1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in Firma u.a.

Medieninformation: 202/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 06.04.2018, 12:12 Uhr

Landeshauptstadt Dresden
 

Einbruch in Firma

Zeit:     05.04.2018, 15.00 Uhr bis 06.04.2018, 06.30 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Altstadt

In der Nacht zu heute brachen Unbekannte in eine Firma an der Wallstraße ein, indem sie die Eingangstür aufhebelten. Die Täter entwendeten diverse technische Geräte, unter anderem Laptops und Beamer, im Wert von ca. 10.000 Euro. (eb)

Schmuck gestohlen

Zeit:     06.04.2018, 05.00 Uhr bis 06.00 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Altstadt

Heute Morgen sind Unbekannte in ein Juweliergeschäft an der Töpferstraße eingebrochen. Die Täter schlugen mit einem Vorschlaghammer ein Loch in eine Schaufensterscheibe und angelten sich diversen Schmuck aus den Auslagen. Schadensangaben liegen derzeit noch nicht vor. (ml)

Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Zeit:     06.04.2018, 05.15 Uhr
Ort:      Dresden-Trachau

Heute Morgen ist ein Motorradfahrer (26) bei einem Zusammenstoß mit einem Auto auf der Leipziger Straße/Peschelstraße verletzt worden.

Der Fahrer (41) eines Honda CR-V war auf der Peschelstraße unterwegs und wollte an der Kreuzung Leipziger Straße nach links abbiegen. Dabei stieß er mit dem entgegenkommenden Motorrad zusammen. Der 26-Jährige erlitt bei der Kollision Verletzungen und kam in ein Krankenhaus.

Der Dresdner Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen aufgenommen. (ir)


Landkreis Meißen

Verkehrsunfall

Zeit:     05.04.2018, 14.37 Uhr
Ort:      Thiendorf, OT Sacka

Gestern Mittag beabsichtigte der 77-jährige Fahrer eines Ford Fiesta von der Radeburger Straße auf die Königsbrücker Straße abzubiegen. Dabei übersah er offenbar einen vorfahrtsberechtigten Renault Megane (Fahrerin 38), wodurch es zu einem Zusammenstoß kam. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 2.500 Euro. (eb)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht

Zeit:     05.04.2018, 15.45 Uhr
Ort:      BAB 17, Pirna-Dresden

Gestern Nachmittag wollte die Fahrerin (66) eines Mercedes zwei Lkw auf der BAB 17 in Höhe der Anschlussstelle Pirna überholen. In diesem Moment kam ein unbekannter Fahrer mit einem silbernen VW von der Autobahnauffahrt und wechselte umgehend auf die Überholspur.

Dadurch stieß der VW mit dem Mercedes zusammen. Während sich die 66-Jährige um ihre Fahrzeuginsassen kümmerte und die Polizei rief, entfernte sich der VW unerlaubt vom Unfallort. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand. Der Sachschaden am Mercedes beträgt ca. 5.000 Euro. (eb)

Gegen Leitplanke gefahren

Zeit:     05.04.2018, 16.30 Uhr
Ort:      Wilsdruff, OT Kesselsdorf

Gestern Nachmittag war der Fahrer (31) eines BMW der 3er Reihe auf der Unkersdorfer Straße unterwegs und wollte nach rechts auf die B 173 abbiegen.

Dabei verlor er auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über den Wagen und prallte gegen eine Leitplanke. Der Mann verließ zunächst unerlaubt die Unfallstelle, meldete sich später aber bei der Polizei. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 8.400 Euro. (ml)

Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Zeit:     28.03.2018, 15.00 Uhr bis 15.40 Uhr
Ort:      Dürrröhrsdorf-Dittersbach

Ende März beschädigte ein Unbekannter beim Parken seines Autos einen VW Golf. Das Fahrzeug stand auf dem Parkplatz einer Kindertagesstätte an der Schulstraße. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Am Golf blieb ein Schaden von rund 400 Euro zurück.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und/oder dem Verursacher machen können. Hinweise an die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 oder an das Polizeirevier Sebnitz. (eb)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281