1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Trickbetrüger gaben sich als Polizisten aus u. a.

Medieninformation: 207/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 10.04.2018, 10:23 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Trickbetrüger gaben sich als Polizisten aus


Zeit:       09.04.2018
Ort:        Dresden-Johannstadt/Weißig

Gestern meldeten sich Unbekannte via Telefon bei einer 82-jährigen Frau aus der Johannstadt sowie einem 87-jährigen Mann aus Weißig. In beiden Fällen gaben sich die Anrufer als Polizisten aus und teilten den älteren Herrschaften mit, dass einer ihrer Angehörigen in einen Verkehrsunfall verwickelt wäre.

Im weiteren Gespräch forderten sie 48.000 bzw. 60.000 Euro, um eine Festnahme der Angehörigen zu verhindern. Die Senioren schenkten den Geschichten jedoch keinen Glauben, beendeten die Gespräche und verständigten die Polizei.

Im Laufe des gestrigen Tages wurden der Polizei weitere ähnlich gelagerte Fälle bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ml)

Skoda Octavia gestohlen

Zeit:       06.04.2018, bis 09.04.2018, 19.30 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte haben einen schwarzen Skoda Octavia von der Prießnitzstraße gestohlen. Der Zeitwert des elf Jahre alten Fahrzeuges ist nicht bekannt. (ml)


Landkreis Meißen

Einbruch in Lagerhalle

Zeit:       07.04.2018 bis 09.04.2018, 07.13 Uhr
Ort:        Zeithain, OT Röderau-Bobersen

Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in eine Lagerhalle an der Mühlberger Straße ein. Ob etwas gestohlen wurde, ist nicht bekannt. Weiterhin versuchten die Täter in einen nahegelegenen Baucontainer einzudringen. Dies gelang ihnen nicht. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 1.000 Euro. (ml)

Ungesicherter Pkw verursacht 6.500 Euro Sachschaden

Zeit:       09.04.2018, gegen 16.00 Uhr
Ort:        Lommatzsch

Gestern Nachmittag verursacht ein ungesicherter VW Golf auf der Königstraße einen Sachschaden von insgesamt 6.500 Euro.

Die 69-Jährige Fahrerin hatte augenscheinlich vergessen, das Auto gegen Wegrollen zu sichern. Nachdem sie ihr Fahrzeug verlassen hatte, setzte es sich auf der abschüssigen Straße in Bewegung und kam erst zwischen einem geparkten Golf und einer Hauswand zum Stehen. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Auseinandersetzung in Asylunterkunft

Zeit:       09.04.2018, 21.40 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde, OT Schmiedeberg

Gestern Abend ist es in einer Asylunterkunft an der Altenberger Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen einem libyschen Staatsangehörigen (47) und einem
22-Jährigen aus dem Libanon gekommen.

Der 47-Jährige attackierte den Geschädigten mit einem Küchenmesser. Nachdem dieser Angriff abgewehrt werden konnte, bedrohte der Tatverdächtige die anwesende Security mit dem Messer. Die Mitarbeiter konnten ihn überwältigen und der Polizei übergeben. Durch die Beamten wurde er in das Polizeigewahrsam verbracht. Verletzt wurde bei der Auseinandersetzung niemand. Die Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den Hintergründen aufgenommen. (sg)

Elektrokabel gestohlen

Zeit:       09.04.2018, 07.00 Uhr festgestellt
Ort:        Pirna

Unbekannte haben sich auf eine Baustelle an der Straße Am Elbufer begeben und von dieser rund 100 Meter Stromkabel sowie das Steuerkabel eines Baukrans gestohlen. Der Wert des Diebesgutes beträgt etwa 3.500 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro. (ml)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281