1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Folgenschwerer Verkehrsunfall u.a.

Medieninformation: 228/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 19.04.2018, 14:41 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Folgenschwerer Verkehrsunfall


Zeit:     19.04.2018, 10.45 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Heute Vormittag ist auf der Fröbelstraße/Emerich-Ambros-Ufer ein Mitsubishi Colt mit einer Straßenbahn zusammengestoßen. Dabei wurden zwei Menschen verletzt.

Der Mitsubishi (Fahrerin 65) war auf dem Emerich-Ambros-Ufer aus Richtung Altcotta unterwegs. Auf der Kreuzung Fröbelstraße stieß der Wagen mit einer Straßenbahn der Linie 2 zusammen. Bei der Kollision wurde die 65-Jährige schwer verletzt. Eine Bahninsassin (52) erlitt leichte Verletzungen.

An der Unfallstelle kam es zu Verkehrsbehinderungen. Die Dresdner Verkehrspolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Wohnungsbrand

Zeit:     19.04.2018, 11.15 Uhr
Ort:      Dürrröhrsdorf-Dittersbach

In einem Mehrfamilienhaus an der Straße Am Quellenberg kam es heute Vormittag zu einem Brand. Das Feuer brach aus bislang unbekannter Ursache in einer Wohnung im vierten Obergeschoss aus. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich keine Personen im Inneren auf. Durch den Brand wurde die Wohnung stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Räume sind derzeit nicht bewohnbar.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281