1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verkehrsunfall mit sehr hohem Schaden - Zeugenaufruf

Medieninformation: Nr.:2 vom 22.04./2018
Verantwortlich: Michael Günzel (mg)
Stand: 22.04.2018, 11:52 Uhr

Verkehrsunfall mit sehr hohem Schaden - Zeugenaufruf

 

Hoyerswerda, Nieskyer Straße

22.04.2018, 05:40 Uhr

Am Sonntagmorgen ereignete sich in Hoyerswerda ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 20-jähriger Fahrer eines VW Touareg war auf der Nieskyer Straße in Richtung Lohsa unterwegs. Nach eigenen Angaben kam ihm ein dunkelblauer bis schwarzer Pkw, möglicherweise ein Audi, auf seiner Fahrspur entgegen. Der junge Mann verlor in einer Rechtskurve die Kontrolle über das Fahrzeug, welches sich überschlug und in eine Gartenanlage zum Stillstand kam. Dabei wurden mehrere Zäune, drei Gartenlauben sowie die Trinkwasserleitung des Gartenvereines beschädigt. Der Fahrer und seine 21-jährige Beifahrerin wurden schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf zirka 90.000 Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit, ein Abschlepper nahm den VW an den Haken. Der Verkehrsunfalldienst hat die Unfallaufnahme und weitere Bearbeitung übernommen.

Die Polizei sucht Zeugen, welche Hinweise zu dem Verkehrsunfall geben können. Insbesondere werden Angaben zu dem unbekannten dunklen Pkw im Gegenverkehr gesucht sowie Personen die zur gefahrenen Geschwindigkeit des VW Aussagen machen können. Diese melden sich bitte im Polizeirevier Hoyerswerda, telefonisch unter 03571-465-0, oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

 

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

 

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

 

B 6, Eiserode - Plotzen

21.04.2018, 13:00 Uhr

Auf der Bundesstraße 6 kam es Samstagmittag zu einem Verkehrsunfall. Ein 30-jähriger Fahrer eines Toyotas beabsichtigte, kurz vor dem Ortseingang Plotzen den vor ihm fahrenden Motorradfahrer zu überholen. Der 56-jährige Fahrer einer Harley Davidson jedoch bremste sein Fahrzeug am Ortseingang Plotzen ab. Der Fahrer des Toyota berührt beim Ausscheren zum Überholen das Krad, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr sich neben der Fahrbahn fest. Der Motorradfahrer stürzte glücklicherweise nicht. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem Pkw-Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein Alkoholtest brachte das Ergebnis von umgerechnet 1,7 Promille. Die Polizisten begleiteten den Mann zur Blutentnahme und stellten den Führerschein sicher. Der Gesamtschaden beläuft sich auf zirka 7.300 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

 

Rasentraktor in Brand geraten

 

Ralbitz-Rosenthal, Ortsteil Naußlitz, Mühlweg

21.04.2018, 20:15 Uhr

Am Samstagabend wurden Polizei und Feuerwehr nach Naußlitz auf den Mühlweg gerufen. Hier war aus unbekannter Ursache ein Rasentraktor, welcher in einer Scheune stand, in Brand geraten. Zwei Stunden zuvor hatte der Eigentümer noch mit seinem Gefährt den Rasen gemäht. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort. Die Kameraden brauchten aber nicht mehr viel zu tun, da der Eigentümer den Traktor bereits aus der Scheune geholt und abgelöscht hatte. Am Rasentraktor entstand Totalschaden, welcher auf rund 2.500 Euro geschätzt wurde. Durch das schnelle Reagieren des Besitzers kam es zu keinem Gebäudeschaden.

 

 


Einbrüche in Gartenhäuser

 

Radeberg, Kleinwolmsdorfer Straße

20.04.2018, 20:30 Uhr – 21.04.2018, 08:05 Uhr

Vermutlich in den Nachtstunden waren Unbekannte in einer Gartenanlage in Radeberg in der Kleinwolmsdorfer Straße zu Gange. Sie verschafften sich Zutritt und versuchten in insgesamt sechs Gartenlauben einzubrechen. In vier Fällen hielten die Türen stand, in zwei Fällen konnten sie die Türen gewaltsam öffnen. Unter anderem fehlen ein alter Hirschfänger und ein Fernglas. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen.

 

 

Fünf Personen bei einem Verkehrsunfall verletzt

 

B 97, Schwepnitz, Ortsteil Bulleritz

21.04.2018, 12:30 Uhr

Eine 58-jährige Fahrerin eines Mercedes befuhr am Samstagmittag die Staatsstraße 93 aus Bulleritz kommend. Sie beabsichtigte, auf die B 97 aufzufahren und beachtet vermutlich ungenügend den Fahrverkehr. Es kam zum Zusammenstoß mit einem Skoda. Dessen 40-jährige Fahrerin, ihr Beifahrer, sowie drei Kinder kamen mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Mercedesfahrerin blieb unverletzt. Es entstand ein Schaden von rund 12.000 Euro, der Skoda musste abgeschleppt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

 

 

Missglückte Probefahrt

 

Lauta, Robert-Koch-Straße

21.04.2018, 11:50 Uhr

Eine Streife des Polizeirevieres Hoyerswerda war am Samstagmittag in Lauta unterwegs. Ihnen fiel ein Trabant auf, welcher ohne Kennzeichen im öffentlichen Verkehrsraum fuhr. Der 73-jährige Fahrer wollte mit seinem „Trabbi“ lediglich eine Probefahrt machen. Da das Auto weder zugelassen noch versichert war, ermittelt nun die Polizei wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

 

 


Diebstahl von Fahrradteilen

 

Hoyerswerda, Dietrich-Bonhoeffer-Straße

21.04.2018, 14:00 Uhr - 15:00 Uhr

Eine unangenehme Überraschung erlebten zwei Fahrradbesitzer in Hoyerswerda. Sie hatten ihre Räder in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße abgestellt. Als sie wieder zurückkamen stellten sie fest, dass bei einem Rad die Gabel, das Vorderrad und die Scheibenbremsen fehlten. Beim zweiten wurde die vordere Lampe entwendet. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 200 Euro.

 

 


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

 

Vier Verletzte nach Verkehrsunfall

 

B 115, Kodersdorf - Niesky, Abzweig Ödernitz

21.04.2018, 15:30 Uhr

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstagnachmittag auf der B 115, unweit von Niesky. Ein 76-jähriger Fahrer eines Opel Meriva befuhr den Windmühlenweg aus Ödernitz kommend. Er beabsichtigte, nach links auf die B 115 aufzufahren. Offensichtlich beachtete er ungenügend den Fahrverkehr auf der Bundesstraße und es kam zum Zusammenstoß mit einem Renault Trafic eines 41-Jährigen. Neben dem Opelfahrer erlitten die Insassen des Renaults (m/64, w/13, w/5) schwere Verletzungen. Das 13-jährige Mädchen wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die Straße musste für fast fünf Stunden gesperrt werden. Zur Klärung der Unfallursache kam neben dem Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz auch ein Gutachter zum Einsatz Die Reinigung der Fahrbahn übernahm ein Spezialunternehmen. Ein Abschleppdienst stellte die Fahrzeuge sicher, es entstand ein Schaden von zirka 25.000 Euro.

 

 

Mofa gestohlen

 

Niesky, Konrad-Wachsmann-Straße

20.04.2018, 23:00 Uhr - 21.04.2018, 10:00 Uhr

In der Nacht zu Samstag wurde in Niesky ein Mofa gestohlen, welches in der Konrad-Wachsmann-Straße stand. Das 20 Jahre alte Zweirad hat das Versicherungskennzeichen  UOB 377. Der Eigentümer bezifferte den Wert auf zirka 200 Euro. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.

 

 


Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

 

Görlitz, Christoph-Lüders-Straße

21.04.2018, 10:15 Uhr

Am Samstagvormittag wurde eine Fahrradfahrerin in Görlitz auf der Christoph-Lüders-Straße bei einem Verkehrsunfall verletzt. Ein 48-jähriger Fahrer eines Opels befuhr die Straße in Richtung Zeppelinstraße und beabsichtigte, auf den Parkplatz eines Einkaufsmarktes zu fahren. Offensichtlich übersah er die 35-jährige Radlerin, welche auf dem Radweg ihm entgegen kam. In der Folge stießen die Beiden zusammen. Die Frau musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Schaden bezifferte sich auf rund 1.200 Euro. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

 

 

Fahrscheinautomat beschädigt

 

Görlitz, Demianiplatz

20.04.2018 - 21.04.2018

Am Samstagvormittag wurde der Polizei bekannt, dass in Görlitz auf dem Demianiplatz ein Fahrscheinautomat beschädigt worden ist. Offensichtlich in der Nacht zuvor hatten Unbekannte das Display des Automaten zerstört. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 150 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

 

In Tischlerei eingebrochen

 

Herrnhut, Dürningerstraße

20.04.2018, 17:00 Uhr - 21.04.2018, 09:00 Uhr

Unbekannte waren in der Nacht zu Samstag in Herrnhut in der Dürningerstraße gewaltsam in eine Tischlerei eingebrochen. Aus der Werkhalle stahlen sie eine Paneelsäge im Wert von zirka 740 Euro. Der entstandene Schaden beziffert sich auf zirka 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

 


Einbruch in einen Transporter

 

Herrnhut, Siedlung

20.04.2018, 17:00 Uhr - 21.04.2018, 09:30 Uhr

Ein Transporter vom Typ Peugeot, welcher in Herrnhut in der Straße Siedlung parkte, war das Ziel von unbekannten Tätern. Sie drangen gewaltsam in das Fahrzeug ein und stahlen Werkzeuge. So fehlen unter anderem eine Benzinkettensäge, ein Elektrohammer und ein Laserniveliergerät. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf zirka 2.300 Euro, der Sachschaden wurde mit 200 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei wird sich weiter mit dem Fall befassen.

 

 

Renault gegen Baum

 

S 129 Kiesdorf - Bernstadt

21.04.2018, 21:45 Uhr

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstagabend auf der Staatsstraße 129. Ein 43 jähriger Fahrer eines Renaults befuhr die Staatsstraße 129 aus Richtung Kiesdorf in Richtung Bernstadt. In einer Rechtskurve kam er zu weit nach links und stieß mit einem im Gegenverkehr fahrenden Ackerschlepper eines 32-Jährigen zusammen. Dadurch wurde die linke Fahrzeugseite des Pkw  aufgerissen. In der Folge prallte der Pkw gegen einen Straßenbaum. Der Fahrer des Renaults und die Insassin wurden schwer verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 35.000 Euro. Das Auto musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Durch den Verkehrsunfall kam es zur Vollsperrung der Staatsstraße. Feuerwehren der rumliegen Gemeinden Bernstadt, Altbernsdorf und Kiesdorf waren im Einsatz. Der Verkehrsunfalldienst hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

 

 


Einbruch in Sparkassenfiliale scheitert

 

Rietschen, Muskauer Straße

20.04.2018, 22:00 Uhr - 21.04.2018, 05:15 Uhr

In der Nacht zu Samstag machten sich unbekannte Täter an der Sparkassenfiliale in Rietschen auf der Muskauer Straße zu schaffen. Sie zerstörten die Bewegungsmelder und versuchten, eine Tür gewaltsam zu öffnen. Ein Eindringen gelang nicht. Zurück blieb ein Schaden von zirka 100 Euro. Ein Kriminaltechniker war im Einsatz und sicherte Spuren. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen.

 

 

Opel gegen eine Straßenlaterne

 

Weißwasser, Heinrich-Heine-Straße

21.04.2018, 07:55 Uhr

Am Samstagmorgen kam es in Weißwasser zu einem Verkehrsunfall, wobei sich eine Person verletzte. Ein 70-jähriger Fahrer eines Opels war auf der Heinrich-Heine-Straße in Richtung Weißkeisel unterwegs. Er verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Er fuhr gegen eine Straßenlaterne, welche daraufhin umfiel. Möglicherweise war beim Fahrer ein gesundheitliches Problem während der Fahrt aufgetreten. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro.

 

 

Pkw in Straßengraben gefahren

 

B 156, Lieske - Uhyst

21.04.2018, 18:00 Uhr

Am Samstagabend kam es auf der B 156 zu einem Verkehrsunfall. Hier war ein 78-jähriger Fahrer eines Pkw von Lieske kommend in Richtung Uhyst unterwegs. Ausgangs einer Linkskurve, verlor er die Gewalt über sein Fahrzeug, durchfuhr den Straßengraben, streifte einen Baum und kam wieder auf der Straße zum Stehen. Der Mann blieb unverletzt, es entstand ein Schaden von zirka 1.000 Euro.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner, Frau Korch und Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen