1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

3.500 Gramm Marihuana beschlagnahmt – Tatverdächtiger festgenommen u.a.

Medieninformation: 230/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 20.04.2018, 12:56 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mann beleidigt


Zeit:     19.04.2018, 20.55 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Gestern Abend ist ein 20-Jähriger aus Afghanistan von einem 41-Jährigen an der Berliner Straße beschimpft und vom Hund des Mannes bedrängt worden.

Der Ältere beleidigte den Jüngeren lautstark mit fremdenfeindlichen Parolen und gebärdete sich ihm gegenüber aggressiv. Als der freilaufende Hund zu dem 20-Jährigen rennen wollte, flüchtete sich dieser auf das Dach eines Autos. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu.

Den hinzugerufenen Polizisten gegenüber verhielt sich der 41-Jährige renitent. Er wurde in der Folge in Gewahrsam genommen. Der Hund kam ins Tierheim. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ir)

Betrüger erlangten 600 Euro per Gutscheincodes

Zeit:     18.04.2018 und 19.04.2018
Ort:      Dresden-Striesen

Ein Dresdner (60) erhielt in den vergangenen Tagen mehrfach Telefonanrufe, in dem ihm ein Gewinn von 32.500 Euro in Aussicht gestellt wurde. Dies sei jedoch mit einer Gebühr verbunden. Dafür sollte der Mann Steam-Gutscheinkarten im Wert von 600 Euro erwerben und die Codenummern übermitteln. Dem kam er nach. Als der versprochene Gewinn ausblieb, wurde der 60-Jährige stutzig und bemerkte den Betrug.

Die Polizei rät:
Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag.
Lassen Sie sich nicht mit vermeintlichen Gewinnen locken.
Für echte Gewinne sind keine Gebühren fällig.
Geben Sie keine Codenummern heraus.
Eingelöste Gutscheine lassen sich nicht wieder zurückholen.

(ir)

Mädchen belästigt - Zeugenaufruf

Zeit:     18.04.2018, 14.30 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Am Mittwoch ist ein zehnjähriges Mädchen von einem Unbekannten belästigt worden. Der Mann sprach das Kind mit sexuellem Hintergrund auf einem Spielplatz an der Straße Altlöbtau an. Die Zehnjährige ignorierte den Unbekannten und rannte davon.

Der Unbekannte war ca. 170 bis 175 cm groß und hatte kurze weiße Haare. Weiterhin soll er mit einem roten Auto unterwegs gewesen sein.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Vorfall gemacht? Wer kennt die beschriebene Person? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Autofahrer und Radler gerieten in Streit – Zeugen gesucht

Zeit:     10.04.2018, 17.45 Uhr
Ort:      Dresden-Kaditz

Mitte April gerieten auf der Lommatzscher Straße kurz vor der Peschelstraße der Fahrer eines blauen Ford Fiesta und ein Fahrradfahrer aneinander. Dabei beleidigte der unbekannte Fahrradfahrer den Mann und stieß mit seinem Rad gegen den Ford. Anschließend radelte er davon. Der Unbekannte war etwa 30-35 Jahre alt, trug ein buntes Basecap und war mit einem pinkfarbenen Fahrrad unterwegs.

Wer hat den Vorfall beobachtet und kann nähere Angaben zu dem Radfahrer machen? Hinweise bitte an die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33. (ir)


Landkreis Meißen

Verkehrsunfall

Zeit:     19.04.2018, 15.10 Uhr
Ort:      Stauchitz, OT Plotitz

Gestern Nachmittag stießen auf der Parkstraße ein Hyundai Santa Fe (Fahrer 41) und ein Toyota Avensis (Fahrer 65) zusammen.

Der 41-Jährige kam aus Richtung Dobernitz. Auf der Brücke über einen Feldgraben streifte er mit seinem Hyundai den entgegenkommenden Toyota. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 7.000 Euro. (sg)

Verkehrsunfall mit 15.000 Euro Schaden

Zeit:     19.04.2018, 09.45 Uhr
Ort:      Schönfeld

Gestern Vormittag befuhr der Fahrer (66) eines VW Tiguan die Königsbrücker Landstraße in Richtung Thiendorf. Auf Höhe des Parkwegs musste der 66-Jährige verkehrsbedingt stoppen. Dies übersah der Fahrer (55) eines 5er BMW offenbar und fuhr auf. Der VW-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Bei dem Auffahrunfall entstand ein Gesamtschaden von ca. 15.000 Euro. (eb)

Dieseldiebstahl

Zeit:     20.04.2018, 06.50 Uhr festgestellt
Ort:      Großenhain, OT Stroga

Unbekannte drangen auf ein landwirtschaftliches Gelände an der Uebigauer Straße ein und stahlen ca. 100 Liter Diesel aus einem Traktor. Außerdem entwendeten sie beide Batterien des Fahrzeugs. Der Stehlschaden beträgt etwa 300 Euro. (eb)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

3.500 Gramm Marihuana beschlagnahmt – Tatverdächtiger festgenommen

Zeit:     19.04.2018, gegen 11.00 Uhr
Ort:      Bad Schandau, OT Ostrau

Gestern Mittag konnten Dresdner Polizeibeamte am Pflanzengartenweg einen Mann (29) festnehmen, der in Verdacht steht in großem Umfang mit Marihuana gehandelt zu haben.

Der Bad Schandauer war im Zuge eines Ermittlungsverfahrens in den Fokus der Polizei geraten. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung kam ein Rauschgiftspürhund zum Einsatz. Letztlich konnten unter anderem ca. 3.500 Gramm Marihuana und ein Teleskopschlagstock gefunden werden. Den größten Teil der Drogen hatte er in 64 Schraubgläser verpackt und in einem Hohlraum hinter einem Badezimmerspiegel versteckt. Der Verkaufswert wird auf ca. 30.000 Euro geschätzt. Außerdem war der Mann im Besitz von diversem Zubehör zur Cannabispflanzenaufzucht.

Der 29-Jährige wurde vorläufig festgenommen und wird heute noch einem Haftrichter vorgeführt. Er wird sich wegen des Verdachts des Betäubungsmittelhandels mit Waffen verantworten müssen. (sg)

Trunkenheit im Verkehr

Zeit:     20.04.2018, 00.20 Uhr
Ort:      Neustadt i. Sa., OT Langburkersdorf

Bei einer Verkehrskontrolle auf der Andreas-Schubert-Straße stellten Beamte fest, dass der 51-jährige Fahrer eines VW Caddy unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von 1,88 Promille. Daraufhin ordneten die Polizisten eine Blutentnahme an. Die Beamten behielten den Führerschein des Fahrers ein und erstatteten Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (eb)

 

 


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Drogenversteck

Download: Download-Icon20180420X230Xdrogenversteck.jpg
Dateigröße: 27.46 KBytes
Pressefoto
Übersicht Asservate

Download: Download-Icon20180420X230XXbersichtXasservate.jpg
Dateigröße: 30.30 KBytes

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281