1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verdächtige Gepäckstücke erwiesen sich als harmlos

Medieninformation: 196/2018
Verantwortlich: Jana Ulbricht
Stand: 25.04.2018, 17:50 Uhr

Chemnitz



OT Zentrum – Verdächtige Gepäckstücke erwiesen sich als harmlos


(1482) Mittwochmittag, gegen 13.25 Uhr, wurde die Polizei bezüglich mehrerer Gepäckstücke informiert, die an einer Hecke an der Bahnhofstraße, nahe des Bahnhofsvorplatzes, festgestellt wurden. Ein Besitzer zu diesen war vor Ort nicht auszumachen. Auch die Einsatzkräfte konnten vor Ort keinen Eigentümer der Koffer und Taschen feststellen.
Da eine Gefährdungslage vor Ort nicht ausgeschlossen werden konnte, musste der Fundort abgesperrt werden. Dies betraf die Bahnhofstraße zwischen Carolastraße und Georgstraße sowie den Bahnhofsvorplatz selbst. Die Personen, welche sich in zwei an den abgesperrten Bereich grenzenden Gebäuden aufhielten, hatten diese zwischenzeitlich verlassen. Zudem kam es zu Behinderungen im öffentlichen Nahverkehr.
Angeforderte Spezialisten des sächsischen Landeskriminalamtes untersuchten am späten Nachmittag die Gepäckstücke und konnten um 17.35 Uhr Entwarnung geben. In den Koffern und Taschen befanden sich lediglich Kleidungsstücke. Alle Sperrungen wurden wieder aufgehoben. Insgesamt waren rund 20 Beamte im Einsatz. (ju)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand