1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Kupferleitungen ergaunert/Diebische Elster/Vorsicht! Planenschlitzer aktiv

Verantwortlich: Uwe Voigt, Birgit Höhn, Michael Fengler, Susen Stöhr
Stand: 06.04.2018, 14:19 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Ladendiebe aktiv  

Fall 1                                                                                                                                             

Ort:      Leipzig-Zentrum, Brühl
Zeit:     05.04.2018, gegen 18:45 Uhr

Eine Mitarbeiterin (38) beobachtete gestern Abend eine Frau und einen Mann, die verschiedene Kleidungsstücke in ihre mitgebrachten Rucksäcke verstauten und damit klammheimlich verschwinden wollten. Doch ihre „Rechnung“ ging nicht auf: Sie wurden nach dem Passieren der Kassenzone durch die 38-Jährige angesprochen und ins Büro gebeten. Dort rief sie die Polizei. Die Beamten förderten eine Hose, ein Kleid und drei Oberteile zu Tage. Die Bekleidung wurde sichergestellt und der Mitarbeiterin übergeben. Bei den Langfingern handelte es sich um eine Leipzigerin (gebürtige Polin, 34) und einen Mann aus dem Erzgebirgskreis (gebürtiger Libyer), der bereits polizeibekannt ist und äußerst aggressiv auftrat. Beide wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Gegen sie wird strafrechtlich ermittelt.

 

Fall 2                                                                      

Ort:      Leipzig-Zentrum, Neumarkt
Zeit:     05.04.2018, gegen 13:00 Uhr

Ein vermeintlicher Kunde betrat ein Geschäft und entnahm einem Warenträger zwei Packungen Infrarot-Lichtschranken im Wert von insgesamt 88 Euro. Diese „verstaute“ er im hinteren Bund seiner Arbeitshose. Danach verschwand er aus dem Laden, wurde jedoch am Ausgang von einem Ladendetektiv (50) gestellt. Dieser verständigte sofort die Polizei und teilte mit, dass er einen ausländischen Ladendieb ohne Ausweis festhält und diesen von einer anderen Diebstahlshandlung zuvor wiedererkannte. Er verglich ein ausgedrucktes Foto der Überwachungskamera mit dem Mann und stellte die Übereinstimmung fest. Der Langfinger hatte bereits am 22.03.2018 zwei Überwachungskameras im Gesamtwert von 220 Euro gestohlen. Außerdem konnten ihm noch weitere zwei Diebstähle im gleichen Geschäft, begangen am 28. und 29.03.2018, bei denen er jeweils zwei Überwachungskameras im Gesamtwert von 830 Euro entwendet hatte, nachgewiesen werden. Die Beamten nahmen den Mann, der kein Ausweisdokument bei sich hatte und nur einen „Papierschnipsel“ mit einem aufgedruckten Namen vorweisen konnte, vorläufig fest. Bei ihm handelte es sich um einen Polen (33). Dieser gab an, das Diebesgut zu veräußern, um damit seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Gegen den 33-Jährigenm wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Haftbefehl erlassen. (Hö)

                                              

Kupferleitungen ergaunert                                                            

Ort:      Leipzig (Zentrum-West), Jahnallee
Zeit:     29.03.2018, 10:00 Uhr – 05.04.2018, 13:00 Uhr                                        

Einbrechern gelang es, womöglich über den Kellerbereich in ein Reko-Haus einzusteigen. Scheinbar unbemerkt konnten die Unbekannten Kupferleitungen in einer Gesamtlänge von rund 15 Metern entwenden. Was die Unbekannten sich noch zu Eigen machen konnten, ist derzeit unbekannt. (St)

 

Pkw entzieht sich Polizeikontrolle                                                

Ort:      Leipzig, OT Probstheida, Prager Straße stadteinwärts
Zeit:     06.04.2018, 01:41 Uhr

In der Nacht zu Freitag entzog sich der bislang unbekannte männliche Fahrer eines grauen Ford Fiesta einer polizeilichen Kontrolle. Der Ford sollte einer Kontrolle unterzogen werden, kam der Anhalteaufforderung jedoch nicht nach und gefährdete bei seiner Flucht mindestens einen anderen Pkw sowie die Besatzung des Funkstreifenwagens. Die Fahrstrecke des Ford verlief entlang der Kommandant-Prendel-Allee, der Kurt-Eisner-Straße, der Straße des 18. Oktober und verlor sich in der Oststraße. Der Fahrer des Ford fuhr ungehemmt über rote Ampeln, geriet in Höhe der Oststraße außer Sichtweite und konnte unerkannt entkommen.

Zeugen oder Geschädigte, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Täter geben können bzw. gefährdet wurden, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04275 Leipzig, Tel. (0341) 3030 - 100 zu melden. (MF)

 

Pkw Toyota entwendet                                                                   

Ort:      Leipzig, OT Wiederitzsch, Lindenstraße
Zeit:     04.04.2018, 21:00 Uhr – 05.04.18, 04:30 Uhr                                                       

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den gesichert abgestellten schwarzen Toyota RAV 4 des 47-jährigen Halters in einem Zeitwert von ca. 28.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen übernommen. (MF)

 

Landkreis Leipzig

Diebische Elster                                                                               

Ort:      Markkleeberg
Zeit:     05.04.2018, zwischen 19:00 Uhr und 23:15 Uhr

Ein Unbekannter nutzte gestern Abend die Abwesenheit der Bewohner aus und stieg, nachdem er die Scheibe der Terrassentür zerschlagen hatte, ins Eigenheim ein. Er durchwühlte alle Zimmer sowie das Mobiliar. Nach erstem Überblick fehlen diverser Gold- und Modeschmuck im Wert einer fünfstelligen Summe. Die Höhe des Sachschadens wurde mit ca. 2.000 Euro angegeben. Die Geschädigten, ein älteres Ehepaar, verständigten sofort die Polizei. Um 23:40 Uhr erhielten die Beamten Kenntnis darüber, dass ein Teil des Diebesgutes auf der Hannoverschen Straße gefunden wurde; sie stellten Teile des Modeschmucks sicher. Daraufhin setzten sie einen Fährtenhund ein, der eine Spur aufnahm. Dazu dauern die Ermittlungen noch an. (Hö)

 

Die Meinung des Anderen …                                      

Ort:      Wurzen, Wenceslaigasse und Badergraben
Zeit:     05.04.2018, 22:00 Uhr – 06.04.2018, 01:45 Uhr

… wird anscheinend in Wurzen nicht akzeptiert. Unbekannte Täter griffen in kürzester Zeit hintereinander zwei Gaststätten an. Zeugen hörten ein lautes Klirren. Nach den ersten Befragungen und Ermittlungen vor Ort hatten drei Vermummte und schwarz gekleidete Personen, vermutlich mittels eines Gegenstandes die insgesamt sieben Scheiben der Gaststätten „St. Wenzel“ und „Fürst Diner“, die sich in einem Objekt befinden, eingeschlagen. Anschließend wurde eine übelriechende Substanz in das Objekt verschüttet. Die gleiche Begehungsweise fand nur wenige Minuten später in der Pizzeria „La Grotta“ statt. Hier wurde eine Scheibe eingeschlagen und ebenfalls eine übelriechende Substanz in das Objekt geschüttet. Anschließend rannten die unbekannten Täter in Richtung Stadtmitte/Markt davon. Eine Tatortbereichsfahndung und ein eingerichteter Kontrollposten der Polizei an den Ausfallstraßen nach Oschatz und Leipzig blieben erfolglos. Beide Geschädigten (59 und 52) der Objekte sind Mitbegründer und Vorstandsmitglieder des Vereins „Neues Forum für Wurzen“ und beschäftigten sich mit der Kommunalpolitik in Wurzen. Ein politisch motivierter Hintergrund ist daher nicht auszuschließen. Das Dezernat Staatschutz der Polizeidirektion Leipzig hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Weitere Details zu den unbekannten Tätern liegen nicht vor. Die genaue Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

 

Landkreis Nordsachsen

Das ist der Hammer!                                                        

Ort:      Delitzsch, Elisabethstraße
Zeit:     05.04.2018, 23:30 Uhr – 23:44 Uhr

Erwacht durch dumpfe Geräusche ist in der Nacht ein Delitzscher Anwohner (32). Als der 32-Jährige nachforschte, wo die merkwürdigen Töne herkommen und dabei aus seinem Fenster sah, traute er seinen Augen nicht, denn auf der Straße beschädigte ein Mann mit einem Hammer den Pkw seines Nachbarn. Dabei sah er auch, dass sein Nachbar die Szenarien auf der Straße aus seinem Fenster ebenfalls beobachtete. Kurz entschlossen gingen die beiden mit deren Freundinnen nach unten. Dabei bekam der unbekannte Mann flinke Füße. Die vier ließen sich davon nicht beirren und folgten dem unbekannten Mann. Nach kurzer Verfolgung erkannten sie den Unbekannten an seiner schwarzen Lederjacke wieder und konnten ihn stellen. Dies gefiel ihm so gar nicht, denn er bedrohte die Gruppe dann mit seinem mitgeführten Hammer. Trotz dessen gelang es der mutigen Gruppe, den Tatverdächtigen zu überwältigen. Just in diesem Moment trafen die verständigten Polizeibeamten am Ort ein. In Folge weiterer polizeilicher Maßnahmen wurde festgestellt, dass der Tatverdächtige (32) eine nicht geringe Menge an Alkohol zu sich genommen hatte, denn sein Atemalkoholwert betrug 1,58 Promille. Letztlich beschädigte der 32-Jährige in seinem Rausch zwei Pkw und verursachte damit einen Schaden von schätzungsweise 2200 Euro. Was der eigentliche Grund für die Aggression des 32-Jährigen war, ist derzeit noch nicht bekannt. (St)

 

Autobahnpolizeirevier

Vorsicht! Planenschlitzer aktiv                                                     

Ort:      BAB 9, Richtung Berlin, Parkplatz Bachfurt
Zeit:     polizeibekannt: 06.04.2018, 06:28 Uhr

Heute Früh erhielt die Polizei Kenntnis über Sachbeschädigungen an vier Sattelzügen. Es wurden die Planen aufgeschlitzt. Von zwei Fahrzeugen wurden Teile der Ladung entwendet, u. a. etwa 250 Reifen. Die Ermittlungen dauern noch an. (Hö)

 

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Vorfahrt missachtet                                                                          

Ort:      Leipzig-Stötteritz, Ludolf-Colditz-Straße/Naunhofer Straße
Zeit:     06.04.2018, gegen 05:15 Uhr

Der Fahrer (55) eines Fiat befuhr die Naunhofer Straße in Richtung Ludolf-Colditz-Straße. Beim Rechtsabbiegen beachtete er einen Fahrradfahrer (52) nicht und erfasste den Mann. Dieser stürzte und zog sich dabei eine Kopfverletzung zu. Er musste in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Am Rad entstand ein Schaden in Höhe von etwa 50 Euro. Der Autofahrer hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

 

Junge leicht verletzt                                                                          

Ort:      Leipzig-Lindenau, Lützner Straße, Höhe Grundstück Nr. 200
Zeit:     05.04.2018, gegen 11:30 Uhr

Ein 13-Jähriger war mit seinem Fahrrad auf der Lützner Straße unterwegs. In Höhe Grundstück Nr. 200 fuhr er vom Radweg auf die Fahrbahn. Dabei wurde er von der Fahrerin (30) eines VW Passat touchiert. Das Kind stürzte und verletzte sich leicht an einem Daumen. Seine Mutter wurde informiert, die mit ihrem Jungen eine Klinik aufsuchte. Am Auto und am Rad entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Gegen den 13-Jährigen wurde eine Verwarnung ausgesprochen; die Autofahrerin hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

 

Teures Wendemanöver                                                             

Ort:      Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Oststraße
Zeit:     05.04.2018, 07:20 Uhr                                 

Am Donnerstagmorgen wendete eine 38-Jährige unverhofft  mit ihrem grauen Renault auf der Oststraße in Leipzig. Bei ihrem Wendemanöver beachtete die 38-Jährige aber den grauen Audi auf der Gegenfahrbahn nicht. Auch die Audi-Fahrerin (28) konnte dem plötzlichen Wendemanöver nicht mehr ausweichen, so dass es zum unvermeidbaren  Zusammentreffen der beiden Verkehrsteilnehmerinnen kam. Bei der Kollision entstand an beiden Pkw ein Gesamtsachschaden von rund 13.000 Euro. (St)

 

Landkreis Leipzig

Falsch eingeschätzt?                                                               

Ort:      Geithain, Dresdner Straße               
Zeit:     05.04.2018, 15:50 Uhr                                     

Ein 43-jähriger Fahrer eines Sattelschleppers mit Anhänger befuhr die Colditzer Straße in Geithain aus Richtung Eisenbahnstraße in Richtung Rochlitz. An der abbiegenden Hauptstraße Dresdener Straße kam er in der Linkskurve mit dem Sattelauflieger zu weit nach links und kollidierte mit dem entgegenkommenden 49-jährigen Fahrer eines Skoda Octavia. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 3.500 Euro. Verletzt wurde niemand. (Vo)

 

Von der Fahrbahn abgekommen                                          

Ort:      Großpösna; Dreiskau-Muckern, S 242 in Richtung Störmthal
Zeit:     05.04.2018, 22:15 Uhr

Die Fahrerin (22) befuhr mit einem Volkswagen UP die S 242 in Richtung Störmthal und kam in Höhe der Ortschaft Dreiskau-Muckern, aus bislang ungeklärter Ursache, nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge fuhr sie gegen eine Fahrbahnbegrenzung und einen Baum um. Sie wurde leicht verletzt und durch einen Rettungswagen in ein Klinikum verbracht. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 4.000 Euro. (MF)

 

Landkreis Nordsachsen

Polo-Fahrerin kollidiert mit parkendem Pkw                         

Ort:      Lossatal (Falkenhain), Karl-Marx-Straße
Zeit:     05.04.2018, 10:50 Uhr                                  

Am Donnerstagvormittag kam es in Falkenhain zu einem heftigen Verkehrsunfall mit erheblichen Sachschaden. Die Fahrerin (58) eines blauen VW Polo kollidierte auf der Karl-Marx-Straße mit einem am rechten Fahrbahnrand geparkten roten Mazda. Der Grund des Fahrfehlers der 58-Jährigen ist derzeit noch nicht bekannt. Glücklicherweise wurden sie und andere Verkehrsteilnehmer bei dem Unfall nicht verletzt. Jedoch entstand an beiden Fahrzeugen erheblicher Sachschade; denn an beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro. (St)

 

Sonstiges

Vermisstensuche                                                                              

Ort:        Taucha                               
Zeit:       05.04.2018 - 06.04.2018

Seit den Abendstunden des 05.04.2018 wurde eine 50-jährige Frau von ihren Angehörigen als vermisst gemeldet. Durch die Polizei wurden sofort Suchmaßnahmen initiiert und in den Morgenstunden des 06.04.2018 fortgesetzt. Während der Suchmaßnahmen konnte am 06.04.2018, gegen Mittag, telefonischer Kontakt mit der Vermissten hergestellt werden. Es wurde festgestellt, dass sie wohlauf ist und daraufhin die Suchmaßnahmen eingestellt. An der Suche waren Einsatzkräfte der Polizeidirektion Leipzig, der Bereitschaftspolizei sowie Suchhunde und ein Hubschrauber beteiligt. (MF)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Mobil:
    +49 173 9618481
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand