährliche Körperverletzung - Zeugenaufruf u.a.

Medieninformation: 195/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 03.04.2018, 13:13 Uhr

Landeshauptstadt Dresden
 
Gefährliche Körperverletzung - Zeugenaufruf

Zeit:     02.04.2018, 20.00 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Altstadt

Gestern Abend belästigten etwa 15 Georgier mehrere Passanten an der Haltestelle Postplatz. Daraufhin griff ein 63-Jähriger ein und stellte die jungen Männer zur Rede. In der Folge wurde er von diesen geschlagen und getreten.

Nach der Tat flüchtete die Gruppe, konnte aber von den sofort eingesetzten Polizisten an der Schweriner Straße festgestellt werden. Die Männer widersetzten sich den Anordnungen, griffen die Beamten an und verletzten mehrere.

Mit Hilfe weiterer hinzugerufener Polizeibeamter sowie der Diensthundestaffel konnte die Situation unter Kontrolle gebracht werden. Dabei machte sich auch der Einsatz von Reizgas notwendig.

Letztlich nahmen die Beamten acht der Männer in Polizeigewahrsam. Gegen sie wird nun unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den Straftaten gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Portmonee, Handy und Brille geraubt

Zeit:     02.04.2018, 05.45 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

In der Nacht zu Montag bedrohten drei Unbekannte einen 17-Jährigen am Koreanischen Platz mit einem Messer. Sie forderten den jungen Mann auf, ihnen sein Mobiltelefon und sein Portmonee auszuhändigen. Er übergab die geforderten Gegenstände im Wert von knapp 1.000 Euro. Einer der Täter nahm dem Geschädigten noch die Brille im Wert von ca. 300 Euro ab. Am folgenden Tag erstattete der Geschädigte Anzeige bei der Polizei. (eb)

Verfolgungsfahrt - Zeugenaufruf

Zeit:     31.03.2018, 22.35 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Neustadt

Samstagabend lieferte sich ein 32-jähriger Mercedesfahrer eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei.  

Ein Streifenteam der Dresdner Polizei wollte den Mercedes auf der Antonstraße kontrollieren. Der Fahrer ignorierte die Zeichen der Beamten jedoch und fuhr mit hoher Geschwindigkeit davon. Dabei missachtete der Mann rote Ampeln und fuhr im Gleisbereich der Haltestelle „Bahnhof Neustadt“.

Die Flucht führte unter anderem über die Leipziger Straße, die Eisenbahnstraße und endete letztlich auf der Erna-Berger-Straße. Dort stoppte der Fahrer und wurde von den Beamten vorläufig festgenommen.

Der 32-Jährige war nicht im Besitz eines Führerscheins. Ein Drogentest bei dem
Mann verlief positiv auf Amphetamine und Cannabis. Das Auto, mit dem er unterwegs war, stand in Fahndung. Der Mercedes war in der Nacht zum 28.03.2018 von der Keplerstraße in Dresden gestohlen worden. (ml)

Unfallflucht - Zeugenaufruf

Zeit:     26.03.2018, 07.55 Uhr
Ort:      Dresden-Niederwartha

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall Ende März auf der B 6 zwischen Niederwartha und Cossebaude.

Ein Renault Clio war an einer Baustellenampel unweit der Niederwarthaer Brücke bei einem Wendemanöver gegen einen hinter ihm befindlichen dunklen Pkw gestoßen. Dieser Wagen entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle.

Die Polizei sucht nun sowohl Zeugen, als auch den unfallbeteiligten dunklen Pkw. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 entgegen. (ir)


Landkreis Meißen

Mehrere Einbrüche in Kleingartenanlage

Zeit:     31.03.2018, 16.00 Uhr bis 02.04.2018, 17.45 Uhr
Ort:      Großenhain

Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in zwei Gartenlauben der Kleingartenanlage Am Schacht ein. An beiden Häusern entstand ein Sachschaden von knapp 1.000 Euro, der Diebstahlschaden ist noch unbekannt. Einige Tage zuvor entwendeten Unbekannte diverse Elektrogeräte aus derselben Anlage. Der Gesamtschaden betrug ca. 900 Euro. (eb)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verkehrsunfall – Motorradfahrer schwerst verletzt

Zeit:     02.04.2018, 18.25 Uhr
Ort:      Müglitztal

Gestern Abend wollte der 42-jährige Fahrer eines Seat Ibiza von einem Schotterplatz auf die S 178 in Richtung Müglitztal einbiegen. Ein 34-Jähriger mit einer Ducati Hyper Monster versuchte dem abbiegenden Auto auszuweichen, schaffte dies jedoch nicht, wodurch es zu einem Zusammenstoß kam. Der Motorradfahrer stürzte in einen Graben, erlitt schwerste Verletzungen und wurde mit einem Helikopter in ein Dresdner Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 8.000 Euro. (eb)

Einbruch in Gartenlaube

Zeit:     01.04.2018, 14.45 Uhr festgestellt
Ort:      Müglitztal, OT Mühlbach

Unbekannte hebelten die Eingangstür eines Hauses der Kleingartenanlage auf der Müglitztalstraße auf und drangen so in die Laube sein. Die Täter durchwühlten die Schränke und entfernten des Weiteren Schlösser von mehreren Schuppen. Der Gesamtschaden wird derzeit auf ca. 800 Euro geschätzt. (eb)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281