1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Täter mit gestohlenem Elektrorad durch die Polizei gestellt

Verantwortlich: Madeleine Urban (mu), Katharina Korch (kk)
Stand: 06.04.2018, 14:30 Uhr

 

Täter mit gestohlenem Elektrorad durch die Polizei gestellt

Ottendorf-Okrilla, OT Hermsdorf, Dresdener Straße
06.04.2018, 02:55 Uhr

Eine Streife des örtlichen Reviers stellte am Freitagmorgen in Hermsdorf ein in Dresden entwendetes E-Bike sicher. Schließlich ging den Spürnasen nicht nur das Rad in die Fänge. Der 38-jährige Nutzer kam in Erklärungsnot, als ihn die Polizisten an der Dresdener Straße kontrollierten. Das Pedelec im Wert von rund 1.800 Euro war am vergangenen Wochenende gestohlen gemeldet und durch die in Fahndung gesetzt worden. Mit den Untersuchungen zu den Umständen befasst sich die Kriminalpolizei. (mu)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Zeugen zu Unfall mit Sattelschlepper gesucht

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Hermsdorf und Ottendorf-Okrilla
05.04.2018, 05:30 Uhr

Ein 58-jähriger Seat-Fahrer ist am frühen Donnerstagmorgen auf der BAB 4 in Richtung Görlitz unterwegs gewesen, als er einen unbekannten Sattelschlepper im Bereich der Anschlussstelle Hermsdorf überholte. Der Lkw zog nach links und kollidierte mit dem Alhambra. Der Mann fuhr mit seinem Fahrzeug nach rechts und bog auf den dortigen Parkplatz Am Eichelberg ein. Der Sattelzug-Lenker setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Durch den Unfall entstand Schaden an der rechten Fahrzeugseite des Pkw. Zwei mitfahrende Frauen blieben ebenso wie der Fahrer unverletzt. Der Schaden belief sich auf ungefähr 3.500 Euro. Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben und sachdienliche Hinweise zum unfallverursachenden Sattelzug geben können, werden gebeten sich bei der Verkehrspolizeiinspektion unter der Rufnummer 03591 367-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (kk)

 

Verkehrsüberwachung mit Unterstützung aus der Luft

BAB 4, Görlitz - Dresden/Dresden - Görlitz
05.04.2018, 10:30 Uhr - 14:00 Uhr

Die Autobahnpolizei hat Donnerstagnachmittag den Schwerverkehr auf der BAB 4 zwischen Dresden und Görlitz in beiden Richtungen mit Unterstützung aus der Luft überwacht. Ein Hubschrauber hielt nach Verstößen Ausschau und lotste die Beamten am Boden zu den „Verkehrssündern“. Die Ordnungshüter stoppten sie, belehrten und zeigten die Ordnungswidrigkeiten an. Acht Mal verstießen Brummi-Fahrer gegen den Sicherheitsabstand von 50 Metern und einmal galt es ein sogenanntes „Elefantenrennen“ zu ahnden. Die Fahrer werden von der Landesdirektion Chemnitz in den nächsten Wochen einen Bußgeldbescheid erhalten. (kk)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Schuppen in Brand

Demitz-Thumitz, OT Wölkau, Dresdener Straße
06.04.2018, 10:35 Uhr

Am Freitagvormittag geriet aus bisher ungeklärter Ursache ein Gewächshaus an der Dresdener Straße in Wölkau in Brand. Die Freiwilligen Wehren der umliegenden Gemeinden eilten zum Ereignisort. Die Kameraden löschten die Flammen. Dennoch brannte das Dach des Gebäudes komplett ab. Außerdem beschädigte das Feuer ein angrenzendes Haus. Der Sachschaden konnte noch nicht näher beziffert werden, dürfte aber im vierstelligen Bereich liegen. Sachverständige suchten noch am Freitag die Brandstelle auf. Deren Untersuchungen dauern noch an. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen. (mu)



Bewohner überraschte Einbrecher

Bautzen, Seidauer Straße
05.04.2018, gegen 12:40 Uhr

Der Bewohner eines Hauses an der Seidauer Straße in Bautzen überraschte mit seiner Heimkehr am Donnertagmittag einen Einbrecher, der gewaltsam in das Gebäude eingedrungen war. Der Täter flüchtete daraufhin. Zuvor durchsuchte der Dieb die Räumlichkeiten und stellte sich seine potentielle Beute zum Mitnehmen bereit. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Ebenso ist zu klären, ob etwas fehlt. Spuren am Tatort sicherte ein Kriminaltechniker. Die Auswertung dieser und die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen. (kk)

 

S 50 aus Garage entwendet

Sohland an der Spree, Industriestraße
04.04.2018, 16:45 Uhr - 05.04.2018, 15:30 Uhr

Zwischen Mittwoch- und Donnerstagnachmittag drangen Unbekannte mit Gewalt in eine Garage an der Industriestraße in Sohland ein und stahlen eine metallicblaue S 50. Neben dem 22 Jahre alten Kleinkraftrad entwendeten die Täter auch die Kennzeichentafeln eines Autos sowie einen Motorradhelm. Der Wert der Beute belief sich auf etwa 1.500 Euro. Zudem blieb ein Sachschaden von ungefähr 50 Euro. Mit der Auswertung der Spuren und den weiteren Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

„Sieg Heil“ gerufen

Bautzen, Bertholt-Brecht-Straße
05.04.2018, 17:00 Uhr - 17:15 Uhr

Am späten Donnerstagnachmittag hat nach Zeugenaussagen ein 16-Jähriger in Bautzen an der Bertholt-Brecht-Straße „Sieg Heil“ gerufen. Die Polizei konnte den Jugendlichen, der mit mehreren Begleitern unterwegs war, wenig später identifizieren. Ein Test wies umgerechnet 0,82 Promille bei dem Täter aus. Der Beschuldigte wird sich wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten müssen. Der Staatsschutz der Kriminalpolizei befasst sich mit den Ermittlungen. (kk)

 

Vorfahrt missachtet

Doberschau-Gaußig, OT Dretschen, S 118/S119
05.04.2018, 20:40 Uhr

Am Donnerstagabend hat sich in Dretschen ein Unfall ereignet, bei dem sich vier Personen leicht verletzten. Ein 37-Jähriger war mit seinem VW auf der S 118 in Richtung Gaußig unterwegs. Als er die S 119 queren wollte, missachtete er die Vorfahrt einer 30 Jahre alten BMW-Lenkerin, die in Richtung Bautzen fuhr. Auf der Kreuzung beider Staatsstraßen kollidierten die Autos, wobei der Golf von der Fahrbahn geschleudert wurde und an einem Baum zum Stehen kam. Beide Pkw-Fahrer sowie die 14 und 9 Jahre alten Insassen aus dem Volkswagen verletzten sich leicht. Zur ambulanten Behandlung kamen sie in ein Krankenhaus. An den Wagen entstand ein Sachschaden von insgesamt 25.000 Euro. Abschlepper nahmen sie an den Haken. (kk)

 

Dem Gefängnis entgangen

Ottendorf-Okrilla, Radeburger Straße
05.04.2018, 08:35 Uhr und 10:25 Uhr

Am Donnerstagvormittag vollstreckten Polizeibeamte des örtlichen Reviers in Ottendorf-Okrilla einen Haftbefehl gegen einen 33-Jährigen. Die gegen ihn gerichtlich verhängte Geldstrafe in Höhe von knapp 900 Euro hatte er nicht bezahlt. Die Polizisten gaben dem Mann damit letztmalig Gelegenheit, die Schuld zu begleichen. Da dieser den geforderten Betrag nicht aufbringen konnte, benachrichtigte er einen Freund. Der Kumpel reiste aus Meißen an, um die ausstehende Summe zu zahlen. So blieben ihm 67 Stunden in einer Justizvollzugsanstalt erspart.

Zwei Stunden vorher wählte ein 31-jähriger Ottendorfer ebenfalls die Variante des Bezahlens. Bei ihm ging es lediglich um 57 Euro beziehungsweise einen Tag Erzwingungshaft. Er entschied sich ebenfalls für die Freiheit. (mu)

 


Eingebrochen

Hoyerswerda, OT Zeißig, Straße E
04.04.2018, 21:00 Uhr - 05.04.2018, 01:30 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Donnerstag gewaltsam in ein Geschäft an der Straße E in Zeißig eingedrungen. Die Täter suchten in den Räumlichkeiten nach Diebesgut und hinterließen einen Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Was alles fehlt, ist noch nicht abschließend bekannt. Ein Wachschutz-Mitarbeiter entdeckte den Einbruch und informierte die Polizei. Die sofortige Fahndung nach den Dieben blieb ohne Erfolg. Mit der Auswertung der gesicherten Spuren und den weiteren Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Hoyerswerda, Neidaer Weg/Kamenzer Bogen
05.04.2018, 20:15 Uhr

Am Donnerstagabend hat sich ein 34 Jahre alter Radfahrer bei einem Unfall in Hoyerswerda schwer verletzt. Der Mann wollte mit seinem unbeleuchteten Fahrrad vom Neidaer Weg kommend den Kamenzer Bogen queren, als er einen vorfahrtberechtigten 43-jährigen Touran-Fahrer missachtete und mit dem VW zusammenstieß. Der Radler kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Am Wagen entstand etwa 2.000 Euro Sachschaden. Da der Verdacht bestand, dass der Fahrrad-Lenker Drogen konsumiert hatte, veranlassten die Polizisten eine Blutentnahme. Mit den Ermittlungen zum Unfall befasst sich der Verkehrsdienst des Reviers Hoyerswerda. (kk)

 

Computertechnik gestohlen

06.04.2018, 04:10 Uhr polizeibekannt
Bernsdorf, Rathausallee

Unbekannte sind am frühen Freitagmorgen in ein Geschäft in der Bernsdorfer Rathausallee eingedrungen. Die Täter entwendeten Computertechnik im Wert von zirka 2.000 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Ermittlungen zu dem Einbruch führt die Kriminalpolizei. (kk)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Unberechtigt eingedrungen

Kodersdorf, Industriestraße
04.04.2018 - 05.04.2018, 07:00 Uhr

Unbekannte gelangten in der Nacht zu Donnerstag an der Industriestraße in Kodersdorf auf ein Firmengelände und versuchten gewaltsam, in einen Container einzubrechen. Die Täter scheiterten, verursachten aber Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Kriminalpolizei befasst sich mit den Untersuchungen. (mu)

 

Brand

Görlitz, Nieskyer Straße
05.04.2018, 16:30 Uhr - 16:50 Uhr

Ein Zeuge teilte am Donnerstagnachmittag über den Notruf mit, dass an der Nieskyer Straße in Görlitz Ödland brennt. Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und Polizei eilten vor Ort. Etwa 150 Quadratmeter standen in Flammen. Die Kameraden löschten das Feuer. Verletzt wurde niemand. (mu)

 

Gestohlener Audi S3 dank Zeugenhinweisen sichergestellt

Bezug: 1. Medieninformation vom 29. März 2018

Seifhennersdorf, Dammweg
28.03.2018, 07:30 Uhr - 16:00 Uhr

Rumburk (Tschechien), Hálkova
04.04.2018

Am Mittwoch hat die tschechische Polizei in Rumburk an der Straße Hálkova einen gestohlenen Audi S3 dank Zeugenhinweisen gefunden und sichergestellt. Der Wagen verschwand bei einem Einbruch in ein Wohnhaus am 28. März 2018 am Dammweg in Seifhennersdorf. Dort entwendeten die Täter das zwölf Jahre alte Fahrzeug mit dem vorgefundenen Schlüssel. Mit Hilfe der Hinweise zum Verbleib des Autos in Tschechien, konnte das Fahrzeug in enger Zusammenarbeit mit den tschechischen Kollegen festgestellt werden. Der Audi war mit tschechischen Dupletten-Kennzeichen versehen und die Täter nutzten ihn vermutlich zur Begehung weiterer Straftaten. Nachdem Kriminaltechniker Spuren am Pkw sicherten, konnte es wieder an seinen Eigentümer übergeben werden. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen zur Aufklärung der Tat sowie die Fahndung nach den entwendeten Waffen weiter fort und bedankt sich bei den aufmerksamen Hinweisgebern. (kk)

 

Sprinter weg und Mondeo beschädigt

Zittau, Theodor-Körner-Allee
04.04.2018, 18:30 Uhr - 05.04.2018, 06:50 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Nacht zu Mittwoch in Zittau einen weißen Mercedes. Der etwa ein Jahr alte Transporter parkte an der Theodor-Körner-Allee und hatte einen Zeitwert von etwa 35.000 Euro. Nach dem Sprinter wird international gefahndet. Die Soko Kfz befasst sich mit den Ermittlungen.

Zittau, Friedensstraße
04.04.2018, 18:30 Uhr - 05.04.2018, 08:00 Uhr

An der Friedensstraße in Zittau drangen Unbekannte gewaltsam in einen parkenden Ford ein. Die Täter versuchten die Elektronik des Mondeo zu manipulieren, scheiterten aber offenbar an der Technik. Der Diebstahl des Wagens gelang nicht. Der Sachschaden belief sich auf etwa 200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt zu diesem Versuch. (mu)

 

Beim Parken beschädigt

Weißwasser/O.L., Käthe-Kollwitz-Straße
05.04.2018, 14:30 Uhr

Eine Kollision verursachte eine 73-Jährige am Donnerstagnachmittag in Weißwasser, als sie mit ihrem Golf an der Käthe-Kollwitz-Straße gegen ein parkendes Auto fuhr. Zirka 1.200 Euro Sachschaden gab es an beiden Wagen. (mu)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner, Frau Korch und Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen