1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeugen zu einer Brandstiftung gesucht

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Katharina Korch (kk)
Stand: 12.04.2018, 13:30 Uhr

 

 

Zeugen zu einer Brandstiftung gesucht

 

Cunewalde, Hauptstraße

12.04.2018, gegen 01:40 Uhr

 

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen zu einer Brandstiftung und Sachbeschädigung, die in der Nacht zu Donnerstag in Cunewalde geschehen sind. Anwohner der Hauptstraße wurden von einem lauten Knall geweckt und informierten die Polizei. Auf einem Grundstück brannte ein parkender Opel. Am Wohnhaus sowie einem Nebengebäude hatten Unbekannte mit roter und schwarzer Farbe ein Symbol der Antifa-Bewegung und den Schriftzug „Nazis jagen“ gesprüht. Das Wohnhaus wurde zudem mit blauen und gelben Farbbeuteln beworfen. Der Sachschaden betrug nach ersten Schätzungen etwa 12.000 Euro.

 

Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Untersuchungen eines Brandursachenermittlers ergaben, dass der Pkw vorsätzlich angesteckt wurde. Anwohner hatten zwei Personen davonrennen gesehen, welche mit einem Auto weggefahren waren.

 

Gesucht werden weitere Zeugen, die das Geschehen wahrgenommen haben oder wissen, wer für die Straftaten verantwortlich ist. Sachdienliche Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581 468 - 100 sowie jede andere Polizeidienst-stelle entgegen. (tk)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Verkehrsunfall an Baustellenausfahrt

BAB 4,  Görlitz-Dresden, Brückenbaustelle unweit der Anschlussstelle Pulsnitz
11.04.2018, 08:35 Uhr

An der Baustellenausfahrt unweit der Anschlussstelle Pulsnitz sind am Mittwochmorgen auf der BAB 4 zwei Volkswagen zusammengestoßen. Ein 37-Jähriger hatte die Vorfahrt eines 50-Jährigen beim Auffahren auf die Richtungsfahrbahn Dresden offenbar nicht beachtet. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen betrug etwa 10.000 Euro. (tk)
 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Eindringling hatte leichtes Spiel, wurde erwischt - und laufen gelassen

Radibor
10.04.2018, 12:50 Uhr
11.04.2018 polizeilich bekannt

Der Polizei wurde am Mittwoch eine Straftat bekannt, die sich bereits am Dienstag zugetragen hatte. Ein mutmaßlicher Einbrecher war um die Mittagszeit in einem Wohnhaus in einem Ortsteil von Radibor von einer Bewohnerin ertappt worden. Doch anstelle sofort die Polizei zu informieren, führte man den Unbekannten vor die Tür und ließ in gehen. In das Haus war der fremde Mann gelangt, weil der Schlüssel von außen in der Wohnungstür steckte - eine Einladung für jeden Dieb.

Aus polizeilicher Sicht ist in diesem Fall einiges schief gelaufen, was die Ermittlungen der Polizei nun ungemein erschwert.

Zum einen ist es vollkommen blauäugig, Schlüssel von außen unbeaufsichtigt in den Schlössern stecken zu lassen. So braucht man sich nicht zu wundern, wenn plötzlich Fremde im Haus sind.

Zum anderen wäre es natürlich wichtig gewesen, die Polizei SOFORT zu rufen, wenn man einen mutmaßlichen Einbrecher erwischt hat, anstelle ihn laufen zu lassen und die Polizei am Folgetag zu informieren.

Die Ermittlungen hat die Polizei aufgenommen - die Wahrscheinlichkeit, den Täter nachträglich noch ermitteln zu können, ist verständlicherweise gering. (tk)
 

Zeugen zu einer Unfallflucht gesucht

Bischofswerda, Kamenzer Straße/Adolf-Kolping-Straße
11.04.2018, 17:15 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am späten Mittwochnachmittag in Bischofswerda ereignet hat. Ein 16-jähriger Kradfahrer befuhr gegen 17:15 Uhr die Kamenzer Straße in Richtung Stadtzentrum. Ein unbekanntes Fahrzeug kam aus der Adolf-Kolping-Straße und nahm dem Jugendlichen offenbar die Vorfahrt. Dieser bremste und ein weiteres, unbekanntes Fahrzeug fuhr den bisherigen Angaben nach auf die Simson auf. Der 16-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. Die Fahrer der beiden am Unfall beteiligten Autos kümmerten sich nicht darum und fuhren weiter.

Der Verkehrsdienst des Polizeireviers Bautzen führt die weiteren Ermittlungen zu den Unfallfluchten und sucht Zeugen. Wer den Unfall gesehen hat oder die Kennzeichen der beiden beteiligten Fahrzeuge kennt, wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier in Bautzen auch telefonisch unter der Rufnummer 03591 356-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)
 

Betrunken und ohne Fahrerlaubnis in den Graben gefahren

Kubschütz, OT Neupurschwitz, S 111
11.04.2017, 10:20 Uhr

Auf der S 111 ist am Mittwochvormittag am Ortseingang von Neupurschwitz ein Mann mit seinem Volkswagen in den Graben gefahren. Zeugen informierten die Polizei. Während der 54-Jährige bei der Unfallaufnahme angab, gesundheitliche Probleme gehabt zu haben, stellten die Polizisten einen Wert von umgerechnet 1,22 Promille in der Atemluft fest. Im Nachhinein wurde bekannt, dass der Beschuldigte bereits in Wurschen mit seinem Wagen eine Leitplanke touchiert hatte. Im Besitz einer Fahrerlaubnis war der Mann schon seit Jahren nicht mehr. Der Verkehrsdienst des Bautzener Reviers wird sich mit den Straftaten befassen, die Staatsanwaltschaft über den weiteren Fortgang entscheiden. (tk)
 

Rote Ampel übersehen

Kamenz, Nordstraße/An der Windmühle/Siedlungsweg
11.04.2018, 12:55 Uhr

Ein 54-jähriger Opel-Lenker befuhr am Mittwochmittag die so genannte Obi-Kreuzung in Kamenz An der Windmühle/Nordstraße aus Richtung Tankstelle kommend in Richtung Siedlungsweg. Dabei übersah er offensichtlich das rote Lichtzeichen der Ampel und fuhr in den Kreuzungsbereich ein, wo es zum Zusammenstoß mit dem Nissan einer 58-Jährigen kam, die auf der Nordstraße in Richtung Bernbruch unterwegs war. Die Fahrerin verletzte sich dabei schwer und kam zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus. Beide Wagen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtsach-schaden belief sich auf circa 5.000 Euro. Da auch Betriebsstoffe aus den beschädigten Fahrzeugen ausliefen, wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bernbruch gerufen, welche die Fahrbahn abstumpften und die Bergungsmaßnahmen unterstützten. Die Polizei bedankt sich für die Hilfe. (kk)
 

Neue Fahrerlaubnis nicht beantragt

Crostwitz, Am Kirchberg
11.04.2018, gegen 18:05 Uhr

Eine Streife des örtlichen Reviers hat am Donnerstagabend in Crostwitz einen 64-jähriger Renault-Fahrer ohne Fahrerlaubnis ertappt. Der Mann war mit seinem Laguna Am Kirchberg unterwegs. Er hatte nach dem Entzug seiner Fahrerlaubnis und einer anschließend angeordneten Fahrerlaubnissperre keine neue Erlaubnis beantragt. Wegen der „Schwarzfahrt“ wird er sich vor der Staatsanwaltschaft verantworten müssen. Ein neuer Führerschein ist damit wohl erst Mal in weite Ferne gerückt. (kk)

 

Dieb riss sich los

Arnsdorf, Stolpener Straße
11.04.2018, gegen 13:15 Uhr

Ein Unbekannter entnahm in einem Supermarkt an der Stolpener Straße in Arnsdorf Waren von einem Aufsteller und verließ ohne zu bezahlen den Kassenbereich. Als das Personal den mutmaßlichen Ladendieb ansprach, kam es zu einem Handgemenge. Der Langfinger konnte sich loszureißen und fliehen. Dabei verletzte sich der Mitarbeiter des Marktes leicht an einer Hand. Bei der Absuche in der näheren Umgebung konnte die Polizei leider niemanden mehr feststellen. Die Beute waren Alkohol und elektronische Kleinteile im Wert von circa 125 Euro. Mit der Auswertung der Videoaufnahmen zur Tat, auf denen auch ein mögliches Fluchtauto zu sehen ist, und den weiteren Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. Ein Kriminaltechniker sicherte zudem vor Ort Spuren, deren Auswertung noch aussteht. (kk)
 

Missgeschick sorgt für Feuerwehreinsatz

Hoyerswerda, Salomon-Gottlob-Frentzel-Straße
12.04.2018, gegen 08:00 Uhr

Am Donnerstagmorgen hat ein Missgeschick im Keller des Polizeireviers in Hoyerswerda einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Bei der Umlagerung von sichergestellten Asservaten wurde versehentlich eine Reizgaspatrone ausgelöst. Da sich der beißende Reizstoff im Haus verteilte, rückte die Berufsfeuerwehr an und lüftete die Räumlichkeiten. Der Rettungsdienst brachte eine 43-jährige Polizistin und eine 56-jährige Mitarbeiterin zur Behandlung von Atemwegsreizungen ins Krankenhaus. (tk)
 

Renault weg

Hoyerswerda, Franz-Liszt-Straße
11.04.2018, 18:00 Uhr - 12.04.2018, 06:15 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte einen silbernen Renault in Hoyerswerda gestohlen. Der drei Jahre alte Megane stand an der Franz-Liszt-Straße und hatte noch einen Zeitwert von etwa 12.000 Euro. Nach dem Wagen wird international gefahndet und die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen. (kk)
 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Einbruch

Görlitz, OT Biesnitz, Lilienweg
12.04.2018, 00:00 Uhr - 04:55 Uhr
                  
Unbekannte sind am frühen Morgen des Donnerstag in ein Einfamilienhaus am Lilienweg in Görlitz eingebrochen. Die Täter verschwanden mit einem Fernseher sowie einem Tablet im Wert von insgesamt etwa 1.250 Euro. Außerdem hinterließen die Diebe einen Sachschaden von circa 500 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Mit deren Auswertung und den weiten Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)
 

Tankbetrug mit gestohlenen Kennzeichen

Löbau, Lauchaer Weg
11.04.2018, 16:35 Uhr - 17:45 Uhr

Reichenbach/O.L., OT Sohland am Rotstein, Löbauer Straße
11.04.2018, gegen 18:00 Uhr

Am späten Mittwochnachmittag sind in Löbau am Lauchaer Weg die Kennzeichentafeln eines Opel Vectra verschwunden. Wenig später tauchte ein Fahrzeug mit diesen Kennzeichen etwa 10 Kilometer an einer Tankstelle in Sohland am Rotstein auf. Der Fahrer tankte seinen Wagen voll und verschwand ohne zu bezahlen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa über 150 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Diebstahls und des Betrugs. (kk)
 

Zwei Fahrzeuge entwendet

Löbau, OT Rosenhain, Am Rosenhain
10.04.2018, 21:00 Uhr - 11.04.2018, 07:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch zwei weiße Fiats in Rosenhain entwendet. Die neuen Ducatos standen gesichert Am Rosenhain und hatten insgesamt einen Wert von etwa 100.000 Euro. Außerdem stahlen die Täter Kennzeichentafeln von zwei weiteren Wagen. Ein Gesamtsachschaden von circa 2.000 Euro entstand. Nach den Fahrzeugen wird international gefahndet und die Soko Kfz befasst sich mit den Ermittlungen. (kk)
 

Zwei Wohnmobile gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Adam-Ries-Straße
03.04.2018 - 06.04.2018
11.04.2018 polizeilich bekannt

Wie erst am Mittwoch bekannt wurde, sind in der vergangenen Woche zwei Wohnmobile von einem Firmengelände an der Adam-Ries-Straße in Ebersbach verschwunden. Nach den neuen Fahrzeugen des Herstellers Capron im Wert von insgesamt etwa 130.000 Euro wird international gefahndet. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen. (kk)
 

Wiese in Brand

Löbau, Lauchaer Straße
11.04.2018, 21:30 Uhr

In Löbau ist am Mittwochabend eine Wiese an der Lauchaer Straße in Brand geraten. Beim Abbrennen von trockenem Gras griffen die Flammen auf eine angrenzende Grünfläche über. Die örtliche Freiwillige Feuerwehr löschte mit 8 Kameraden. (kk)
 

Jugendlicher im Besitz von Marihuana

Weißwasser/O.L., Zum Fuchsbau
11.04.2018, gegen 18:30 Uhr

Als eine Streife des Polizeireviers Weißwasser am Mittwochabend an der Skaterbahn nahe der Straße Zum Fuchsbau einen 16-Jährigen kontrollierte, wurde sie fündig. Der Junge war im Besitz eines Cliptütchens mit rund zwei Gramm Marihuana. Die Beamten stellten die verbotene Droge sicher und leiteten ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Die Staatsanwaltschaft wird über den Fall befinden. (tk)
 

Bagger gestohlen

Weißkeißel, Baustelle an der S 126
10.04.2018, 15:30 Uhr - 11.04.2018, 07:20 Uhr

Am Mittwochmorgen fiel Bauleuten an der S 126 bei Weißkeißel auf, dass Diebe über Nacht ihren Bagger gestohlen hatten. Die gelbe Maschine vom Typ JCB 8045 war rund viereinhalb Tonnen schwer. Den Zeitwert des Gerätes bezifferte ein Eigentümer mit rund 60.000 Euro. Der Abtransport mit einem Lkw oder Anhänger war unbemerkt geblieben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Kleinbagger wird international gefahndet. (tk)
 

Diebstahl misslang

Bezug: 2. Medieninformation vom 11. April 2018

Weißwasser/O.L., Hechtgraben
10.04.2018, 13:00 Uhr - 11.04.2018, 08:45 Uhr

Nachdem in der Nacht zu Mittwoch in Weißwasser zwei Audis gestohlen worden waren, fiel im Tagesverlauf auf, dass vermutlich dieselben Täter bei einem dritten Audi A 3 gescheitert waren. Der Pkw parkte ebenfalls am Hechtgraben. Die Unbekannten waren in den Wagen eingebrochen, konnten den Motor jedoch nicht starten. Der Sachschaden betrug etwa 500 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. (tk)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner, Frau Korch und Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen