1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Auswertung der Aktion 'Blitz für Kids' im Chemnitzer Direktionsbereich

Medieninformation: 194/2018
Verantwortlich: Steve Berger
Stand: 25.04.2018, 12:00 Uhr

Direktionsbereich

 

Auswertung der Aktion „Blitz für Kids“ im Chemnitzer Direktionsbereich

(1464) Während der zwei Wochen andauernden Aktion (9. April 2018 bis  20. April 2018) wurden im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Chemnitz insgesamt 2 606 Fahrzeuge gemessen. Davon hielten sich 377 Fahrzeugführer nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit. 471 „Grüne Karten“ konnten die Kinder den Fahrzeugführern überreichen, die sich vorbildlich verhielten. Sechs Fahrzeugführer müssen mit einem Bußgeld belangt werden, die anderen Überschreitungen lagen im Verwarngeldbereich. Die höchste gemessene Überschreitung lag bei 44 km/h.

Fazit: Immer mehr Fahrzeugführer werden sich ihrer Pflichten gegenüber von Schulkindern in Bereichen von Schulen bewusst und treffen entsprechende Vorkehrungen. Die regelmäßig stattfindenden Aktionen tragen ihren Teil dazu bei. (Kg)

 

Chemnitz/Landkreis Mittelsachsen



OT Sonnenberg/Freiberg – Drei weitere gestohlene Vereinsfahrzeuge sichergestellt

(1465) Am Dienstag konnten die drei noch gesuchten Fahrzeuge, die mit Schlüsseln von einem Chemnitzer Verein gestohlen worden waren, sichergestellt werden.
Der noch fehlende Pkw Skoda wurde in Chemnitz, OT Sonnenberg, nach einem Zeugenhinweis am Dienstagnachmittag festgestellt. Zu den beiden Opel Kleintransportern ging am Abend ein weiterer Zeugenhinweis ein. Beide Fahrzeuge wurden daraufhin in Freiberg festgestellt. Alle drei Autos wurden sichergestellt und werden kriminaltechnisch untersucht. Die Ermittlungen der Chemnitzer Kriminalpolizei dauern an.
Unbekannte waren am vergangenen Wochenende in die Räume des Vereins an der Werner-Seelenbinder-Straße eingedrungen und hatten mit dort gefundenen Schlüsseln sechs Vereinsfahrzeuge gestohlen. Drei davon wurden bereits aufgefunden und sichergestellt. Weitere Informationen dazu in den Medieninformationen Nr. 191, Meldung 1452 sowie Nr. 192,   Meldung 1454).
Die Polizeidirektion Chemnitz bedankt sich bei der Öffentlichkeit für die zahlreichen Hinweise, die zum Auffinden der Fahrzeuge beigetragen haben. (ju)
 

Chemnitz

 

OT Schloßchemnitz – Kassenautomat aufgebrochen

(1466) Am späten Montagabend, gegen 23.40 Uhr, hebelten Unbekannte einen Kassenautomaten auf einem Parkplatz in der Wittgensdorfer Straße auf. Anschließend stahlen sie aus dem Gerät eine Geldkassette mit Bargeld. Zudem hatten die Diebe an dem Automaten einen Sachschaden von rund 3 000 Euro verursacht. (ju)
 


OT Kappel – Tageswohnungseinbruch

(1467) Eine Wohnung in der Richard-Wagner-Straße war am gestrigen Dienstag Ziel von Einbrechern. Die Unbekannten hatten sich Zutritt in das Mehrfamilienhaus verschafft und die Tür der Wohnung aufgehebelt. Anschließend durchsuchten sie die Räume und stahlen zwei Laptops sowie eine Kamera im Gesamtwert von rund  3 000 Euro. Der Sachschaden wurde auf rund 1 000 Euro beziffert. (ju)


 

OT Hutholz – Brand auf Balkon

(1468) Dienstagnachmittag, gegen 14.15 Uhr, meldete ein Nachbar eine Rauchentwicklung auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Wolgograder Allee. Der Brand konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Dennoch war ein Sachschaden am Balkon sowie der Balkontür entstanden. Personen wurden nicht verletzt. Die Mieter der betreffenden Wohnung waren nicht zu Hause. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Kriminaltechniker werden heute den Brandort untersuchen. (ju)

 

OT Borna-Heinersdorf (Bundesautobahn 4) – Drei Verletzte und hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

(1469) Ungefähr zwei Kilometer nach der Anschlussstelle Chemnitz-Glösa fuhr am Dienstag, gegen 9.45 Uhr, die 43-jährige Fahrerin eines Renault-Transporters auf der Richtungsfahrbahn Eisenach auf einen vorausfahrenden Pkw Mazda (Fahrerin: 36). Danach fuhr der 33-jährige Fahrer eines Iveco-Transporters auf den bereits verunglückten Renault-Transporter. Der 33-jährige Transporter-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die Fahrerinnen der beiden anderen beteiligten Fahrzeuge erlitten leichte Verletzungen. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 38.000 Euro. (Kg)

 

OT Rabenstein – Zusammenstoß zwischen Pkw und Transporter

(1470) Gegen 8.45 Uhr ereignete sich am Dienstag auf der Limbacher Straße ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw Audi (Fahrer: 71) und einem Renault-Transporter (Fahrer: 52), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro entstand. Der Transporter-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

 

OT Stelzendorf – Kollision beim Linksabbiegen

(1471) Von der Wladimir-Sagorski-Straße nach links in die Stollberger Straße fuhr am Dienstag, gegen 18.35 Uhr, die 30-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda. Dabei kollidierte der Skoda mit einem entgegenkommenden Pkw Mazda (Fahrer: 47). Der Mazda prallte danach noch gegen eine Laterne. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Freiberg

 

Freiberg – Scheibe eines Geschäfts eingeschlagen

(1472) In der Leipziger Straße beobachtete ein Zeuge (37) einen Unbekannten, wie dieser eine Schaufensterscheibe eines Geschäftes einschlug. Der 37-Jährige alarmierte die Polizei. Danach drang der Täter durch das Fenster in den Laden ein, flüchtete jedoch noch vor Eintreffen der Beamten. Was der Eindringling gestohlen hat, ist noch nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 1 000 Euro geschätzt. (Wo)

 

Revierbereich Rochlitz

 

Claußnitz/OT Markersdorf – Radfahrer nicht beachtet?

(1473) Von einem Grundstück auf die Hauptstraße fuhr am Dienstag, gegen 18.15 Uhr, der 47-jährige Fahrer eines Pkw Audi. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Radfahrer (Alter derzeit nicht bekannt), der die Hauptstraße aus Richtung Burgstädt in Richtung Claußnitz befuhr. Durch den Anstoß stürzte der Radfahrer und erlitt leichte Verletzungen. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 10.000 Euro. (Kg)

 

Rochlitz – VW auf VW

(1474) Auf der B 7 hielt am Dienstag, gegen 12.30 Uhr, der 48-jährige Fahrer eines Pkw VW verkehrsbedingt an. Die Fahrerin (21) eines nachfolgenden Pkw VW fuhr auf den haltenden VW, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Aue

 

Lauter-Bernsbach – Außergewöhnlicher Buddha-Diebstahl

(1475) Zwischen dem 12. April 2018 und dem 19. April 2018, gegen 22 Uhr, kam es im Ortsteil Lauter zu einem kuriosen Diebstahl. Unbekannte entwendeten eine ca. 1,9 Meter große und ca. 120 Kilogramm schwere Buddha-Statue von einem Hausgrundstück. Wie die Täter auf das Grundstück gelangten und wie sie die Statue abtransportiert haben, ist derzeit noch unklar. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund   1 200 Euro. (sb)

 

Revierbereich Marienberg

 

Amtsberg/OT Weißbach – Senior fiel nicht auf Betrüger rein

(1476) Am Montagmittag erhielt ein 74-Jähriger einen Anruf von einer ihm unbekannten Anruferin. Die Frau teilte ihm mit, dass er bei einem Gewinnspiel fast 39.000 Euro gewonnen habe. Weiterhin sagte sie ihm, dass er am Dienstag einen weiteren Anruf, zur Klärung der Geldübergabe, erhalten würde. Am Dienstagvormittag erhielt der Senior einen erneuten Anruf. Der Anrufer verlangte von dem 74-Jährigen, er müsse erst 1 000 Euro per Geldkarte für Notar- und Transportkosten zahlen, sonst könne sein Gewinn nicht ausgezahlt werden. Er schlug vor, man könne diese Kosten gleich von seinem Gewinn abziehen. Der Anrufer erklärte ihm, das sei nicht möglich. Daraufhin legte der Senior auf und informierte die Polizei.

Beide Anrufer sprachen deutsch mit osteuropäischem Akzent.

Die Polizei rät: Gehen Sie nie am Telefon auf Geldforderungen ein! Machen Sie es wie der 74-Jährige, legen Sie auf und informieren Sie die Polizei! (Wo)

 

Landkreis Zwickau

 

Hohenstein-Ernstthal (Bundesautobahn 4) – Drei Schwerverletzte bei Unfall

(1477) Ungefähr zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Hohenstein-Ernstthal hielten am Dienstag, gegen 13.45 Uhr, im mittleren Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Eisenach zwei Sattelzüge verkehrsbedingt. Der im linken Fahrstreifen fahrende Fahrer (48) eines Renault-Transporters bremste verkehrsbedingt, woraufhin der 57-jährige Fahrer eines Pkw Opel auf den Transporter fuhr. Danach stieß der Opel noch gegen die Mittelschutzplanke. Der Transporter wurde zwischen beide haltende Sattelzüge geschoben. Der Opel-Fahrer, sein Beifahrer (27) und der Transporter-Fahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 53.400 Euro. (Kg)

 

Callenberg (Bundesautobahn 4) – Mit Heck gegen Mittelschutzplanke geprallt/Zeugen gesucht

(1478) Ein bisher unbekannter Pkw befuhr am 23. April 2018, gegen 19.45 Uhr, die A 4 in Richtung Dresden. Bei Starkregen geriet das Auto kurz nach der Anschlussstelle Hohenstein-Ernstthal ins Schleudern und prallte mit dem Heck gegen die Mittelschutzplanke. Danach fuhr der unbekannte Pkw davon. Der Schaden an der Schutzplanke beziffert sich auf etwa 500 Euro. Anhand aufgefundener Fahrzeugteile konnte recherchiert werden, dass es sich bei dem unbekannten Pkw um einen Audi, Limousine, möglicherweise ein A4, in der Farbe silbermetallic handelt. Der Unfallverursacher soll ein Glauchauer Kennzeichen (GC-…) haben.

Wer kann Angaben zum Unfallhergang, dem unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer zur Unfallzeit machen? Wo wurde solch ein Pkw mit Beschädigungen im Heckbereich zur Reparatur gegeben? Hinweise werden unter Telefon 0371 8740-0 bei der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz entgegengenommen. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand